Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
yalcinkaya

Nach Hardwaretausch Probleme mit Kundenservice -Beschwerde

Heute habe ich um 8:45 Uhr  in der Rechnungsstelle angerufen da ich 120 Euro für eine Fritzbox bezahlen soll die der Techniker mitgenommen hat und bin mit einem Herrn K***** 

verbunden worden. Nach dem ich ihm mein vorliegen erklärt habe hat er zu mir gesagt ich müsse kurz warten er würde sich schlau machen. Bis dahin lief alles gut. 

Dann meldete sich der Herr K*'*** bei mir zurück und behauptete das ich eine Fritzbox hätte die ich nicht zurück gegeben habe. Und dafür soll ich 120 Euro bezahlen.Als ich ihm erklärt habe das der Techniker die Fritzbox mitgenommen hat da die defekt war und er mir eine neue gebracht hat. 

Dann wurde mir von Herrn K**** unterstellt das ich die kaputte Fritzbox verkauft hätte. Was natürlich nicht stimmte da der Techniker die mit genommen hat.Herr K*** stellte mich als Lügner und Betrüger da. Das war mehr als eine Unverschämtheit.

Ich hoffe das sie das mit dem Herrn K**** klären werden, das man so nicht mit langjährigen Kunden umgehen kann. Er ist für diesen Job nicht qualifiziert. Bin richtig erbost darüber wie ich von ihrem Mitarbeiter behandelt worden bin


Als ich mich dann so gegen 10 Uhr etwas beruhigt habe , habe ich erneut bei ihnen angerufen und mich diesmal mit dem Kundendienst verbinden lassen.

Eine sehr zuvorkommende Mitarbeiterin namens Frau Z**** hat mir dann weiter geholfen. Sie hat für mich den Techniker angerufen und herausbekommen das der Techniker vergessen hat das Gerät ,das sie von mir haben wollen aus dem System zu nehmen. Solche kompetenten Mitarbeiter wie Frau Z**** brauchen sie in allen Bereichen.  Damit nicht noch einmal so etwas passiert was mir mit dem Herrn K**** passiert ist. Ich hoffe das sie dem entsprechend sich um die Sache kümmern werden.


Mit freundlichem Gruss 


Edit: Namen der Mitarbeiter aus Datenschutzgründen entfernt und Überschrift zum besseren Verständnis angepasst;

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2019-01-23T09:28:20Z
  • Mittwoch, 23.01.2019 um 10:28 Uhr
Aus Datenschutzgruenden die Mitarbeiternamen loeschen.

Ansonsten immer Quittung mit Seriennummer des ausgetauschten Geraetes durch den Techniker geben lassen.

Falsche Verdaechtigung / Unterstellung einer strafbaren Handlung sind wiederum strafbar.
2019-01-23T20:55:30Z
  • Mittwoch, 23.01.2019 um 21:55 Uhr
Bei einem Defekttausch durch einen Techniker wird das alte Gerät immer von diesen mitgenommen. Dem Kunden vorzuwerfen, dass er das entsprechende Gerät nicht zurückgeschickt hat, ist grundsätzlich schon suspekt. Da gibt es nichts zum Zurückschicken.

MfG
2019-01-23T21:56:34Z
  • Mittwoch, 23.01.2019 um 22:56 Uhr
@ Yalcinkaya:

Uhhhh, das ist heftig !!! Da würde ich auch an die Decke gehen. Du hast mein vollstes Verständnis.

Mal gut, dass es dann doch noch eine Mitarbeiterin gegeben hat, die das Ganze aufgeklärt hat und Du nicht auf den 120 Euro sitzengeblieben bist.

Mein Tipp: Immer eine Beweissicherung vornehmen: z. B. Quittung erstellen lassen, Screenshots machen, Gesprächsnotizen anfertigen, Namen, Datum und Uhrzeit notieren, ...
2019-01-24T06:12:01Z
  • Donnerstag, 24.01.2019 um 07:12 Uhr
Das ist das Problem, wenn man mit Hotlines/Callcentern zu tun hat.

Was hilft, ist: sich freundlich verabschieden, und nochmal anrufen.
Neuer Hotline-Mitarbeiter, neues Glück.

Ist ziemlich nervig, führt aber am ehestem zu Ziel. Streit bringt nichts, da die Hotline am längeren Hebel sitzt. Und ja: es gibt leider Mitarbeiter, die glauben, dass etwas stimmt, nur weil es so "im Computer" steht.

Ansonsten, wie hier schon geschrieben, ausführliche Beweissicherung durchführen.
Unitymedia schiesst mit der Rückforderung alter Boxen manchmal etwas über das Ziel hinaus, und gibt den Beteiligten manchmal kaum Zeit, das Teil fristgemäß zum Versand zu bringen.
2019-01-24T07:01:21Z
  • Donnerstag, 24.01.2019 um 08:01 Uhr
Bei einem Defekttausch durch einen Techniker wird das alte Gerät immer von diesen mitgenommen. Dem Kunden vorzuwerfen, dass er das entsprechende Gerät nicht zurückgeschickt hat, ist grundsätzlich schon suspekt. Da gibt es nichts zum Zurückschicken.


Herzlichen dank Hemapri.......

Das sagt schon alles genau so ist es.....