Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gelöschter Nutzer
  • Gelöschter Nutzer

Langsames Internet und Verbindungsabbrüche

Hallo zusammen,


ich wohne zurzeit in einem Wohnheim. Mein Kabelanschluss läuft vermutlich über den Vermieter, ich persönlich habe keine Vertragsinfos oder irgendeine Kundennummer. Das Kabelmodem habe ich vom Vormieter übernommen und daran eine Fritzbox 4040 angeschlossen, die bis vor ein paar Tagen auch wunderbar funktioniert hat.

Seit ein paar Tagen habe ich allerdings rund um die Uhr sehr sehr langsames Internet (Speedtest sagt max. 500 Kbps wenn es gut läuft, gebucht sind soweit ich weiß 10.000) und auch hohen Paketverlust von bis zu 20%.


Da mein Vermieter bis Mitte der nächsten Woche im Urlaub und nicht zu erreichen ist, weiß ich jetzt nicht, was zu tun ist...

Kann ich selbst bei einer Servicehotline anrufen, um das Problem zu lösen, auch wenn ich selbst keine Kundennummer habe? Es geht immerhin um meinen eigenen Anschluss..

Was kann ich andernfalls machen? Ich möchte ungern eine Woche kein vernünftiges Internet haben..


Vielen Dank schon einmal im voraus!


Mit freundlichen Grüßen


Rexxo

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2018-11-17T09:40:52Z
  • Samstag, 17.11.2018 um 10:40 Uhr
kann ich nicht nachvollziehen, da keine Vorkommnisse
2018-11-17T10:27:47Z
  • Samstag, 17.11.2018 um 11:27 Uhr
Hallo,


hast Du den Unitymedia Spendetest verwendet? Bringt ein anderer Spendetest, z.B. von ookla oder Bundesnetzagentur die gleichen Ergebnisse? Ist die Performance wirklich schlecht oder nur die Speetestergebnisse?

Bei mir ist es so, dass der UM eigene Speedtest grottenschlechte Werte ausgibt, die anderen aber im Rahmen der erwarteten Bandbreite liegen (162 Mbit down und 10 Mbit up bei 2 play 150). Die Performance ist auch wie erwartet. Das ist auch bei Freunden so. Wir vermuten ein Problem bei UM Speedtest, welches aber auch nicht durch lange Telefonate (selbst Reset der FritzBox) mit dem Service geklärt werden konnte.


Gruß


zett3

2018-11-17T13:20:29Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 17.11.2018 um 14:20 Uhr
Hallo zett3, danke für deine Antwort.
Es liegt definitiv nicht am Speedtest, der von ookla und von UM liefern beide unterirdische Werte (beide sind im Durchschnitt bei ca. 100 Kbit). Es liegt definitiv an der Performance, ich kann nichtmal simple Internetseiten wie google.de vernünftig öffnen.. Es liegt auch nicht an der Fritzbox, ich habe meinen PC auch schon direkt am Modem angeschlossen und es kam das gleiche raus. Mit meinem Handy über WLAN dieselben Ergebnisse...
2018-11-17T13:58:02Z
  • Samstag, 17.11.2018 um 14:58 Uhr
Ohne Kundennr. und weitere Angaben (z.B. geboren, wenn ja, warum) bekommst du keinen Support von UM.

Haben deine Mitbewohner/Nachbarn gleiche Probleme?
Wenn ja, ist irgendwas in der Anlage nicht in Ordnung. Dann musst du die Hausverwaltung kontaktieren.

Welches Modem hast du denn?
Wenn es sich um ein Cisco 3208/3212 oder ein Motorola handelt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Netzteil oder das Gerät selbst defekt ist.
Ich gehe mal davon aus, dass deine Nachbarn das gleiche Gerät haben.
Wenn du sie lieb und nett bittest, rücken sie vielleicht das Gerät sammt Netzteil zu einem kleinen Test heraus. Dann zunächst mal Netzteil tauschen und probieren. Wenn das auch nichts hilft, Gerät tauschen und probieren. Evtl. kannst du noch einen Cross-Check beim Nachbarn machen.

Das Ganze dient nur dazu, festzustellen wo der Fehler sitzt.
Da wir nicht wissen, wie der Vertrag des Wohnheims aussieht, muss es über die Schiene Verwaltung Wohnheim laufen. Wenn es "nur" das Netzteil ist, kann man ggf. auch ein passendes Universalnetzteil kaufen. Das ist aber nicht gerade billig und wenn die Polung nicht stimmt, war es das dann endgültig mit dem Modem.

Anmerkung:
Ich war letztes Jahr in einer Reha-Klinik.
Da konnte man lt. Infoblätter ein Modem mieten. Ich nahm deshalb vorsichtshalber ein längeres LAN-Kabel mit. Die Info war aber überholt. Inzwischen waren WLAN-Accesspoints verteilt, über die man gegen Bezahlung ins Internet kam.
Mich hätte es schon interessiert, aber die Pforte hatte keine Ahnung um welches Gerät es sich zuvor bei der "Kiste" gehandelt hat. Ich weiss nur, dass es sich beim aktuellen Anschluß um einen Anschluß von UM gehandelt hat.

2018-11-17T17:40:09Z
  • Samstag, 17.11.2018 um 18:40 Uhr
Zunachst solltest Du mal klären ob Du in der Wohnung überhaupt einen gebuchten Internetanschluß hast.


Zahlst
Du den Anschluß seperat, ist er in der Abrechnung enthalten, was steht
im Mietvertrag, was haben die Nachbarn im Wohnheim ect...


Was hast Du für ein Modem? Beim Cisco Modem kann man z.B. das Configfile sehen, welches Rückschluß auf den Vertrag ermöglicht. 


Ein Wohnheim hat in der Regel keinen Vermieter sondern eine Verwaltung; gibt es dort keinen Ansprechpartner?


Alter Mieter raus, neuer Mieter rein hört sich für mich nach einer Menge an möglichen Fehlerquellen an, meistens sind das jedoch Buchungs oder Freischalt/Aktivierungs Baustellen und keine technischen Störungen.

2018-11-19T16:06:54Z
  • Montag, 19.11.2018 um 17:06 Uhr

Plumper:

Ohne Kundennr. und weitere Angaben (z.B. geboren, wenn ja, warum) bekommst du keinen Support von UM.


Ein Störungsmeldung ist auch ohne die Angaben der Kundendaten möglich. Wenn im System ein Mehrnutzervertrag hinterlegt ist, so kann jeder Mitarbeiter die Störung aufnehmen. Als Ansprechpartner wird dann der Melder der Störung eingetragen. 


Hallo Rexxo,


wenn du also immer noch mit deiner Internetverbindung kämpfst, melde dich bitte bei den Kollegen im Support per Chat, Hotline, Facebook oder bei Twitter.


 

www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/



LG

ClaireUM