Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ThoWe

Bestellung am Telefon weicht vom Vertrag ab

Hallo zusammen,

ich bin mittlerweile etwas verunsichert was das Angebot angeht mit dem Max Tarif für 39.90€ und habe das Gefühl, dass hier versucht wird die alten Verträge und Bestehende Leistungen dem Kunden weg zu nehmen.

Als das Angebot kam habe ich auch direkt angerufen und meinen Vertrag umgestellt. Leider wurde hier mir vieles an der Hotline zugesagt was nicht so gebucht wurde was ich ein paar Tage später erfuhr, als ich erneut angerufen habe.(wegen dem schlechten Sprachkenntnissen habe ich sowas vermutet)
Als mir auch beim 2. Anruf dann wieder vieles zugesagt wurde, war ich gespannt darauf was nachher schriftlich kommt und siehe da es Stand vieles nicht drin.
Als ich dann an Vodafon/Unitymedia per Fax geschrieben habe und darum gebeten habe mir die Bestätigung der mir versprochenen Leistungen zu bestätigen, wurde meine Bestellung im Kundencenter einfach stillschweigend ohne einen Anruf oder ein Schreiben gekündigt/storniert.

Also es ging mir im Einzelnen darum das Sie mir bestätigen sollten, dass ich die Fritzbox 6951 (Telefon Komfort Option) kostenlos zugesendet bekomme (eigentlich normal) und das Sie mir bestätigen, dass mein Anschluss auch weiterhin IPV4 bleibt was sehr wichtig für mich ist.

Ich gehe also davon aus, das sie sowas nicht bestätigen wollen da es hier bestimmt darum geht, alte Verträge auf neue AGB´s zu bekommen, um nachher Änderungen nach Ihren Vorstellungen durchsetzen zu können.

Wie schaut es bei euch aus, habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht?


VG
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
6 Kommentare
2020-03-05T18:58:08Z
  • Donnerstag, 05.03.2020 um 19:58 Uhr
Ich habe schon viele Vertragswechsel bei UM gemacht und habe immer meinen IP-Status behalten, ohne dass das irgendwo schriftlich definiert war.
Gehe einfach mal davon aus, dass kein Sachbearbeiter die Berechtigung hat, Änderungen im Standard-Vertrag  zu machen, die über diverse monitäre Vereinbarungen hinausgehen.
Man hörte schon verschiedentlich, dass Bestandkunden auf DS-Lite umgestellt wurden. Teilweise passierte das sogar ohne Vertragswechsel. Dann meldet man sich und läßt sich wieder auf den alten IP-Status zurückstellen. Das ging bisher ohne Probleme. Ich diskutiere aber sowieso nicht wegen solcher Sachen nicht am Telefon herum.

Die Versandkosten sind anscheinend ein Fehler und werden gutgeschrieben.
Übrigens ist ein kostenloser Versand nicht selbstverständlich und ich erlebe das hier das erste Mal.
2020-03-06T21:31:32Z
  • Freitag, 06.03.2020 um 22:31 Uhr

Ja bei UM
war das so aber jetzt ist dann der neue Anbieter Vodafone. Wenn Sie etwas explizit
am Telefon zusagen, warum bestätigen Sie es nicht?


Die Aussage dass
man einfach davon ausgehen soll, ist für mich zu riskant, wenn ich Pech habe, habe
ich dann einen Vertrag von 24 Monaten am Bein, den ich nicht richtig gebrauchen
kann. (also etwas unprofessionell)

Aber wie gesagt, mit dem Kunden gar nicht kommunizieren
sondern einfach den Vertrag stornieren macht mich sehr skeptisch ob es hier
nicht um "Bauernfängerei" geht.


Was meinst du
mit Versandkosten? Mir wurde der Vertrag einfach ohne die FritzBox gebucht und
trotz 2tem Telefonat nicht bestätigt obwohl sie laut Komfortoption Bestandteil
ist.


Alles sehr
dubios.



2020-03-06T21:50:53Z
  • Freitag, 06.03.2020 um 22:50 Uhr
Wenn du mit TKO gebucht hast, aber nur Standard in der AB steht, musst du halt ggf. widerrufen.
Ich bin doch kein Rechtsanwalt.

Nochmal zum Thema IPv4 (bzw. DS):
Verwende einfach Bing oder Google und lese mehrere tausend Beiträge zu diesem Thema.
Ich finde keinen, der bei DS-Lite geblieben ist, obwohl er DS wollte.
Was in 99 Tagen passiert, kann ich dir nicht beantworten.

Wenn das für dich dauerhaft zwingend notwendig ist, musst du halt auf einen Businessvertrag wechseln. Da bekommst du es sogar schriftlich. Das würde sogar im laufenden Vertrag gehen.
2020-03-23T10:46:43Z
  • Montag, 23.03.2020 um 11:46 Uhr
Hallöchen ThoWe, 

die Auftragsbestätigungen werden bei uns automatisiert von unserem System erstellt. Besondere Absprachen, wie die Versicherung dass du deine IPv4 behältst, können vom System nicht ergriffen und somit nicht automatisch notiert werden. 

Sollte deine Lieferpauschale berechnet worden sein, können wir diese selbstverständlich rückwirkend gutschreiben. Wir sind alles nur Menschen und es kann bei der Auftragseingabe schon einmal passieren, dass wir vergessen ein Häkchen rauszunehmen.
Im aktuellen Angebotsverlauf werden von uns die Einmalzahlungen, wie die Lieferpauschale, bei diesem Tarif erlassen. 

Bezüglich der Fritzbox kann ich derzeit nur folgende Vermutung anstellen: 

Aufgrund des großen Erfolges durch die CableMax Aktion kam es zu einer verstärkten Nachfrage nach der KOMFORT-Option (FRITZ!Box 6591). Durch das Coronavirus kommt es jetzt zusätzlich zu Lieferschwierigkeiten beim Hersteller, weshalb das Produkt aktuell leider nicht mehr gebucht werden kann.
Daher wird automatisch die Vodafone Station verschickt bzw. bleibt der Vertrag auf dem alten Modem bestehen.
Hier sind uns aktuell einfach die Hände gebunden :-/

Liebste Grüße

- Janice
2020-03-23T11:30:40Z
  • Montag, 23.03.2020 um 12:30 Uhr
Hi Janice,

Sicher sind wir Menschen und auch ich mache Fehler aber es ging bei mir ja so, das Ich extra schriftlich nachgefragt habe da meine Auftragsbestätigung nicht korrekt war und auf mein Schreiben wurde garnicht reagiert, sondern direkt meine Bestellung storniert.
Auch war ich direkt an den ersten Tagen mit der Bestellung dran und da gab es weder Lieferengpässe noch Corona Probleme. Wie gesagt finde ich es bedenklich das auf explizite Nachfragen garnicht mit dem Kunden gesprochen wird oder auf Anfragen geantwortet wird sondern einfach der Auftrag storniert wird.
Ich habe ähnliche Erfahrungen mit einem PayTV Anbieter gemacht wo die Hotline alles und viel versprochen hat aber nachher kam es ganz anders und dann kam die Aussage, haben sie die Zusagen schriftlich, war dann die Standardantwort. Deshalb bin ich vorsichtig geworden.
2020-03-23T14:44:40Z
  • Montag, 23.03.2020 um 15:44 Uhr

Hallo ThoWe, 


also besteht aktuell kein Auftrag mehr? Da ich von hieraus keinen Einblick auf dein Kundenkonto habe, ist der komplette Prozess für mich äußerst schwierig nachzuvollziehen. 


Ich verstehe natürlich deinen Ärger, nur leider sind mir hier die Hände gebunden. Du kannst dich natürlich auch jederzeit auf den digitalen Weg an uns wenden. Dort hast du dann die komplette Konversation schriftlich und es kann jederzeit nachvollzogen werden, was du z.B. mit einem vorigen Mitarbeiter besprochen hast. 
Aktuell kommt es nur, durch die Corona-Situation, zu längeren Rückmeldezeiten. :-/ Da ich selbst für die verschiedenen Messenger arbeite, kann ich dir aber versichern, dass du dort auf jeden Fall eine sehr gewissenhafte Antwort erhalten wirst. 

Kontaktmöglichkeiten

Tut mir leid, mehr kann ich dir leider an dieser Stelle nicht mit auf den Weg geben. :-/

Alles Liebe für dich und bleib Gesund! ♥

- Janice

Dateianhänge
    😄