Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
XB-Mod

Beschwerdemanagement von UM erreichen?!

Liebe Community,


ich bin zum Jahreswechsel von Frankfurt nach Köln gezogen. Dabei habe ich Unitymedia in Dezember meine neue Anschrift mitgeteilt. Das hat auch alles geklappt und mein Anschluss rechtzeitig in Köln aktiviert.


Dabei hat Unitymedia nach dem Umzug Briefe an meine Frankfurter Adresse geschickt und den Router zurückgefordert. Lt. Hotline haben sie vergessen, die Adresse für Korrespondenz anzupassen. 

Jetzt will ein Inkassobüro X EUR von mir, weil ich den alten Router nicht zurückgeschickt habe, trotz Aufforderung (die ja nicht zugestellt werden konnte, da ich ja in Köln war).


Jetzt habe ich wenig Lust mich mit einem Inkassobüro für etwas rumzuschlagen, was UM versäumt hat. Wie kann ich meinen Unmut äußern und dafür sorgen, dass UM den Sachverhalt unverzüglich klärt?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2018-06-12T13:35:28Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 15:35 Uhr
PS: Den Router habe ich schon zurückgeschickt. Es geht lediglich darum, dass UM trotz bestehendem Vertrag, sämtliche Kontaktdaten und Einzugsermächtigung mir nicht ein Schreiben zustellen kann und dann ein Inkassobüro einschaltet, für einen Kunden, der immer rechtzeitig bezahlt hat und auch sonst keinen Ärger macht.


Das ist wirklich der Gipfel an Unvermögen und eine Frechheit.

2018-06-12T16:38:22Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 18:38 Uhr
Hallo XB-Mod, ich würde das schriftlich per Einschreiben machen und um Klärung bitten. Die Hotline ist die schlechteste Wahl. Du kannst vorab dich mal über den Chat an UM wenden. Hier der Kontakt https://www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/ Ignoriere Ubo sondern scrolle ganz nach unten bis Chatten sie mit uns.

Habe noch einen Link von Chip.de für dich mit Anschrift wo du deine Beschwerde hin schicken kannst. https://praxistipps.chip.de/beschwerde-bei-unitymedia-einreichen-so-gehts_45818
2018-06-12T16:58:59Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 18:58 Uhr
Bei dem Inkassobüro würde ich aber auf jedenfall einen Widerspruch einlegen und den Sachverhalt klären.
2018-06-12T17:57:23Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 19:57 Uhr
Gonzo:
Bei dem Inkassobüro würde ich aber auf jedenfall einen Widerspruch einlegen und den Sachverhalt klären.

Ein Inkassobüro interessiert sich nicht für solche Nebensächlichkeiten.
Das muss dann schon UM machen.
2018-06-12T18:32:36Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 20:32 Uhr
Das Ding ist... Ich habe keine Schulden. Ich habe noch nie eine Rechnung nicht rechtzeitig gezahlt. In diesem Fall habe ich nicht gekündigt, deshalb musste ich den Router auch nicht sofort zurück schicken.

Und selbst wenn die das Schrottteil haben wollten, eine Mail oder Brief an meine aktuelle Kontaktdaten hätten gereicht. Aber statt mir zu schreiben, schalten sie ein Müllverein aus Darmstadt... Intrum.

Es ist ziemlich erbärmlich für das Unternehmen. Am Ende teilen die sich den Profit.

Bevor ich zahle geh ich vors Gericht.
2018-06-12T18:34:39Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 20:34 Uhr
Plumper:
Gonzo:
Bei dem Inkassobüro würde ich aber auf jedenfall einen Widerspruch einlegen und den Sachverhalt klären.

Ein Inkassobüro interessiert sich nicht für solche Nebensächlichkeiten.
Das muss dann schon UM machen.


Ja aber Widerspruch muss man trotzdem einlegen. Sonst können die Dir einen Schufaeintrag rein hauen.
2018-06-12T20:09:02Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 22:09 Uhr
Den Widerspruch muss man erst gegen den Mahnbescheid vom Gericht einlegen, vorher braucht man sich in so einem Fall nicht mit dem Inkasso auseinanderzusetzen.
2018-06-12T20:19:00Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 22:19 Uhr
Das behauptet ja auch keiner das du Schulden hast. Nur es ist eben die Nachweispflicht dh es muss ja eine Einlieferungsbeleg exestieren  und eine Postpaketnachforschung durchgeführt werden. Hast du das schriftlich in der Hand,so kannst du getrost das Inkassoschreiben ignorieren bzw es ankommen lassen.Hier kann man nachweisen ,wo das Altgerät geblieben ist.


Hast du das Gerät nicht zurück gesendet,was dir eigentlich ja in diesem Augenblich aufallen müsste,weil du ja ein Neugerät in Köln hattest bzw. ein zweites Altgerät exestiert. In diesem Fall:"Wer hat einen Fehler gemacht?"


Zumal es Nachsendeaufträge für die prvate Post gibt(klar kostet Geld).Der zweite Fehler?


In dem NDR-Bericht wird es klar gemacht.Wer Fehler macht, kommt in die Inkasso-Mühle.

2018-06-12T20:35:06Z
  • Dienstag, 12.06.2018 um 22:35 Uhr
Unitymedia bestreitet nicht, dass das Paket angekommen ist. Am 29.05 war der Zugang. Das hsg mir die Hotline bestätigt.

Das Schreiben vom Inkasso datiert aus Juni, also nach Zugang.

Ich habe einen zweiten Router in Köln bekommen. Da stand nichts von schicken Sie den alten Router in X Tagen zurück. Der alte Router war 5 Jahre alt. Da habe ich nicht sofort den alten eingepackt und losgeschickt. Die Hotline angerufen und die meinten der alte würde nicht mehr funktionieren und ich soll den neuen benutzen. Auch da kein Wort von senden Sie es zurück.

Was heißt den wer hat den Fehler gemacht? Was für ein Fehler? Lass gut sein, Du scheinst eher von dem Doku fasziniert zu sein.