Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ehrjoe

ARD/ SWF Marktcheck Hilfe für UM Kunden?

vielleicht ist das Video für die Kunden von VF/UM eine Hilfe.
Es ist nicht so einfach einige Probleme mit VF/UM alleine zu lösen.

Es gibt in der Community und in den Bewertungen von


Themen die einen doch sehr nachdenklich machen.


Sendung über UM ab der 8. Min.






 
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
14 Kommentare
2019-10-23T09:05:55Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 11:05 Uhr
Habe den Beitrag gestern gesehen und musste echt den Kopf schütteln, wie mit dem Kunden in diesem Fall umgegangen wurde.
Selbst ein Anwalt und ein Gutachten konnte UM nicht überzeugen, dass ein Fehlverhalten seitens UM vorlag.
2019-10-23T10:09:37Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 12:09 Uhr
Der Kunde hat die Box falsch angeschlossen (MMD?).
Echt mies von UM das nicht zu überprüfen.
2019-10-23T10:23:04Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 12:23 Uhr

Ich Habs auch gehört, dass die Box falsch angeschlossen war. Aus meiner Sicht in erster Linie kein Verschulden von UM. Klar, im Nachgang hätte ein Techniker kommen können um den Fehler vom Kunden zu korrigieren. (Ich gehe davon aus, dass man sogar gefragt hat ist die Box richtig angeschlossen? & der Kunde immer mit Ja geantwortet hat)


Klar, ist Fernsehen das man da gut da stehen möchte ist Verständlich und UM möchte auch gut dastehen, daher hat man den Kunden die kompletten kosten von 700 € gutgeschrieben.  


Mit freundlichen Gruß

Justin

2019-10-23T13:50:27Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 15:50 Uhr
bei diesem Video ist nicht klar, wer die Geräte angeschlossen hat, Kunde oder Techniker.

Der Kunde ist umgezogen, war es jetzt ein Hardware oder ein Software Problem???

In diesem Bericht war die Aussage von UM der Kundenservice hätte das sehen können oder müssen.

Es geht eigentlich darum was UM macht und nicht macht.

z.b. nach Kürzung der Rechnung den kompletten Zugang sperren.
2019-10-23T13:53:59Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 15:53 Uhr


z.b. nach Kürzung der Rechnung den kompletten Zugang sperren.


In den AGBS ist es untersagt Rechnungen zu Kürzen Siehe Punkt 9.7. Aus diesem Grund wurde der Kunde Gesperrt.



Mit freundlichen Gruß

Justin

2019-10-23T14:05:33Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 16:05 Uhr
xxxJustinxxx:


z.b. nach Kürzung der Rechnung den kompletten Zugang sperren.


In den AGBS ist es untersagt Rechnungen zu Kürzen Siehe Punkt 9.7. Aus diesem Grund wurde der Kunde Gesperrt.



Mit freundlichen Gruß

Justin


Was wiederum im TKG wesentlich deutlicher eingeschränkt ist, wie das, was UM in der Praxis tut.
2019-10-23T14:10:15Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 16:10 Uhr

Quelle? Würde ich mir mal gerne anschauen wo das Vermerkt ist.


Plumper:

xxxJustinxxx:


z.b. nach Kürzung der Rechnung den kompletten Zugang sperren.


In den AGBS ist es untersagt Rechnungen zu Kürzen Siehe Punkt 9.7. Aus diesem Grund wurde der Kunde Gesperrt.



Mit freundlichen Gruß

Justin


Was wiederum im TKG wesentlich deutlicher eingeschränkt ist, wie das, was UM in der Praxis tut.

2019-10-23T16:27:29Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 18:27 Uhr
jedes Unternehmen kann eine AGB schreiben wie Sie möchte.
Entscheidend ist die Gesetzgebung.
Ich glaube auch nicht, wenn eine Rechnung gekürzt wird durch eine nicht erbrachte Leistung, dass der Zugang komplett gesperrt werden darf. Egal ob für eine Firma oder Privatperson.
Aber Recht haben und Recht bekommen.


@Plumper die Quelle TKG würde ich auch gerne wissen.

PS: ich hatte vor Jahren eine DSL Störung bei der Telekom über 15 Tage.
Die Angelegenheit wurde über die nächste Rechnung zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst.

2019-10-23T21:52:08Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 23:52 Uhr
In einen Privat Vertrag gibt es keinen Anspruch auf Schadensersatz. Du kannst eine Gutschrift in Höhe der ausgefallenen Tage Verlangen Grundgebühr (Das was ausgefallen ist) : 31 * Ausfalltage.

Zudem ist eine Gutschrift wenn dann erst nach 10 Tagen möglich Wenn's hart auf Hart kommt, da UM sich in den AGBS abgesichert hat. Das ein Ausfall von 10 Tagen Akzeptiert wird. & Danach eine Gutschrift in Anspruch der Angefallenen Tage gutgeschrieben wird😊

Würde ich deine 15 Tage nehmen und die aktuellen Verträge 19,99 € : 31 * 5 wäre es knapp über 3€ Gutschrift.
2019-10-25T14:43:55Z
  • Freitag, 25.10.2019 um 16:43 Uhr
xxxJustinxxx:
In einen Privat Vertrag gibt es keinen Anspruch auf Schadensersatz. Du kannst eine Gutschrift in Höhe der ausgefallenen Tage Verlangen Grundgebühr (Das was ausgefallen ist) : 31 * Ausfalltage.

Zudem ist eine Gutschrift wenn dann erst nach 10 Tagen möglich Wenn's hart auf Hart kommt, da UM sich in den AGBS abgesichert hat. Das ein Ausfall von 10 Tagen Akzeptiert wird. & Danach eine Gutschrift in Anspruch der Angefallenen Tage gutgeschrieben wird😊

Würde ich deine 15 Tage nehmen und die aktuellen Verträge 19,99 € : 31 * 5 wäre es knapp über 3€ Gutschrift.

10 Tage im Jahr muss man hinnehmen und was ist danach.

Dateianhänge
    😄