Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Totti_1900

Angeblich nicht zurückgesendeter Receiver nun in Rechnung gestellt

Habe folgendes Problem, im März 2019 wurde ich aufgefordert den Samsung Receiver/ Recorder zurück zu senden oder für 149,-€ zu kaufen. Das Gerät hatte ich über 10 Jahre, ist noch ein SD.


Habe wie gewünscht alles Verpackt und den beigefügten Retoureschein (kein Aufkleber, nur aus Papier) auf das Paket geklebt und an UM via DHL gesendet.

Einige Wochen später war der besagte Samsung Recorder aus meinem UM-Konto ausgebucht.

 

Anfang Juni tauchte auf meiner UM-Rechnung nun die Position "Nicht zurückerhaltener Recorder 149.-€" auf.

Da ich immer manuell überweise und nicht abbuchen lasse, habe ich nur die normale Vertrags Rechnung (3play 100) bezahlt. Habe daraufhin die Hotline von UM angerufen und den Sachverhalt geschildert. 

Die Dame sagte mir das sie das aufnimmt und ausbuchen lässt. Leider habe ich nicht mehr den DHL Beleg der Rücksendung, da der Recorder ja aus meinem UM-Konto ausgebucht wurde und die Sache für mich erledigt war. 

Die 149.-€ stehen jetzt immer noch als offene Position in meiner Rechnung und UM hat nun angefangen (da offene Rechnung über 75.-€) meinen Anschluss zu kastrieren (Telefon u Internet bis jetzt). 


Wer kann mir hier helfen? Bin seit 10 Jahren UM Kunde, hab so was noch nicht erlebt.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-07-05T13:23:31Z
  • Freitag, 05.07.2019 um 15:23 Uhr

Hi,


also wenn der Betrag in der Mai Rechnung zuerst belastet wurde, wird nach der Rücklastschrift eine Mahnung erstellt und ca. 17 Tage später gesperrt.


Wenn du das Gerät zurückgesendet hast, nachdem es berechnet wurde, erfolgt die Gutschrift auf der Folgerechnung.


Das hat zur Folge, dass die Folgerechnung keinen Rechnungsbetrag mehr hat, der eingezogen werden könnte, weswegen die Mahnung auch weiterhin gerechtfertigt wäre.


Sofern das Zubehör noch nicht ausgetragen wurde, und die Rücksendung liegt über 4 Wochen zurück, kann man dies wohlwollend prüfen und auch austragen.


Die Herausforderung liegt dabei, dass du die Rechnung mit der Gutschrift auch prüfen. Am Besten wäre es, wenn du den alten Rechnungsbetrag ausgleichst. Die Gutschrift des Zubehörs wird mit der Folgerechnung verrechnet und das Restguthaben auch ausgezahlt


Andernfalls müsstet du auf die Gutschriftsrechnung warten bis die Freischaltung möglich wäre.

Da erst die Verrechnung auf Rechnung notwendig ist, ehe ein Guthaben mit einer alten Rechnung verrechnet werden kann.






Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 weitere Kommentare
2019-07-04T12:03:06Z
  • Donnerstag, 04.07.2019 um 14:03 Uhr
Der Ruecksendebeleg ist innerhalb der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist zu Nachweiszwecken aufzubewahren. Die Ausbuchung durch den Logistiker bei erfolgter Ruecksendung ist auf dem Kundenkonto nicht ersichtlich. Dort wird das Gerät ja bereits nach der Deaktivierung nicht mehr gelistet.
2019-07-04T16:08:54Z
  • Donnerstag, 04.07.2019 um 18:08 Uhr
Hallo Totti,

Bevor ich zu deinem Anliegen komme, dein Internet und Telefon kann noch garnicht gesperrt sein.

Wenn die Hardware auf der Juni Rechnung drauf ist ist die Rechnung höchstens 30 Tage alt, bedeutet Unitymedia mahnt dich erstmal an und setzt dir eine Frist von 14 Tagen, somit kann wenn es wirklich so ist wie du es beschreibst nicht gesperrt sein.

Ruf nochmal an, sei freundlich weise daraufhin das du 10 Jahre Kunde warst und das Gerät bereits mehr als 10 Jahre alt ist und glaube mir, Unitymedia ist auch kulant und bucht das Gerät aus.

Wie sagt man immer, wie es im Wald rein ruft...

Mit freundlichen Gruß
Justin
2019-07-05T08:15:29Z
  • Freitag, 05.07.2019 um 10:15 Uhr
Hallo Justin, vielen Dank für deine Antwort. Naja nunja, von "gesperrt" hatte ich ja nichts
geschrieben sondern von "kastriert".
Heisst (hab ich selbst probiert) kann z.B. nicht mehr ins Mobilenetz anrufen. Lt. SMS von
UM kann ich auch nicht mehr ins Ausland phonieren (ok, damit kann ich leben - )

Lt. weiterer SMS von UM (kam etwas Zeitversetzt) ist meine Internet Geschwindigkeit auch
gedrosselt worden.
Finde dies nur etwas seltsam, da ich (habe ein 3play 100 Anschluss) ja die Beträge für den
Vertrag bezahlt habe, somit sind "nur" die 149.-€ für den Samsung Recorder offen.

Ich werde nochmal im CC anrufen und fragen wie es weiter geht. Selbstredent bin ich immer
erstmal freundlich, wenn mein gegenüber es auch ist.

p.s. habe nochmal nachgeschaut, die Position mit 149.-€ tauchte erstmals in der Mai 2019 Rechnung auf. Da ich knapp 3 Wochen im Krankenhaus war ist das erstmal an mir vorbei gegangen.
2019-07-05T08:22:59Z
  • Freitag, 05.07.2019 um 10:22 Uhr

Hallo,



Ja gut Telefon ist für Ausgehende Gespräche gesperrt & dein Internet ist auf ein Minimum gedrosselt ums genau zu sagen


Oki. Wenn es auf der Mai Rechnung ausgewiesen, ist es schon eine ganz andere Sachlage & der Betrag ist schon etwas längeren offen.


Wenn du dich im Kundenservice meldest, solltest du aufgrund deines Mahnstatus direkt in der Buchhaltung landen.


Es ist nicht immer selbstverständlich bei einer Mahnung oder auch wenn man bereits gedrosselt ist, dass man gleich Freundlich ist. Gibt viele die gleich am Gesprächsanfang Eskalieren & es bringt rein Garnichts. Daher mein Tipp von oben.


Kannst ja, hier einmal Rückmeldung geben, was du erreicht hast.


Mit freundlichen Gruß

Justin

Richtige Antwort
2019-07-05T13:23:31Z
  • Freitag, 05.07.2019 um 15:23 Uhr

Hi,


also wenn der Betrag in der Mai Rechnung zuerst belastet wurde, wird nach der Rücklastschrift eine Mahnung erstellt und ca. 17 Tage später gesperrt.


Wenn du das Gerät zurückgesendet hast, nachdem es berechnet wurde, erfolgt die Gutschrift auf der Folgerechnung.


Das hat zur Folge, dass die Folgerechnung keinen Rechnungsbetrag mehr hat, der eingezogen werden könnte, weswegen die Mahnung auch weiterhin gerechtfertigt wäre.


Sofern das Zubehör noch nicht ausgetragen wurde, und die Rücksendung liegt über 4 Wochen zurück, kann man dies wohlwollend prüfen und auch austragen.


Die Herausforderung liegt dabei, dass du die Rechnung mit der Gutschrift auch prüfen. Am Besten wäre es, wenn du den alten Rechnungsbetrag ausgleichst. Die Gutschrift des Zubehörs wird mit der Folgerechnung verrechnet und das Restguthaben auch ausgezahlt


Andernfalls müsstet du auf die Gutschriftsrechnung warten bis die Freischaltung möglich wäre.

Da erst die Verrechnung auf Rechnung notwendig ist, ehe ein Guthaben mit einer alten Rechnung verrechnet werden kann.






Ähnliche Fragen

Warum hilft mir keiner bei UM...?

Hallo, ich habe vor 2 Wochen Internet bestellt (120mbit/s mit powerupload). Leider kann ich nur IPv6 Seiten aufrufen und auf die Vodafone Station... Prompt

Fritzbox deaktivieren ?

Hallo, lässt sich eine Fritzbox auch wieder bei UM deaktivieren, wenn man sein Gerät dem Händler zurückschicken will, oder auch privat... Prompt

SIP-Daten werden generiert? Auf einem ZX81?

Mahlzeit, obwohl ich bereits gekündigt habe, kaufte ich mir doch noch eine eigene FritzBox für den schmalen Euro, um wenigstens die letzten... Prompt

Warum dauert die Aktivierung meiner Mobilnummer so lange?

Seit 3 Wochen warte ich auf die Aktivierung meiner Nummer. Ich bin von Customertarif auf Businesstarif umgestiegen. Seither funktioniert nichts wie... Prompt

Fehlerhafte Mac-Adresse

Hallo, gibt es hier jemand von UM?  Mein Problem ist eine falsche MAC Adresse für meine private Fritzbox 6591. Ich habe extrem langsames... Prompt