Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
alma

Alle Produkte bei Unitymedia gebucht - und NICHTS funktioniert reibungslos

seit Vertragsbeginn, im Okt'2017, telefoniere ich beinahe jede Woche mit dem Kundenservice.

Ich war bisher immer freundlich und höflich, aber jetzt reicht's!


- bei der Portierung hab man eine falsche Rufnummer angefragt

- zweite Anfrage ist zu spät bei Vorarbeiter eingegangen, also sollte ich noch ein Jahr den "alten    Vertrag" bezahlen

- ständiger Leistungsverlust über LAN und WLAN

- im Kundencenter kann ich seit Januar meine Produkte nicht sehen

- Rückerstattung der doppelten Grundgebühr -- ha ha

- Kundenberater vertippt sich bei meiner Email-Adresse, meine Post landet im "Irgendwo", es dauert 3 Wochen und x Bestätigungs-Mails, bis ich wieder auf meine Nachrichten zugreifen kann

- Der Link für eine Einmal-Zahlung ging an die falsche Mail-Adresse, wurde natürlich auch schon angemahnt; - es hat mich mind. 4 anrufe gekostet, bis mal jemand in der Lage war, mir diesen Link als weitergeleitete eMail an die richtige Adresse zu schicken

- Portierung wird wegen der Bestellung einer SIM-Karte storniert

- SIM-Karte kann nicht aktiviert werden, weil die Rufnummer schon belegt ist

- WLAN fällt aus, der Kunde soll doch bitte mal alles auf Werkseinstellung setzen und alle Geräte komplett neu einrichten... erst nach einem "freundlichen Hinweis" konnte das Problem dann noch vom Anbieter gelöst werden

- Beschwerde-Mails werden seit 6 Monaten einfach nicht beantwortet, bzw. wegen Überlastung um Geduld gebeten

- im Chat flieg ich jedesmal raus.

- wir haben im Januar und Februar zwei Mobilfunk-Verträge abgeschlossen. Seit 1 Woche habe ich zuhause kein Netz mehr. 

Antwort von Unitymedia: Sorry, in ihrer Umgebung werden zZ. beide Funkmasten erneuert. Das dauert bis zum 08.10.2018. Ein anderer Vertragspartner, dessen Netz sie nutzen können, steht nicht zur verfügung. Sie wohnen eben schlecht! Nennt man das, wenn es bei Vertragsabschluss schon bekannt war, eigentlich noch arglistige Täuschung oder schon Betrug?

Das bedeutet, ich bin in meinem Wohngebiet bis Oktober nicht erreichbar, kann keine SMS für's Banking empfangen und mein Mann darf sich jetzt eine zusätzliche Karte besorgen, um wenigstens beruflich erreichbar zu sein. Macht einen richtig guten Eindruck beim Arbeitgeber, wenn er in 2 Monaten mit Festnetz 3 mal seine Rufnummer ändert!


Ein Mitarbeiter hat sich mal die gesamten Störungen und Fehler in meinem Verlauf angeschaut und war entsetzt, dass hier wirklich nichts funktioniert. Leider hat sich trotzdem nichts geändert. 

Das schlimmste ist, dass man sich nicht beschweren kann, bzw. einfach keine Reaktion erhält. Weder telefonisch, noch per eMail oder auf dem Postweg ....


da möchte man doch vor Verzweiflung in die Tischkante beissen!!!!


P.S.: es ist eigentlich völlig egal, ob man beim telefonischen Service in der Sprechauswahl z.B. "Störung" oder "Rechnung" oder "Käsekuchen" sagt, man landet zu 85% in der falschen Abteilung und wird 2-3 mal weitergeleitet....


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
19 Kommentare
2018-04-29T18:46:57Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 20:46 Uhr
Hier kann man eigentlich nur als Tipp geben Unitymedia möglichst schnell zu verlassen als Kunde. Ich gehe aber davon aus das die unbezahlten (?) UM Fanboys (Guides) dir gleich sagen das dies hier nur Kundenforum ist. Das wird in der Regel so gemacht wenn das Thema lästig ist. Der nächste Guide markiert dann die Antwort als richtig und schon ist wieder ein Fall gelöst. Achja und bezahl schön fleißig weiter ...
2018-04-29T18:53:47Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 20:53 Uhr
Ich bin nur erstaunt darüber, dass man so lange nichts handfestes in Form der Bundesnetzagentur, des Verbraucherschutzes, eines Anwalts unternimmt.
2018-04-29T18:54:39Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 20:54 Uhr

Hallo Lars,


was du schreibst ist falsch, außer die Tatsache, dass hier in der Community Kunden für Kunden da sind.

Extra nochmal für dich: Wir (die Nutzer und auch das Service-Team der Community) haben KEINEN Zugriff auf das Kundensystem von Unitymedia.


Wir geben hier gerne Tipps zum Umgang bzw. zu Einstellungen der Geräte, die Unitymedia seinen Kunden raus gibt, um die gewünschte Einstellung zu finden.


Aber in so einem Fall, wie alma ihn beschrieben hat, können wir nicht weiter helfen, da dies ausschließlich der Kundenservice von Unitymedia tun kann.


Wenn also der Tipp kommt, dass man erneut Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen soll, dass ist dieser Tipp die (einzige) richtige Antwort auf die erstelle Frage (Beitrag) hier.


Du kannst ja gerne nützliche Tipps geben, damit alma einen funktionieren Anschluss von Unitymedia bekommt. 


Rum nörgeln und andere schlecht machen kannst du bitte woanders machen.


Andreas

2018-04-29T19:18:53Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 21:18 Uhr
Hallo Andreas,

schade, dass Dir mein Tipp nicht gefallen hat und Du meinen Beitrag als nörgeln verstanden hast.

Ich denke ich habe einen nützlichen Tipp gegeben damit Alma einen funktionierenden Anschluss bekommt. Lies doch noch einmal genau nach der ist versteckt im ersten Satz
2018-04-29T19:27:13Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 21:27 Uhr

Ach Lars,


ich hatte von einem funktionierenden Anschluss von Unitymedia geschrieben, da hast du wohl etwas überlesen.


Andreas

2018-04-29T19:37:24Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 21:37 Uhr
Grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass immer mal was daneben gehen kann. Daher habe ich bisher auch immer erstmal den Weg der Kommunikation gesucht.
Jetzt bin ich jedoch an dem Punkt, an dem ich die Zahlungen einstelle, bis die Probleme behoben sind.
Leider hab ich den Wiederruf der Einzugsermächtigung nicht per Einschreiben gesendet. Und der telefonische Kontakt bleibt auch fruchtlos.

Vielleicht hat ja hier im Formun jemand eine Telefonnummer oder Postanschrift, damit mein Anliegen nicht ständig in den Abgründen der Beschwerdeordner verschwindet oder eben nur von „nicht entscheidungsbefugten“ Mitarbeiten weitergereicht wird
Bei der Summe der Dinge, ist es vielleicht besser, einfach alles an die Bundesnetzagentur zu geben.

Aber muss man den wirklich für alles eine höhere Instanz Einschalten, weil alles in Teilbereiche gesplittet wird, und niemand mehr einen Einblick / überblick über das Gesamt hat?
Die Mitarbeiter können immernoch Teilbereiche einsehen.
Und so entstehen dann weitere Probleme. So kann zB der Mitarbeiter, bei den man eine SIM-Karte bestellt, nicht sehen, dass noch ein Portierungsauftrag offen ist. Das System blockiert aber den Neu-Auftrag. Und dann beginnt die Fehlersuche...
2018-04-29T19:53:40Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 21:53 Uhr
Hallo Lars,
Deine Anregung, Unitymedia schnellst möglich zu verlassen, wäre nur eine Option, wenn es für mich auch einen anderen Anbieter gäbe.
In unserer Region hat Unitymedia das einzige Glasfasernetz. Vor 1 Jahr mussten wir uns noch mit den alten Kupferdraht Leitungen der Telekom begnügen. Mit viel Glück konnte man iauf 2 MB kommen. Und wenn man bei einem anderen Anbieter war, der nur ein Nutzungsrecht am Netz der Telecom hat, liegt die Leistung in der Hauptnutzzeit bei 500 kb.
Also ist ein Anbieterwechsel eher ein weg zurück in die Steinzeit
2018-04-29T20:21:44Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 22:21 Uhr
Leider ist bei UM, wie bei fast allen Providern, die Hotline an externe Callcenter ausgelagert. Das ist schonmal der erste Knackpunkt. Diese Callcenter bearbeiten *leider* auch in erster Linie die eingehende Post/E-Mails/Fax usw. Wenn es da hakt, dann geht nix mehr weiter.

Ich würde eine letzte Aufforderung zur Behebung per Einschreiben oder Fax mit Sendebestätigung (und Auszug des Schreibens auf dieser) mit einer Frist von 2-3 Wochen senden und gleichzeitig die Beschwerdestelle der Bundesnetzagentur einschalten.
2018-04-29T20:32:36Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 22:32 Uhr
Für den Mobilfunk nutzt UM übrigens das Netz von o2 Germany, da hat UM leider keinen Einfluss drauf. Wenn o2 nun meint, beide bei dir verfügbaren Funkmasten gleichzeitig zu erneuern und dadurch die Verfügbarkeit dauerhaft einzuschränken, ist das ärgerlich. Ich persönlich nutze schon geraume Zeit keine Dienste mehr im o2-Netz, denn seit der Fusion mit eplus hat die Netzqualität ganz schön abgenommen...

Es gibt übrigens keine "Erstattung der doppelten Grundgebühr", der Wechsler-Vorteil besagt lediglich, das dir für das bei UM beauftragte 2play-Produkt (früher galt das auch für 3plays, die es aber mittlerweile nicht mehr gibt) in den ersten bis zu 12 Monaten ab Schaltung kein Grundpreis berechnet wird, wenn innerhalb der ersten zwei Vertragsmonate entweder die Portierungserklärung oder die Kündigungsbestätigung des Altanbieters bei UM eingeht. Leider scheint es auch da mittlerweile häufiger zu Problemen zu kommen. Das würde ich also dann auch noch mit in die Beschwerde/letzte Aufforderung zur Behebung der Missstände mit reinschreiben.
2018-04-29T20:38:34Z
  • Sonntag, 29.04.2018 um 22:38 Uhr

Hallo alma,


ich kann dir da nur folgenden Tipp geben, den du auch schon bekommen hast: Teile deine Beschwerde und Probleme auf alles Wegen Unitymedia mit.

Also per E-Mail, per Fax, per Post. Die Anfragen werden i.d.R. je nach Art von unterschiedlichen Mitarbeitern bearbeitet und weitergeleitet.


Das ist zwar Ärgerlich, aber eine Lösung in deinem Sinne muss ja her.


Andreas