Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
gafra

was habt Ihr mit meinem Geld gemacht?

Mir wurde der Tel.Anschluss abbestellt und das Internet gedrosselt, weil ich angeblich eine Rechnung nicht bezahlt hätte. Diese Rechnung wurde aber mit einer anderen Rechnung beglichen, es waren 134,43 € zuviel bezahlt worden auf ein Konto von Unitymedia für die Sonderrufnummern

nach 3 Monaten wurde das geklärt, und angeblich an mich zurückgezahlt, ich frage mich nur wie, ich hatte keine Kontonummer angegeben und das Geld wurde Bar bei der Post eingezahlt also ohne Bankverbindung. Seit Monaten sitzen wir nun ständig am Telefon und jeder, der am Apparat ist von Unitymedia verspricht uns sich darum zu kümmern, wohin das Geld gegangen ist.

Ein halbes Jahr sind wir jetzt tel. nicht erreichbar , das ist eine Sauerei,obwohl alles bezahlt ist, Belege wurden vorgelegt und Unitymedia ist nicht fähig, die Sache endlich zum Abschluss zu bringen, mir bleibt wohl nur noch eine Klage wegen Unterschlagung und Leistungsverweigerung übrig.da hat bestimmt jemand das Geld für sich genommen und wir haben den Ärger.


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-05-04T14:07:38Z
  • Montag, 04.05.2020 um 16:07 Uhr
Hallo gafra, 

ich würde gerne eines zu Beginn klarstellen: Wir behalten nicht einfach so das Geld eines Kunden ein. 

Da, wie bereits bereits von den anderen Usern erwähnt, es sich hierbei um eine Kunden-helfen-Kunden Community handelt, haben wir von hieraus keinerlei Zugriffe auf Kundenkonten. 
Daher kann ich in Deinem Fall ausschließlich Vermutungen anstellen:

Du hast geschrieben, dass es sich bei der Begleichung um Sonderrufnummern handelte. Diese Summen werden nicht an uns überwiesen, sondern du erhältst für Sonderrufnummern eine eigene Rechnung. Ein Partner hierfür ist zum Beispiel Nextnet. Wäre die Zahlung direkt an uns gegangen, hättest Du mittlerweile entweder die Aufforderung zur Mitteilung Deiner Bankdaten bzw. Deine Gutschrift erhalten. 
Lauten die letzten 4 Ziffern der IBAN 8664, dann ging Deine Zahlung an Nextnet und nicht direkt an uns. Bei uns lauten sie
0507 für NRW
9667 für Hessen
2660 für Baden-Württemberg

Sollte ich Recht behalten und du die Überweisung an die 8664 geleistet haben, dann wende dich bitte an die Kollegen von Nextnet. Hier findest Du im Übrigen eine sehr gute Erklärung der Kollegen: 

Nextnet Service 

Ich würde mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden halten würdest und zum Beispiel sagen könntest, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

Alles Liebe und bleib gesund! ♥

 - Janice
16 weitere Kommentare
2020-04-14T06:53:26Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 08:53 Uhr

Hallo gafra,


von so einer Aktion habe ich auch noch nicht gehört.


Frage: Du hast 134,34€ zu viel an UM/VF überwiesen.

Nach 3 Monaten wurde das geklärt, und VF wollte zurücküberweisen.

Werden Deine Monatlichen Rechnungen beglichen?

Verlange Gutschriften wenn VF Dein Tel. abgeklemmt und das Inet gedrosselt hat.


VF hat keine Ko.Nr. von Dir.

VF hat Deine Adresse.

Aussage VF: das Geld wurde von VF auf der Post eingezahlt. Glaubwürdig?

Wenn VF das Geld auf der Post eingezahlt hat, muss VF einen Beleg dafür haben.


Ich denke, Du hast nur telefonisch die Aussage dass eine Überweisung per Post getätigt wurde?


https://www.postbank.de/postbank/postbank_pd_extra_sicherheit_bargeldtransfer.html


Einschreiben mit Rückschein an VF Beschwerdeabteilung mit allen Unterlagen und der Forderung einer Kopie von dem Einzahlungsbeleg der Post. 14 Tage Zeitlimit angeben.


Ich hätte Deine Geduld nicht. Info an Verbraucherschutz und BNA.

Alle Daten und Belege als Kopie beilegen.






2020-04-14T07:18:09Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 09:18 Uhr
@ehrjoe. Ich stimme dir zu.
Mit der Einzahlung bei der Post meint gafra, dass er das Geld so überwiesen hat und nicht per Lastschrift bei der Bank. Gegenüber VF hat er, so wie ich ihn verstehe, keine Genehmigung zur Abbuchung erteilt, so dass er sich nun wundert, warum VF behauptet, sie hätten ihm das Geld überwiesen, obwohl sie keine Bankverbindung von ihm haben.
Vertrackte Sache. Aber du hast ja Lösungsvorschläge gemacht.
2020-04-14T07:55:15Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 09:55 Uhr

@Marburger,

ich hatte dass so verstanden, das VF bei der Post eingezahlt hat.

Egal, wer wie wo was, es müsste ja ein Beleg vorliegen.

Was mich wundert, wer macht heute noch eine Überweisung in bar.

@ gafra müsste diese Fragen ja beantworten können.

Ich habe gerade gelesen, gafra hat eine neue Post aufgemacht.

jetzt verstehe ich gar nichts mehr.


@gafra das ist eine Community hier helfen Kunden-Kunden.


2020-04-14T08:02:34Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:02 Uhr
Ja. Es ist etwas verwirrend. Ich habe zwar eine Ahnung, wie es dazu gekommen sein könnte, aber die äußere ich nicht. Gafra wird schon wissen, was er/sie getan hat und was nicht.
2020-04-14T08:21:25Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:21 Uhr
sorry ich wollte nur zu dem Post was schreiben, aver da der so alt war gat das nicht funktioniert, bin neu im board
2020-04-14T08:33:40Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:33 Uhr
Klage wegen Unterschlagung und Leistungsverweigerung zu erheben ist keine Lösung. Kannst du denn deine Anschuldigungen beweisen? Falls nicht, Vorsicht! Das geht sonst für dich noch mehr nach hinten los als bisher schon.

Zum Sachverhalt:
Falls du keine Einzugsermächtigung erteilt hat, so scheint es mir, ist das schlecht. Ich denke, da ist so einiges mit deinen Zahlungen schief gelaufen...
Also für die Zukunft, erteile VF eine Einzugsermächtigung.
Du solltest solche wichtigen Dinge nicht telefonisch klären. Da kannst du nichts beweisen, nur behaupten und das tut auch VF. Bei Zahlungsschwierigkeiten sollte die Angelegenheit immer schriftlich per Einschreiben erfolgen. Ich sende bei solchen Sachen im Voraus auch immer ein Fax. So habe ich immer einen doppelten Nachweis. Falls du das nicht gemacht hast, unbedingt den schriftlichen Weg gehen. Trage kurze den Sachverhalt vor, lege eine Frist von 10-14 Werktagen fest. Prüfe bitte zuvor Grundsätzliches: Hast du deine vertraglichen Verpflichtungen erfüllt? Mahne mindestens zweimal an, bevor du den Schritt zum Rechtsanwalt wagst. Denke dran, die Kosten für einen Rechtsanwalt trägst du im Rechtsstreit selbst. Prüfe also, was dich günstiger kommt.
Inhaltlich hat ehrjoe schon wichtige Tipps gegeben.
2020-04-14T08:33:59Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:33 Uhr
Ich weis, dass es verwirrend ist, aber der Beleg wo Ihr das Geld hin gesendet habt, wurde bisher noch nicht gefunden, ich habe nur eine email bekommen, dass es am 10.01.20 ausgezahlt wurde..nur an wen???Ich Hier der Text :vielen Dank für das nette Telefonat vom 04.03.2020.

Ich habe den von Ihnen monierten Sachverhalt geprüft und informiere Sie, dass ein Teil Ihrer Überweisung in Höhe von 210,04 € im Januar 2020 erstattet wurde.

Der Betrag in Höhe von 134,43 € wurde am 10.01.2020 ausgezahlt, da die genutzte Bankverbindung nicht für den Zahlungsausgleich des oben genannten Vertrages vorgesehen ist.

Bitte überweisen Sie den offenen Betrag für den Zeitraum vom 01.12.2019 bis zum 31.12.2019 über 134,43 € unter dem Verwendungszweck 202141602 bis zum 01.04.2020 auf unser Konto:

 die mail kam von H. Krüger

2020-04-14T08:34:51Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:34 Uhr
Marburger:
Ja. Es ist etwas verwirrend. Ich habe zwar eine Ahnung, wie es dazu gekommen sein könnte, aber die äußere ich nicht. Gafra wird schon wissen, was er/sie getan hat und was nicht.

Ja, da schließe ich mich an... ich habe auch so eine Ahnung...
2020-04-14T08:43:57Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:43 Uhr
gafra:
Ich weis, dass es verwirrend ist, aber der Beleg wo Ihr das Geld hin gesendet habt, wurde bisher noch nicht gefunden, ich habe nur eine email bekommen, dass es am 10.01.20 ausgezahlt wurde..nur an wen???Ich Hier der Text :vielen Dank für das nette Telefonat vom 04.03.2020.

Ich habe den von Ihnen monierten Sachverhalt geprüft und informiere Sie, dass ein Teil Ihrer Überweisung in Höhe von 210,04 € im Januar 2020 erstattet wurde.

Der Betrag in Höhe von 134,43 € wurde am 10.01.2020 ausgezahlt, da die genutzte Bankverbindung nicht für den Zahlungsausgleich des oben genannten Vertrages vorgesehen ist.

Bitte überweisen Sie den offenen Betrag für den Zeitraum vom 01.12.2019 bis zum 31.12.2019 über 134,43 € unter dem Verwendungszweck 202141602 bis zum 01.04.2020 auf unser Konto:

 die mail kam von H. Krüger


Noch mal zum Verständnis: wir sind hier eine Community, wo Kunden anderen Kunden mit Ratschlägen versuchen zu helfen. Wir sind keine VF Mitarbeiter! Deine Schriften lesen sich so, als wenn du davon ausgehst, dass wir VF Mitarbeiter wären...

Noch ein kleiner Tipp: Wenn du deine Rechnungen nicht bezahlst, wird dir der Saft immer abgedreht. Du kannst deine Zahlungen nicht aussetzen, nur weil du noch nicht die Rückzahlung von VF erhalten hast. Das sind zwei Vorgänge, die du nicht vermischen darfst. Sonst wird es immer komplizierter.
2020-04-14T08:51:12Z
  • Dienstag, 14.04.2020 um 10:51 Uhr
ich zahle meine Rechnungen immer seit Jahren, aber  bei Vodafone ist der Kunde nichts Wert, inkompetenter Telefonservice, der einen anlügt oder nichts weis, wir machen jetzt lange genug rum, und haben es satt, ständig vertröstet zu werden.

Dateianhänge
    😄