Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Frohnatur

Neuer Vertrag läuft von Anfang an sch... :-(

Brauche bitte einen Rat!!
Habe Probleme mit der Rechnungsstellung und es ist anscheinend kein Mitarbeiter gewillt, sich meinen Status unvoreingenommen anzusehen...
Mir werden Leistungen in Rechnung gestellt für einem Zeitpunkt, an dem mein Anschluss noch gar nicht aktiviert war. Nachdem weder Anruf, Emails und Brief Klärung brachten (geschweige denn eine Antwort kam), habe ich den zuviel abgebuchten Betrag von meiner Bank zurückbuchen lassen.
Daraufhin wurden mir weitere Gebühren in Rechnung gestellt: für die nicht erfolgte Abbuchung, Mahnung...)
Nach meinem letzten telefonischen Versuch, eine Klärung herbeizuführen, wurde vom UM-Mitarbeiter das Gespräch einfach beendet und mein Kundenkonto gesperrt.
Da man mir droht, den Anschluss zu kappen, muss ich mich jetzt fügen und Forderungen bezahlen, die NICHT korrekt sind?!? (es geht um Forderungen aus Januar...; aktueller Monat ist regulär abgebucht).

P.S. ich habe meinen Anschluss gleich nach Inkrafttreten wieder gekündigt! Im Dezember kam die erste Rechnung, obwohl Vertrag erst ab 19.01.2019 beginnen sollte...
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
9 Kommentare
2019-03-03T05:20:38Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 06:20 Uhr
Ganz einfache Frage: Wann wurde die Unitymedia Hardware ( z.B. Connect Box, Horizon Box, Fritz Box) angeschlossen und erstmalig eine Verbindung hergestellt ? Falls dies im Dezember war, könnte dies den früheren Vertragsbeginn erklären.

Da wir als Kunden keinen Zugriff auf deine Kundendaten haben, nehme doch Kontakt mit dem Kundenservice per Chat oder mit dem Social Media Team Unitymedia Hilfe per PM auf den Plattformen Facebook/Twitter auf.
2019-03-03T07:52:58Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 08:52 Uhr
Wie hast du den Vertrag eigentlich abgeschlossen? (Shop, Online, Telefon)
Bei Shop hättest du kein Widerspruchsrecht.
Online wäre kein alternativer Vertragsbeginn möglich.

Wenn du "nur" gekündigt hast, bist du trotzdem 2 Jahre an den Vertrag gebunden.

Von was für Kosten sprichst du?
In meiner Glaskugel ist starker Nebel.
2019-03-03T11:21:47Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 12:21 Uhr
Mahlzeit, danke erstmal für Eure Antworten!! Dann werde ich mal in Deiner Glaskugel für klare Sicht sorgen 
Dass ich meinen Vertrag zwei Jahre erfüllen muss, weiß ich... *leider*, aber gut, Vertrag ist Vertrag und das ist auch gar nicht mein Problem.
Mein Unmut ruht daher, dass ich Ende Januar von meinem Konto 130 Euro abgebucht bekam...(69 € Neuanschluss, 10 € Versandgebühr)
Das hieße für mich, dass der halbe Januar 50 € gekostet hätte?!?!?
Und ich habe schon auf allen Wegen schriftlich Kontakt aufgenommen und beim Telefonat, wie schon gesagt, war der Mitarbeiter "überfordert" bzw. unhöflich und hat gesagt: "ich beende das Gespräch jetzt an der Stelle" (weil er unfähig oder unwillig war, sich in den Vorgang neutral reinzudenken!!) Seine nächste Reaktion war, dass er einfach mein Kundenkonto gesperrt hat

Den Vertrag habe ich über Internet (check24) abgeschlossen, das war Ende November. Telekom-Vertrag war zum 19.01.2019 gekündigt.
Dann habe ich exakt diesen Termin als Starttermin angegeben und auch erst an diesem Tag die Hardware angeschlossen (war schon seit Wochen da.)

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verworren...!!
2019-03-03T11:41:04Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 12:41 Uhr
Es ist einfacher, sich zunächst einmal die genaue Rechnung anzusehen.
Dort erfolgt ja eine genaue Aufschlüsselung des abgebuchten Betrages. Welche Rechnungspositionen wurden berechnet ? Ab welchen Datum wurden Leistungen berechnet ?

Die Rechnung wurde doch sicher per EMail zugesandt bzw. ist im Kundencenter abrufbar.
2019-03-03T12:06:45Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 13:06 Uhr
Hast du mal mit Check24 Kontakt aufgenommen?
z.B. geht ein Wunschtermin bei direkter Online-Bestellung über UM nicht.
Dafür hättest du bei bei Bestellung über UM den Wechselvorteil nutzen können, wenn du eine Kündigungsbestätigung der Telekom vorlegen konntest.

In einem anderen Fall über Check24 vor wenigen Wochen ließ sich das Problem klären.

Im übrigen halte ich es für Selbstmord, einen taggenauen Wechsel vornehmen zu wollen, wenn es nicht unbedingt sein muss.
2019-03-03T18:19:54Z
  • Sonntag, 03.03.2019 um 19:19 Uhr
Entscheidend ist, wann laut Check24 der Vertrag starten soll. Haben die das per sofort eingegeben, dann startet der Vertrag, sobald die Hardware angeschlossen ist, spätestens aber nach 10 Werktagen. Dann ist es egal, ob die Hardware angeschlossen ist, oder nicht. Anders ist es, wenn ein Portierungsauftrag in Zusammenhang mit der Kündigung eines Atvertrages gestellt wurde. Dann startet der Vertrag erst mit der Portierung der Rufnummer, man kann ihn aber vorab bereits unentgeldlich nutzen. Wird ein späterer Termin für den Vertragsbeginn angegeben, dann steht das auch so in der Auftragsbestätigung. Wenn dem nicht so ist, müsste man widersprechen. Der Versand der Hardware geschieht bei einem späteren Termin aber auch erst ca. eine Woche vor diesem Termin. Wenn die Hardware damals schon kam, dann wurde ein sofortiger Vertragsstart bei der Buchung eingegeben.

MfG
2019-03-07T12:09:04Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 13:09 Uhr

Hi,


@ Hemapri: Der Vertrag beginnt IMMER mit Anschluss der Geräte, bzw. sobald der Auftrag zum Neuvertrag abgeschlossen ist.


Da Unitymedia über das Kabelnetz geht und nicht über die Telekom leitung können beide Verträge parallel zueinander laufen.


Unitymedia bucht dann im 1. Monat die einmaligen Kosten ab, wie AKtivierungsgebühren oder Lieferpauschale.


Generell bietet Unitymedia bis zu 12 Freimonate an, wenn noch ein anderer Vertrag besteht für Telefon. dazu benötigt Unitymedia entweder die Kündigungsbestätigung des Altanbieters oder einen Portierungsauftrag, sodass der Altanbieter selbst die Kündigung bestätigt.


Man kann während dieser Zeit beide Anschlüsse jedoch nutzen.


Es gibt auch keine Möglichkeit einen Auftrag für weiter in die Zukunft zu geben.


Wenn Ende November, der Auftrag aufgegeben wurde, und die Daten zur Vertragskündigung der Telekom nicht vorlagen, dann wird eine Berechnung  der GRundgebühren stattgefunden haben, bzw. eine Nachberechnung vom Datum der Aktivierung an.


Daher meine Frage Frohnatur, hast du die Kündigungsbestätigung der Telekom auch umgehend an den Kundenservice geschickt? Wenn ja, dann kann nur der Kundenservice bei dem weiteren Vorgehen helfen.


Wenn nicht, dürfte es zu spät sein um den WEchslervorteil mit Freimonaten noch in Anspruch nehmen zu können. Sorry.

2019-03-07T19:14:11Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 20:14 Uhr
DagmarUM:

@ Hemapri: Der Vertrag beginnt IMMER mit Anschluss der Geräte, bzw. sobald der Auftrag zum Neuvertrag abgeschlossen ist.

Wenn Hardware zugestellt und diese nicht angeschlossen wurde, startet der Vertrag trotzdem 2 Wochen nach der Zustellung. Ich hatte schon mehrfach Störungstickets, wo der Kunde die Hardware gar nicht erhalten hat oder nichts mit ihr anzufangen wusste und der Vertrag wurde nach dieser Frist gestartet, obwohl beim Kunden noch nichts ging.

MfG
2019-03-13T13:31:07Z
  • Mittwoch, 13.03.2019 um 14:31 Uhr

Hallo Frohnatur,


Hemapri hat recht, ein Neuauftrag beginnt generell mit dem Anschluss der Hardware, spätestens aber am 10. Werktag nach Auftragsstellung. Einen Wunschtermin kann man meines Wissens nach bei Online-Bestellung sowohl über unsere Homepage, als auch über die von Check24 nicht ausmachen.


Liebe Grüße Jakob