Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
l.volynski

Betrugsverdacht Drittanbieter First Telekom

Liebe Unitymedia-Mitarbeiter,
seit Mai 2019 wird mein Konto alle zwei Wochen bzw. mittlerweile schon wöchentlich mit 4,19 € Netto belastet (Abrechnung Festnetznummer). Nach mehreren Telefonaten mit Ihrer Hotline wird mir jedes mal was neues erzählt: eine Drittanbietersperre wird geschaltet, eine solche Sperre sei nicht möglich, ich soll mich mit dem Drittanbieter selbst in Verbindung setzen (dieser ist nicht erreichbar)... Die Beträge aber werden von ihrer Seite weiter munter berechnet, obwohl ich kein Abo oder sonstige Leistungen von der Fa. First Telekom benutze.
Muss ich in diesem Fall die Polizei und die Netzagentur wegen Betrugsversuch einschalten, damit sich hier etwas bewegt oder wie wäre aus Ihrer Sicht die richtige Vorgehensweise? Vielleicht können Sie als ein seriöser Anbieter etwas bei der ominösen First Telekom erreichen?
Schöne Grüße
L.Volynski
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
9 Kommentare
2019-09-23T17:53:46Z
  • Montag, 23.09.2019 um 19:53 Uhr
Oder vielleicht einfach mal keine kostenpflichtige Nummer anrufen?
2019-09-23T17:59:18Z
  • Montag, 23.09.2019 um 19:59 Uhr
und selbstverständlich kann man Sperren eintragen lassen:
Sonst hilft am ehesten die Bundesnetzagentur
2019-09-24T06:57:21Z
  • Dienstag, 24.09.2019 um 08:57 Uhr

Wende dich an First Telekom & lasst das abklären. Unitymedia ist nur der Anbieter der das ganze Abrechnet & an die First Telekom weiterleitet.


Die Forderung ansich kommt aber von der First Telekom =)


Wenn der Drittanbieter telefonisch nicht zu Erreichen ist wende dich per Mail an die First Telekom. =)


Zur Info - Hier sind Kunden für Kunden da -.


Mit Freundlichen Gruß

Justin

2019-09-24T11:43:08Z
  • Dienstag, 24.09.2019 um 13:43 Uhr

Danke schon mal für die netten Tipps.


@Anna Log - "Oder vielleicht einfach mal keine kostenpflichtige Nummer anrufen?" - Es wurde definitiv keine solche Nummer angerufen, zur angegebenen Tatzeit war noch nicht mal jemand Zuhause.


@Plumper - "selbstverständlich kann man Sperren eintragen lassen" - Warum kann denn dann Unitymedia diese Sperren bei mir nicht setzen??? Die Hotline sagt zuerst "ja machen wir", dann "technisch nicht möglich" - und bewegt hat sich bis heute gar nichts.


@xxxJustinxxx - der genannte Drittanbieter ist weder telefonisch (Bandansage) noch schriftlich (schlicht keine Antwort) zu erreichen. Die Antwort von Unitymedia "wenden Sie sich an den Drittanbieter" ist in einem solchen Fall eigentlich eine Frechheit. Mir werden hier monatlich über 20€ aus der Tasche gezogen und seitens Unitymedia gibt es Null Interesse an einer Aufklärung.


@xxxJustinxxx - "Zur Info - Hier sind Kunden für Kunden da" - eigentlich steht auf der Webseite unter Hilfe-Service/Community - "Durch unsere Experten und andere Kunden erhalten Sie in der Regel sehr schnell eine Antwort oder Hilfestellung zu Ihrem Problem." Also habe ich mehr auf Experten-Hilfe gesetzt.


@Unitymedia-Mitarbeiter - gibt es in diesem Bereich überhaupt hauseigene "Experten"? Oder ist das ein reiner Kunden-Austauschforum?


Schöne Grüße

L.Volynski

2019-09-24T11:54:59Z
  • Dienstag, 24.09.2019 um 13:54 Uhr

    Die Unitymedia Mitarbeiter haben kein Zugriff auf deine Kundendaten, da für dein Anliegen aber Kundendaten benötigt werden kann eine Generelle Lösung nicht herbei geführt werden.

    Es ist in der tat so, dass der Anbieter egal ob es Vodafone, Debitel, Unitymedia ist - bei einen Drittanbieter muss sich der Geschädigte sich an den Drittanbieter wenden.

    Zitiere
    @Anna Log - "Oder vielleicht einfach mal keine kostenpflichtige Nummer anrufen?" - Es wurde definitiv keine solche Nummer angerufen, zur angegebenen Tatzeit war noch nicht mal jemand Zuhause.

    -Die Beweislage liegt hier klar bei dir, du musst erst einmal nachweisen, dass niemand zuhause war. Die Aussage es war keine zuhause reicht nicht aus.

    Aber um da auf der Sicheren Seite zu sein musst du dich an deine Rechtschutzversicherungen,.

    Mit freundlichen Gruß
    Justin
2019-09-24T12:57:04Z
  • Dienstag, 24.09.2019 um 14:57 Uhr
Wenn du auf allen Wegen, die du eingeschlagen hast nicht weiter kommst und du die in Rechnung gestellten Anrufe definitiv ausschließen kannst, bleibt dir wohl tatsächlich nur der Rechtsweg übrig.
Ist zwar stressig, sollte dann aber auch zu dem gewünschten Erfolg führen.
2019-09-24T18:11:15Z
  • Dienstag, 24.09.2019 um 20:11 Uhr
Such mal nach "First Telecom", da gibts sehr viele die mit denen Probleme haben. Da wirst du eher Hilfe finden.
2019-09-25T09:41:17Z
  • Mittwoch, 25.09.2019 um 11:41 Uhr

Hi,


also erstmal ist das hier ein Kunden helfen Kunden  Forum.

Auch wenn Mitarbeiter, sowie ich, hier einige Antworten geben, können wir dir keine Details zu deinem Vertrag nennen oder sagen, was genau schief läuft, weil hier im Forum 1. keine privaten Details bekannt gegeben werden dürfen und 2. wir keinerlei Einsichten in dein Kundenkonto haben.


So wie es sich für mich anhört wurde hier ein Abo abgeschlossen, welches auch abgerechnet wird, wenn du nicht da bist.


Auch wenn du sagst, du hast nichts abgeschlossen, es kann sein, dass du es nicht "bewusst" abgeschlossen hast sondern es irgendwo versteckt mit drin war. Oder aber dass es tatsächlich Probleme gibt mit dem Abrechnungsdienstleister der im Namen von Unitymedia die Rechnungen versendet.


dahingehend können die Mitarbeiter im Kundenservice auch nicht viel tun. Jegliche Sperrung welche sie für kostenpflichtige ANrufe tätigen gelten nur für folgende Anrufe und können im Hintergrund laufende Services nicht beenden.


In deinem Online Kundenserivce solltest du die Rechnung der Drittanbieter ebenfalls finden (diese können die Kollegen dir notfalls nochmal per Mail / post schicken) . Auf dieser Rechnung der Drittanbieter hast du eine Kontaktrufnummer wo du nähere Informationen zu diesem Extra Service erhalten kannst und wo du ggfs. handeln musst.


Im Worst Case liegt tatsächlich ein Fehler vor. Das könnten die Kollegen jedoch auch nur prüfen/analysieren, wenn du dein ANliegen per Mail oder im Chat mitteilst. Dort können die Kollegen dass an die Fachabteilung geben welche sich alles im Detail näher ansieht.

Wobei solche "Abrechnungsfehler" äußerst selten sind.

Ich hoffe du findest schnell die richtige Lösung =)


LG


Dagmar

Dateianhänge
    😄