Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Tariqanan

Betrug Kabelanschluss trotz kein Kabel!!

Die letzte Rechnung von Unitymedia hat mich enttäuscht, weil sie ca. 20€ Mehr abgebucht haben als wie immer.

Ich habe dann angerufen und hieß, dass die 20€ für den Kabelanschluss zahle. 

Kundenservice meinten dass ich eine Bestätigung für den Anschluss bekommt habe, und musste innerhalb von 14 Tagen widerrufen, obwohl ich gar kein Antrag dafür beantragt habe, und ich habe überhaupt nie Kabel dafür gehabt, außerdem schaue ich mir kein Ferseher. Ich kannte dieses Thema mit Kabel auch nicht.

Kann jemand mir das erklären bitte?! 

Warum muss man Vertrag widerrufen, wenn man nicht beantragt hat?!!

Es hieß auch, dass der Techniker festgestellt hat, dass ich Fernseher mit dem Kabelanschluss von Unitymedia benutzte, ich frage mich wie?!! Weil ich kein Kabel dafür habe und ich hatte diesen Kabel noch nie gehabt!!!!

Also für mich ist das einen klaren Betrug.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-11-12T12:37:38Z
  • Montag, 12.11.2018 um 13:37 Uhr

Hey Tariqanan,


schau mal bitte bei uns im Livechat oder auf Facebook/Twitter vorbei. Uns interessiert das sehr wohl. Wir kriegen das auch geregelt, versprochen Lg Patrick


https://www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/ 

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
12 weitere Kommentare
2018-11-09T22:30:12Z
  • Freitag, 09.11.2018 um 23:30 Uhr
Bist du evtl. mal angerufen worden, ob du auch fernsiehst und hast da dann in irgendeinem Zusammenhang ja gesagt? Wenn du keine Auftragsbestätigung bekommen hast, dann schreib einen Widerruf mit dem Hinweis, keine Auftragsbestätigung erhalten zu haben (somit kannst du bis zu 13 Monate lang widerrufen) und eine Beschwerde über den Vertrag ohne Auftrag, dann bist du zumindest aus der Nummer schonmal sicher raus. Das zuviel eingezogene Geld wird dann auf Wunsch entweder mit der (über)nächsten Rechnung verrechnet oder ausgezahlt.
2018-11-09T22:39:14Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 09.11.2018 um 23:39 Uhr
Hallo,

was meinst du mit Betrug? Die 20 Euro bezieht bezieht sich auf Kabel Einzelbenutzer Vertrag . Was hast du genau bei UM abgeschlossen?
2018-11-09T22:43:44Z
  • Freitag, 09.11.2018 um 23:43 Uhr
Hallo,
Ich habe diesen Service aber nicht beantragt, und benutzte ich sie nicht.
Ich habe Kundenservice angerufen, und könnten Sie das Problem nicht lösen.
2018-11-09T23:28:56Z
  • Samstag, 10.11.2018 um 00:28 Uhr
Wird Telefon- und Internetleistung von Unitymedia bezogen ? Da bisher ja schon Leistungen von Unitymedia berechnet wurden, ist ja ein physisches Kabel vorhanden. Dann ist zu klaeren, unter welchen Umständen der strittige Vertrag fuer die Nutzung von Fernsehen (Einzelnutzervertrag) erfolgt sein soll. Die Bezeichnung Kabelanschluss ist natuerlich antiqiert - muesste TV Basic oder Aehnlich genannt werden. Fuer alle 3 Dienste Telefon, Internet und Fernsehen wird der "Kabelanschluss" benoetigt. Im Grunde geht es darum, ob TV-Dienstleistungen gebucht wurden. (z.B. auch in Zusammenhang mit einem Horizon Recorder). Wurde z.B. der bestehende Vertrag auf 3 Play umgestellt ? Dann erfolgt Grundsätzlich die zusätzliche Berechnung von 20,99€ , sofern die "Kabelgebuehr" nicht ueber die Hausverwaltung (Mietnebenkosten) erhoben wird. Welche Hardware wurde den von Unitymedia zur Verfügung gestellt ?
2018-11-10T17:18:14Z
  • Samstag, 10.11.2018 um 18:18 Uhr
Auch wenn es nicht zur Beruhigung beiträgt:
Über diese Abzocker, mit denen sich UM umgiebt und gar nichts dafür kann , kann so ziemlich alles laufen.
Es gab schon Fälle, in denen nicht einmal ein Anruf erfolgte.
Nötigungen ("Entweder zu zahlst die 21€ oder ich schalte dich ab") gehören zum täglichen Geschäft.

Etwas Abhilfe schafft nur ein Vermarktungsverbot gegenüber UM.
Angeblich muss man das schriftlich machen, wobei ich mir das nicht so recht vorstellen kann.
Wenn du sowieso gerade beim Chatten wegen dieser Sache bist, kannst du ja dort mal das Verbot aussprechen.

Wenn du einen Facebook/Twitter-Account hast, ist eine PM an die Unitymedia-Hilfe meine erste Wahl.
2018-11-11T00:34:24Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 01:34 Uhr
Wenn kein Auftrag gestellt worden ist, kommt auch kein Vertrag zustande. UM muss beweisen, dass der Kunde wissentlich das Produkt beauftragt hat. Da hat wohl wieder so ein krimineller Vertrieber einen Auftrag gebucht.

MfG
2018-11-11T07:35:36Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 08:35 Uhr
Ich bin bei Unitymedia seit Jahren, und ist mir sowas noch nie passiert.
Aber was mich nervt, ich habe bei Kundencenter angerufen und meine Situation geschildert, aber sie halfen mir nicht.
Dieses Service mit Fernseher habe ich noch nie gebraucht und ich möchte es im Moment auch nicht. Alles was ich von Unitymedia nutze ist WiFi. Am Fernseher habe ich außer Strom Stecker nichts gesteckt.
Trotzen wurde ich nicht in Ruhe gelassen.
2018-11-11T07:43:42Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 08:43 Uhr
Das einzige was in einem solchen Fall hilft, ist Unitymedia das Einverständnis zur Nutzung deiner Daten für werbliche Zwecke zu entziehen.

Dann darf Unitymedia Deine Daten nicht mehr an Werbepartner weitergeben.
Nebenbei: wenn Du wissen willst, was Unitymedia über Dich gespeichert hat, ist ein Auskunftsersuchen gemäß DSGVO hilfreich.
(ich habe mal eine entsprechende Anfrage gestellt, und Unitymedia hat korrekt darauf geantwortet)
2018-11-11T07:57:13Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 08:57 Uhr
Hast du eine E-Mail geschrieben, dass UM deine Daten nicht weiter geben darf, oder wie?
2018-11-11T08:22:40Z
  • Sonntag, 11.11.2018 um 09:22 Uhr
Mir wurde in einem Gespräch mit dem Unitymedia-Beschwerdemanagement zugesagt, dass dem letzten UM-Partner untersagt würde, mich wieder anzurufen.
Hat bis jetzt geholfen, seit Ende der WM (da kam der erste Anruf von denen) keine weiteren Anrufe; auch nicht von anderen "Partnern".

Auf den vom Partner zugesagten Rückruf des Technikers zur Terminvereinbarung (vor-Ort-Termin) warte ich bis heute. Unitymedia beharrt weiterhin darauf, dass alles seine Richtigkeit hat (inzwischen gibt es dazu sogar ein Ticket im Kundencenter).

Den einzigen Technikerbesuch, den ich tatsächlich hatte, war im April 2015, als mein Anschluß eingerichtet wurde. Das lief aber völlig korrekt ab.