Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
josef

Werden wir Verschlechterungen durch die Übernahme von Vodafone erleben

Hallo zusammen,


"die Spatzen pfeifen es ja schon von den Dächern" Die Übernahme von UM

durch Vodafon steht ja wohl kurz bevor.

Werden wir dann Abstriche hinnehmen müssen, z.b. bei der Internet Geschwindigkeit

oder bei der Sendereinspeisung.

Mich würde mal Eure Meinung interessieren.


gruss

josef

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
18 Kommentare
2018-04-30T01:48:41Z
  • Montag, 30.04.2018 um 03:48 Uhr
Hey Josef,


ich persönlich sehe dem  eher kritisch entgegen.

Jedoch können wir nichts dagegen tun und können einfach nur abwarten.


Ich hoffe, dass die Leistungen durch die Übernahme von Vodafone sich nicht noch verschlechtern sondern eher positiv Auswirken.


Seltsam ist, vor 3 Jahren hat man noch gesagt es wird keine Fusion geben.

Dafür dann jetzt die Übernahme , also eigendlich völlig egal wie man es ausdrückt..


Aber letztlich bleibt uns nur übrig  abzuwarten...


Geld regiert die Welt, so ist das leider.

2018-04-30T05:43:59Z
  • Montag, 30.04.2018 um 07:43 Uhr
Hallo zusammen, ich kann Scoopimusic nur zustimmen. Ich hoffe aber das es nicht schlechter wird. Nun haben wir in all den Jahren schon einige wechseln erlebt, das es schlechter wurde habe zumindest ich nicht erlebt. Wenn es doch schlechter werden sollte kann ich nur sagen, die Konkurrenz ist groß.
2018-04-30T05:49:32Z
  • Montag, 30.04.2018 um 07:49 Uhr
Naja, leider ist das im Kabelsegment nicht ganz so prall mit der Konkurrenz. Von VFKDG les ich immer nur, das die Nodes gnadenlos überbucht sind, jedoch hab ich auch durch einen Freund mitbekommen, das es durchaus auch anders geht. Der hat sich, weil wir UM-Kunden sind, in Meck-Pomm auch für Kabelinternet entschieden und es läuft relativ problemlos. Auch die Geschwindigkeiten kommen gut an.
2018-04-30T06:03:12Z
  • Montag, 30.04.2018 um 08:03 Uhr
Guten Morgen Torsten, ich selber habe im Kabelnetz auch kaum Probleme. Was ich hier in der Community alles so lese, welche schwerwiegende Probleme manche haben kann ich das nicht nachvollziehen. Das es bei mir so gut läuft hängt vielleicht auch damit zusammen weil ich in einer Kleinstadt wohne. Wenn UM aber von Vodafone übernommen wird weis ich nicht was passiert, denn hier in der Nachbarschaft sind einige bei Vodafone. Aber sehen wir erst einmal nicht so schwarz!
2018-04-30T06:06:17Z
  • Montag, 30.04.2018 um 08:06 Uhr
Guteb Morgen Gonzo!
Das seh ich genauso. Erstmal abwarten und dann ggfs. reagieren.
2018-04-30T06:42:56Z
  • Montag, 30.04.2018 um 08:42 Uhr

Auf heise.de gab es zu den Übernahmegesprächen einen Artikel.

https://www.heise.de/meldung/Vodafone-bestaetigt-Gespraeche-mit-Liberty-Global-2680721.html


Ich hatte noch einen anderen Artikel in Erinnerung (Quelle leider nicht mehr bekannt) nachdem dann die Verhandlungen ohne Ergebnis beendet wurden.

Wer weiß, was inzwischen hinter den Kulissen gelaufen ist? Oft hängt es auch an Personalien, daß zwei Unternehmen einige Zeit später den gleichen Sachverhalt anders bewerten.

Aber was kommen wird? Schwer zu sagen.

Vodafone hat ja seine Erfahrungen mit der Übernahme eines Kabelnetzbetreibers. Zumindest hätte man bei Vodafone die Chance im Forum direkte "Vodafone-UM"-Ansprechpartner finden zu können.


Als Vodafone-Mobilfunk-Kunde habe ich da schon Erfahrungen machen können. Die bemühen sich wirklich. In meinen Fällen hat es immer eine Lösung gegeben.
Wenn Sie das auf UM übertragen würden, wäre das schonmal eine echte Verbesserung.
2018-04-30T07:09:12Z
  • Montag, 30.04.2018 um 09:09 Uhr
2018-04-30T07:50:46Z
  • Montag, 30.04.2018 um 09:50 Uhr
Hallo Thorsten, nein den meinte ich nicht. Der ist ja sehr aktuell.

Ich hatte da einen älteren Artikel (ca. 2015/2016) in Erinnerung.
2018-04-30T08:20:55Z
  • Montag, 30.04.2018 um 10:20 Uhr

Ja, vor drei Jahren oder so sind die damaligen Verhandlungen ergebnislos abgebrochen worden.


Ich werde übrigens immer noch ohne "h" geschrieben, RalphM1

2018-04-30T08:26:21Z
  • Montag, 30.04.2018 um 10:26 Uhr
Damals konnten sie sich ja gar nicht erst über die Konditionen einigen.
Jetzt sind sie sich mal untereinander einig und es kommt noch darauf an, was die Wettbewerbshüter dazu meinen, bzw. welche Auflagen sie bekommen.

Wenn man davon ausgeht, dass das einfach so durchgewunken wird, wovon ich NICHT überzeugt bin, wird sich zumindest bei den bestehenden Kundenverträgen nicht so schnell was Grundsätzliches ändern. Selbst bei Neuverträgen nicht.

Zum einen müssen die vorhandenen Geräte irgendwie an denn Mann gebracht werden, obwohl so einiges besser auf dem Müll landen sollte.
Zum anderen dauert es, bis die Infrastruktur angepasst ist.

Wenn ich mir ansehe, dass die Technik nach der Fusion von UM und Kabelbw nach 5 Jahren immer noch nicht vereinheitlicht ist, wird sich das wohl auch da um mehrere Jahre hinziehen.

Deshalb rentiert es sich nicht, sich darüber den Kopf zu zerbrechen.