Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
smilpy

WLAN Verbindungsprobleme mit FRITZ!box 6490 Cable

Guten Morgen,

ich bin im Besitz einer FRITZ!box 6490 Cable mit dem Tarif 2play comfort 120 und soweit auch voll zufrieden. Der Router von Technicolor war eine Krankheit. Allerdings hab ich ein Problem mit dem WLAN: Das ist so eingestellt, dass es automatisch den günstigsten Kanal sucht und somit eigentlich die stabilste Verbindung sucht. Leider hab ich z.B. auf meinem Smarti immer wieder Verbindungsabbrüche (Samsung S5 mini mit Android 5.1.1) und das nervt ziemlich. Wenn ich Videoanrufe über WhatsApp tätige sieht mich der Andere flüssig mit Ton und Bild, ich dagegen habe zwar einen Ton, aber hauptsächlich Standbilder mit der eingeblendeten Info "Schlechte Verbindung. Video angehalten". Kennst das jemand? Was kann ich dagegen tun? Gibt's für das WLAN günstigere Einstellungen? Dabei ist es unwesentlich, wo ich mich in der Wohnung befinde. Ich wohne im Altbau und dachte erst es liegt an den Wänden, aber selbst wenn ich im Bett keine 2 Meter neben dem Router liege hab ich das gleiche Problem. Für Tipps wäre ich sehr dankbar, das nervt brutal... Wollte dann schon auf Skype ausweichen, da hatte ich erst Bild und keinen Ton, beim zweiten Versuch dann Ton aber kein Bild. Das kann doch nicht so schwer sein... Bitte helft mir!

Edit: Mein gegenüber hat ein iPhone, keine Ahnung ob das was damit zu tun hat...

Viele Grüße
Betti
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 Kommentare
2017-02-10T14:22:15Z
  • Freitag, 10.02.2017 um 15:22 Uhr
Tachchen,

schau mal, Unitymedia hat sogar einige hilfreiche Tipps hier bereitsgestellt: 
https://www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/persoenliche-beratung/wlan/

Generell empfehle ich Dir, wenn es geht, immer ne Lan Verbindung zu nutzen. 
2017-02-10T15:00:08Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 10.02.2017 um 16:00 Uhr
Von der automatischen Kanalwahl halte ich gar nichts.
Ich verwende grundsätzlich die Kanäle 1-6-11 bei 2,4GHz und, wenn möglich, 5GHz
Um die Bänder auseinanderzuhalten, verwende ich verschiedene SSIDs (SSID24 und SSID5)
Ich habe bei mir eine 7390 (FW 6.80) im Einsatz. Da ist es möglich, dass das Eine oder andere Feature nicht vorhanden ist.
Bei der Kanalwahl gibt es einen Link "weitere Einstellungen". Achte vor allem darauf, dass die Option "Koexistenz" deaktiviert ist. In der Praxis bedeutet das nämlich, dass sich bei hoher Last das WLan zu Gunsten von Nachbars reduziert. Ich habe in diesem Bereich kein gut nachbarliches Verhältnis. In einer früheren Firmware musste ich feststellen, dass sich die Koexistenz bei automatischer Kanalwahl aktiviert.
Im gleichen Bereich kannst du sehen, wie hoch die Auslastung des aktuellen Funkkanal ist und weiter unten ist erkennbar, wieviele Funknetze in der Umgebung vorhanden sind. Bei mir sind es  jetzt sehr wenige, weil viele ihr WLAN während der Arbeitszeit ausschalten. Das ist das Ergebnis von 9 SSIDs. Bis in 2-3 Stunden sind ca. 15 SSIDs vorhanden.
  • kanal.PNG
    kanal.PNG
  • umgebung.PNG
    umgebung.PNG
2017-02-10T18:57:16Z
  • Freitag, 10.02.2017 um 19:57 Uhr
Könnte es evtl am Handy liegen das einfach zu wenig Prozessorpower für die Anwendung hat?
2017-02-19T09:20:05Z
  • Sonntag, 19.02.2017 um 10:20 Uhr
Danke für eure Tipps, ich werd das mal checken. Hab mir auch schon überlegt die automatische Kanalwahl zu deaktiveren. An mich denkt sicher auch keiner. Dass es am Handy liegt kann ich mir nicht vorstellen, Skype läuft ja einwandfrei mittlerweile. Da hat wohl nur was an der Kamera gehakt. Insgesamt hab ich oft reconnects, das nervt total. Kann das sein, dass der Router dann grad den Kanal wechselst? Wäre ziemlich häufig...
2017-02-19T09:21:55Z
  • Sonntag, 19.02.2017 um 10:21 Uhr
Mal noch ne andere Frage: Bei den Geräten eher ne feste IP einstellen oder nicht? Hab alles benannt, damit ich seh wer online ist und den Haken für die IP gesetzt.
2017-02-19T09:28:34Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 19.02.2017 um 10:28 Uhr
Eine feste IP benutze ich fast gar nicht.
Ich habe noch einen RaspberryPi als DNS-Server laufen, der braucht natürlich eine feste.
Für die Desktops Drucker, NAS, usw.habe ich eine Reservation in der Fritzbox gemacht.
Smartphones und Tablets interessieren nicht.
2017-02-20T07:27:04Z
  • Montag, 20.02.2017 um 08:27 Uhr
Von der automatischen Kanalwahl halte ich gar nichts. Weil das führt gerne zu Reconnects - insbesondere in Gegenden, wo viele WLAN-Netze anliegen bzw. auch anderweitige Funkverbindungen. Wenn du viele Nachbarn mit WLAN hast, die ihre Router auch auf automatisch gestellt haben (was in 95% der Fälle so ist, da meisten die Leute leider die Standard-Einstellungen nutzen und sich nicht kümmern), dann springen alle Router munter auf den Kanälen umher und das ist wie auf einem vollen Trampolin - irgendwann springt ihr euch in die Fressen und blockiert einander. Und bei WLAN ist das genauso.

Die F!B wechselt dann ständig den Kanal, sobald zu viele auf den aktuellen Kanal springen. Das kann dann eben aufgrund der Anzahl anderer Netze eben sehr oft oder selten sein - bei dir scheint das oft so zu sein. Stell deine Box auf einen festen Kanal ein. Dabei ist zu beachten, dass du das im Blick behalten solltest. Wenn du merkst, dass das WLAN in irgendeiner Form absackt, kann es sein, dass andere Nachbarn auch auf den Trichter gekommen sind und deinen Kanal ausgewählt haben - dann ist ein weiterer Kanalwechsel nötig. Praktischerweise zeigt die F!B ja die Auslastung einzelner Kanäle an.

Die 6490 kann Dual-Band. Nutze dies. Benenne deine beiden SSIDs (2,4 & 5) klar differenziert und für dich erkennbar und verbinde deine 5-GHz fähigen Geräte mit der 5GHZ-SSID und die anderen Geräte mit 2,4. Dann blockieren die Geräte sich gegenseitig auch nicht mehr so sehr.