Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MrAxellency

Wie wichtig ist der Bridge Mode?

Hallo liebe Community, 


ich habe jetzt hier schon mehrfach über den Bridge Modus gelesen und darüber, dass Vodafone/Unitymedia das streckenweise verhindert.


Ich bin eher Laie, daher meine unbedarfte Frage: Kann ich nicht einfach auch einen WLAN-Router per LAN an die Vodafone Station anschließen, an der VS das WLAN deaktivieren und gut? Ok, der WLAN-Router bekommt dann keine öffentliche IP-Adresse, wenn ich das richtig verstanden habe. Aber welche Nachteile hätte das denn? Habe ich dadurch Leistungseinbußen? 


Vielen Dank für eine Antwort!


Axel

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-04-06T08:23:39Z
  • Montag, 06.04.2020 um 10:23 Uhr
Guten Morgen,


generell ja, das geht. Du verwendest einfach zwei Netze z.b. 192.168.0.1 für die Vodafone Station und 192.168.1.1 für deinen Router und trägst das entsprechende Standardgateway so ein, dass über die VS geroutet wird. 


Wie mein Vorredner aber schon erwähnt hat, wirst du Probleme mit einigen Funktionen bekommen da z.B. beim NAT Loopback die Firewall der VS zuschlägt. Du brauchst auch generell zwei Portweiterleitungen pro Client usw. kann alles funktionieren, ist aber entsprechend umständlich zu konfigurieren.


Mein Setup sieht momentan genauso aus, da für UM Kunden der Bridge Mode nicht aktiviert werden kann. 


Viele Grüße,

Sascha

3 weitere Kommentare
2020-04-05T09:28:41Z
  • Sonntag, 05.04.2020 um 11:28 Uhr
Weiß das niemand?
2020-04-05T09:35:53Z
  • Sonntag, 05.04.2020 um 11:35 Uhr
Das ist ganz einfach:
Ohne entsprechenden Grundlagen kann man das hier nicht beantworten.

Ein Beispiel:
Du willst eine Fritzbox als Router verwenden.
Ohne Bridge verwendest du NAT hiner NAT, was schon schlecht ist.
Jede Anleitung zu einem Spiel muss gedanklich angepasst werden.
Viele VPN-Szenarien funktionieren so nicht.
My!Fritz funktioniert nicht.
usw.

Wenn das nicht interessiert, brauchst du das auch nicht.
Richtige Antwort
2020-04-06T08:23:39Z
  • Montag, 06.04.2020 um 10:23 Uhr
Guten Morgen,


generell ja, das geht. Du verwendest einfach zwei Netze z.b. 192.168.0.1 für die Vodafone Station und 192.168.1.1 für deinen Router und trägst das entsprechende Standardgateway so ein, dass über die VS geroutet wird. 


Wie mein Vorredner aber schon erwähnt hat, wirst du Probleme mit einigen Funktionen bekommen da z.B. beim NAT Loopback die Firewall der VS zuschlägt. Du brauchst auch generell zwei Portweiterleitungen pro Client usw. kann alles funktionieren, ist aber entsprechend umständlich zu konfigurieren.


Mein Setup sieht momentan genauso aus, da für UM Kunden der Bridge Mode nicht aktiviert werden kann. 


Viele Grüße,

Sascha

2020-04-06T08:45:52Z
  • Montag, 06.04.2020 um 10:45 Uhr
Vielen Dank euch beiden!

Dateianhänge
    😄