Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Verma1998

Wie funktioniert der IPv6 Port Filter?

Liebe Community,


ist es möglich mithilfe des IPv6 Port Filter auf dem Server der Connect Box bestimmte Webseiten (z.b. ein soziales Netzwerk) für das gesamte Netzwerk zu blockieren?


Laut meinem Verständnis:


Protokoll: Alle

Quell IP: IP der Geräte die sich mit der Seite verbinden möchten (alle)

Ziel IP: IPv6 Adresse der zu blockierenden Seite


Ist dies richtig? Habe dies ausprobiert, jedoch wird die Seite nicht geblockt.


Danke im Vorraus für die Hilfe.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-08-28T17:53:50Z
  • Mittwoch, 28.08.2019 um 19:53 Uhr
Die DNS-Server müssten am PC direkt geändert werden.


Allerdings kann man dies auch wieder ändern wenn der Windows User ein Admin ist.

Wie schon erwähnt ist das betreiben eines eigenen DNS-Servers nicht von Laien so einfach zu bewerkstelligen, ich würde davon abraten und mir lieber eine entweder schon vorhandene FritzBox an die ConnectBox hängen und dann den Internetzugang über die Fritte laufen lassen, oder aber du kaufst dir eine FritzBox Cable und lässt diese bei Unitymedia freischalten.


Ansonsten könntest du auch die Telefon-Komfort-Option für 4,99 mtl. buchen und erhälst dann auch eine FritzBox von Unitymedia.


Es gibt noch andere Möglichkeiten außer einer FritzBox.


Wenn es um Windows geht: die Windows Benutzer als User und nicht als Admin anlegen.

Dann die Hosts Datei bearbeiten und alle Domains die man sperren will dort eintragen.


Anleitung: https://praxistipps.chip.de/windows-einzelne-webseiten-sperren-so-gehts_27111


Die beste Lösung ist aus meiner Sicht aber nach wie vor eine FritzBox.

Diese bietet viele Funktionen hinsichtlich Jugendschutz, Blacklist , Kindersicherung und mehr.



3 weitere Kommentare
2019-08-28T17:25:04Z
  • Mittwoch, 28.08.2019 um 19:25 Uhr
Hey, nein.


Der Filter ist nur für den eingehenden Verkehr gedacht.

Richtige Internetfilter für Webseiten etc bietet beispielsweise die Fritz!Box.

Du könntest natürlich auch einen lokalen DNS Server betreiben und dort dann die Domains sperren. 

Dafür sind aber schon Kenntnisse erforderlich.  Ansonsten einfach eine FritzBox dranhängen (wenn eh schon vorhanden) oder auf eine Cable FritzBox umsteigen

2019-08-28T17:44:50Z
  • Mittwoch, 28.08.2019 um 19:44 Uhr
Hi, danke für die Antwort.


Ich nutze die Connect Box, jedoch sehe ich keine Einstellungen zum DNS-Server...


2019-08-28T17:50:37Z
  • Mittwoch, 28.08.2019 um 19:50 Uhr
Mit DS-Lite kann man angeblich keinen DNS-Server eintragen
Richtige Antwort
2019-08-28T17:53:50Z
  • Mittwoch, 28.08.2019 um 19:53 Uhr
Die DNS-Server müssten am PC direkt geändert werden.


Allerdings kann man dies auch wieder ändern wenn der Windows User ein Admin ist.

Wie schon erwähnt ist das betreiben eines eigenen DNS-Servers nicht von Laien so einfach zu bewerkstelligen, ich würde davon abraten und mir lieber eine entweder schon vorhandene FritzBox an die ConnectBox hängen und dann den Internetzugang über die Fritte laufen lassen, oder aber du kaufst dir eine FritzBox Cable und lässt diese bei Unitymedia freischalten.


Ansonsten könntest du auch die Telefon-Komfort-Option für 4,99 mtl. buchen und erhälst dann auch eine FritzBox von Unitymedia.


Es gibt noch andere Möglichkeiten außer einer FritzBox.


Wenn es um Windows geht: die Windows Benutzer als User und nicht als Admin anlegen.

Dann die Hosts Datei bearbeiten und alle Domains die man sperren will dort eintragen.


Anleitung: https://praxistipps.chip.de/windows-einzelne-webseiten-sperren-so-gehts_27111


Die beste Lösung ist aus meiner Sicht aber nach wie vor eine FritzBox.

Diese bietet viele Funktionen hinsichtlich Jugendschutz, Blacklist , Kindersicherung und mehr.



Dateianhänge
    😄