Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Martin C

Vorgehen bei einer Sperrung aufgrund von Einstrahlung?

Hallo zusammen,

ich habe mich sehr gefreut endlich schnelles Internet zu haben, ich habe nämlich das 2play400 Paket gebucht (zum 27.03.2019 bestätigt) und auch einen Techniker-Termin vereinbart. 

Am Tag des Termins wurde dieser kurzfristig abgesagt und mir wurde mitgeteilt, dass meine Adresse aufgrund eines Ingress, bzw. einer Einstrahlung gesperrt ist (das würde auch erklären, warum wir vor zwei Jahren ständige Störungen und Internetabbrüche erleben mussten als wir noch bei Unitymedia waren).

Nun meinte der nette (kein Sarkasmus, er war wirklich nett) Techniker, dass die Suche und mögliche Lösung des Problems ungefähr eine Woche in Anspruch nehmen könnte, möglicherweise auch mehr, was ich für wenig realistisch halte, da solch eine Störung ziemlich komplex ausfallen kann und meines Wissens nach manchmal nur mit einer Neuverkabelung des Hauses aus dem Weg geräumt werden kann. Ich kenne die Ursachen und mögliche Lösungswege für solche Störung, bin relativ Technik-affin, ihr müsst mir also nicht noch Mal erklären was wie und warum

Nun wollte ich mal fragen wie ihr in dem Fall vorgehen würdet? Die Widerrufsfrist verstreicht in ca. einer Woche und ich möchte nur ungern an einem Anschluss und einem zwei Jahre dauernden 50€-Vertrag hängen, der aufgrund dieser Störung nicht nutzbar ist.


PS.: Ich weiß, dass Unitymedia an der ganzen Sache nicht schuldig ist, sondern die alte k*ck-Bude in der ich Wohne bzw. mein durchaus hilfsbereiter Vermieter (hier war das schon sarkastisch). Ich möchte an der Stelle niemanden anfahren, wollte nur Mal kurz reinhören wie die anderen mit solch einer Situation umgehen würden (ich tendiere dazu den Vertrag leider zu widerrufen und doch bei deutlich langsameren, aber funktionierenden DSL zu bleiben).


PSS.: Andererseits stellt sich mir die Frage, wieso Unitymedia den Vertrag mit mir überhaupt "durchgewunken" hat, wenn es bekannt war, dass meine Adresse gesperrt ist? Das hinterlässt schon einen etwas üblen Nachgeschmack.


Vielen Dank vorab und einen schönen Tag euch allen!


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-04-03T19:56:38Z
  • Mittwoch, 03.04.2019 um 21:56 Uhr
Bei einer eingetragenen Sperrung kann kein Auftrag generiert werden. Die Sperrung muss also erst relativ kurzfristig erfolgt sein. Vermutlich gibt es ein aktuelles RFA-Ticket, wo das Haus als Störquelle erkannt wurde. Normalerweise wird dann der ÜP abgeschaltet und wenn es aktive Kunden im Haus gibt, ein Störungsticket erstellt, Dieses geht dann für gewöhnlich an einen Servicepartner. Normalerweise findet man hier die Ursache oder kann zumindest die Leitung im Hausnetz ermitteln, aus welcher der Ingress kommt. Ich habe diese Woche auch einen beseitigt. Da war es eine lose Anschlussklemme an einer Multimediadose. Das Störungen vor zwei Jahren etwas mit einem aktuellen Ingress zu tun hatten, ist ziemlich unwahrscheinlich.

MfG
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 weiterer Kommentar
Richtige Antwort
2019-04-03T19:56:38Z
  • Mittwoch, 03.04.2019 um 21:56 Uhr
Bei einer eingetragenen Sperrung kann kein Auftrag generiert werden. Die Sperrung muss also erst relativ kurzfristig erfolgt sein. Vermutlich gibt es ein aktuelles RFA-Ticket, wo das Haus als Störquelle erkannt wurde. Normalerweise wird dann der ÜP abgeschaltet und wenn es aktive Kunden im Haus gibt, ein Störungsticket erstellt, Dieses geht dann für gewöhnlich an einen Servicepartner. Normalerweise findet man hier die Ursache oder kann zumindest die Leitung im Hausnetz ermitteln, aus welcher der Ingress kommt. Ich habe diese Woche auch einen beseitigt. Da war es eine lose Anschlussklemme an einer Multimediadose. Das Störungen vor zwei Jahren etwas mit einem aktuellen Ingress zu tun hatten, ist ziemlich unwahrscheinlich.

MfG
2019-04-14T16:19:17Z
  • Sonntag, 14.04.2019 um 18:19 Uhr
Hallo Martin,


den technischen Teil hat dir Hemapri bereits ausführlich erläutert. Hier noch der Nachtrag bezüglich der Frage zum Vertragsbeginn. 


Der Vertrag wird erst aktiv, wenn der Techniker dich angeschlossen hat und  dann beginnt auch erst die Widerrufsfrist.  


Liebe Grüße

ClaireUM