Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Hans Bethe

Verbindungsabbrüche Fritz!Box 6591 in Mannheim

Hallo,


ich habe mir (unvorsichtigerweise) eine Fritz!Box 6591 gekauft, da ich von dieser einen höheren Durchsatz auf NAS Geräte erwartet habe (USB3 Anschlüsse). Die Box war auch schnell registriert.


Jetzt stelle ich leider fest, dass die Box 3-4 Mal am Tag den Sync verliert. Alle Vorgängerboxen liefen einwandfrei an dem Anschluß!


Ich wohne in dem Gigabit Ausbaugebiet Mannheim, wo ein DOCSIS 3.1 OFDM Kanal bei 744-821 Mhz eingespeisst wird. Der Pegel des OFDM Kanals liegt bei -4.9 dBmV.


Kann es sein, das der Pegel bzw. SNR des OFDM Signals der Grund ist, dass die Fritz!Box 6591 aussteigt?


Grüsse


Hans


 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
15 Kommentare
2019-06-03T05:20:36Z
  • Montag, 03.06.2019 um 07:20 Uhr
Morgen.


Was ist der SNR beim OFDM? Ich hatte hier in Mannheim auch öfters Probleme mit dem OFDM, vor allem seit die neuen Modulationen verfügbar sind. UM weiß darüber auch Bescheid, aber es ist halt auch technisch bedingt so. Der OFDM Block auf der LTE Frequenz ist halt recht unglücklich ausgesucht. Das ist bei Vodafone besser gelöst. Normal sollte die Fritzbox auf QAM256 springen wenn der SNR zu schlecht ist.

Ich würde definitiv eine Störung melden und den Techniker darauf hinweisen das gesamte Frequenzband sauber einzupegeln, vor allem die Frequenzen ab 786MHz aufwärts. 

2019-06-03T07:16:22Z
  • Montag, 03.06.2019 um 09:16 Uhr
Hallo,


die Fritz!Box 6591 zeigt nur den Pegel an (-4.7 dBmV) und kein SNR. Der Kanaltyp wird

mit 4K angegeben.


Ich habe eine Störung gemeldet und heute morgen einen Anruf von UM erhalten:


Auf den ersten Blick sieht alles gut aus. Man kann die Fehler im Log nachvollziehen.


Ich habe das Thema OFDM Kanal angesprochen, wozu man sich nicht weiter äusserte.

Vermutlich war die Dame überrascht, dass der Kunde Ihr die Problematik erklärt hat.

Ich bin zufällig Nachrichtentechniker und verstehe die Problematik ziemlich gut .


Es wird ein Techniker raus geschickt und ich werde den dann bitten die Leitung 

sauber einzupegeln. Der Pegel geht ab 750 MHz ordentlich in die Knie.


Es ist schade, dass man in der Fritz!Box 6591 nicht einstellen kann, den ODFM

Kanal zu ignorieren.


Mfg


Hans



2019-06-03T07:42:43Z
  • Montag, 03.06.2019 um 09:42 Uhr
Zusatz: Ich könnte mir auch vorstellen, dass es zusätzlich einen Bug in der Firmware der

Fritz!Box 6591 gibt und die Verbindung getrennt wird, anstatt die Modulation auf QAM256 

zu setzen.


Grüsse


Hans

2019-06-03T09:56:47Z
  • Montag, 03.06.2019 um 11:56 Uhr
Nein, ich denke der SNR geht zu weit in die Knie. Seitdem bei mir ein Techniker den Verstärker getauscht hat und mit OFDM völlig überfordert war, geht bei mir auch nichts mehr. Der SNR auf dem OFDM geht auf teils 10dB runter. Ich kann mittels MIB Änderung im Modem zwar den OFDM ausblenden, aber ignoriert wird er nicht. Dadurch gibt es dann Paketloss. 


Siehe auch passend dazu meinen Thread: https://community.unitymedia.de/categories/internet/question/ungeschultes-personal-verschlimmbessert-die-leitung

2019-06-03T10:07:44Z
  • Montag, 03.06.2019 um 12:07 Uhr
Können die den OFDM Kanal überhaupt einmessen? Ich merke schon an den letzten Telefonaten, dass ich Neuland betrete!


Grüsse


Hans

2019-06-03T14:04:52Z
  • Montag, 03.06.2019 um 16:04 Uhr
Es gibt leider kaum jemanden der geeignete Messgeräte dafür hat, oder im SBC damit umgehen kann. Ein großes Problem!
2019-06-04T09:55:30Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 11:55 Uhr
Update: Heute wurde mein Anschluß neu eingepegelt. Das SNR des OFDM Kanals liegt nun bei 34 dB. Ich konnte die Abbrüche immer mit Download provozieren; die Box läuft jetzt stabil.


Der Techniker war von dem Thema richtig begeistert. 


Grüsse


Hans

2019-06-04T11:31:20Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 13:31 Uhr
Hattest Du den Termin ursprünglich gestern Abend? Frage nur, da mein Techniker davon berichtete eigentlich noch einen OFDM hier sauber einzupegeln. 
2019-06-04T12:01:15Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 14:01 Uhr
Der erste Terminvorschlag war gestern. Ich war vermutlich der "Problemfall" von Deinem Techniker berichtet hat (MA-Wallstadt). Er scheint das Problem in den Griff bekommen zu haben!


Ich hab die Box gequält und keine Abbrüche mehr provozieren können.


Könntet Ihr UM bitte darüber informieren, dass generell das SNR niedrig ist und das

Kunden mit DOCSIS 3.1 Hardware Stress haben?


Grüsse


Hans  

2019-06-04T14:01:25Z
  • Dienstag, 04.06.2019 um 16:01 Uhr
rv112:
Es gibt leider kaum jemanden der geeignete Messgeräte dafür hat, oder im SBC damit umgehen kann. Ein großes Problem!

??? UM fordert, dass mittlerweile jeder zugelassene Techniker über Messgeräte für DOCSIS 3.1 verfügt oder zeitnah mit diesen ausgerüstet wird.. Das ist Teil der Vertragsbedingungen. In Netzbereichen mit aufgeschalteten OFDM-Bereich ist das bereits Pflicht und wird stichprobenartig von den UM-Projektleitern vor Ort kontrolliert. Das ist mir selbst schon zwei mal passsiert. Zu behaupten, dass kaum jemand geeignete Messgeräte hat, ist schon weit hergeholt.

MfG

Dateianhänge
    😄