Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
PixDel

Unitymedia und Vodafone Ports Freigeben

Hallo Unitymedia Community,


seit zwei Tagen jetzt haben wir den neuen Vodafone Router, der die Connect Box ablösen sollte. Der Router läuft auch ohne Probleme. NUN hab ich aber ein Problem, ich habe bei mir Zuhause EIN NAS und ein Gameserver und hatte hierfür Ports freigegeben um von außen drauf zu zugreifen. Dies war bei der Connect Box dank IPv6 schon echt umständlich, aber mit Hilfe von Feste-IP und den Einstellungen in der Connect Box möglich. Dort musste ich dann die IPv6 Adresse, das Protokoll und den Port eingeben. Dann noch ein paar Einstellungen bei Feste-IP und es war möglich. Jetzt aber, mit dem neuen Vodafone Router, finde ich keine Einstellung um Ports freizugeben. Was genau kann ich tun? Oder wie habt ihr es gelöst? 

LG Kevin

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-11-18T16:24:48Z
  • Montag, 18.11.2019 um 17:24 Uhr
Hallo PixDel,

Die Funktion ist auf der Vodafone Station leider nicht gegeben, daher kannst du auch keine entsprechenden Einstellungen finden.
Wenn du deine Portfreigabe weiterhin selbstständig verwalten möchtest, ist dies nur mit einem eigenen Router möglich, den du in dein Kundenkonto integrieren lässt. Lies dir dazu am besten einmal unseren Artikel zum Thema Routerfreiheit durch.

Liebe Grüße
Feline
21 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2019-11-18T16:24:48Z
  • Montag, 18.11.2019 um 17:24 Uhr
Hallo PixDel,

Die Funktion ist auf der Vodafone Station leider nicht gegeben, daher kannst du auch keine entsprechenden Einstellungen finden.
Wenn du deine Portfreigabe weiterhin selbstständig verwalten möchtest, ist dies nur mit einem eigenen Router möglich, den du in dein Kundenkonto integrieren lässt. Lies dir dazu am besten einmal unseren Artikel zum Thema Routerfreiheit durch.

Liebe Grüße
Feline
2019-11-18T18:12:17Z
  • Montag, 18.11.2019 um 19:12 Uhr
Ich bin geschockt.
Und das heutzutage, wo alles über Homeautomation spricht und tut.

Der Hinweis auf eigenen Router in diesem Zusammenhang ist fast frech.
2019-11-19T20:55:43Z
  • Dienstag, 19.11.2019 um 21:55 Uhr
Grade ohne mein NAS ist es schwierig und vor allem Umständlich meine Daten an allen meinen Geräten aktuell zu halten außerhalb meines Netzwerkes :/ Naja ich hab wohl keine andere Wahl als extra Geld in die Hand zu nehmen und eine Fritz Box zu kaufen. Obwohl es technisch zu 100% möglich wäre auch die Portfreigabe bei der Vodafone Station einzustellen....
2019-11-20T07:21:19Z
  • Mittwoch, 20.11.2019 um 08:21 Uhr
PixDel:
Grade ohne mein NAS ist es schwierig und vor allem Umständlich meine Daten an allen meinen Geräten aktuell zu halten außerhalb meines Netzwerkes :/ Naja ich hab wohl keine andere Wahl als extra Geld in die Hand zu nehmen und eine Fritz Box zu kaufen. Obwohl es technisch zu 100% möglich wäre auch die Portfreigabe bei der Vodafone Station einzustellen....


Genau das habe ich auch kritisiert, das ist wirklich ein Katastrophe.

Welches nas hast du?

Bei synology, kann man über einen relay Server direkt zugreifen.

Ansonsten kannst du auch für 5 Euro monatlich die Telefon Komfort Option buchen und bekommst dann eine Fritzbox von unitymedia. Allerdings kannst du keine eigenen Updates einspielen und bist auf Vodafone angewiesen.

Jedoch kannst du, wenn du dich für diese Option entscheidest dann auch dual Stack buchen (kostenfrei) und hättest wieder eine eigene dynamische ipv4.

Ein Router eines Kunden unter Zwang zu tauschen und dann ein Gerät bereitzustellen welches nicht einmsl die simpelsten Grundlagen, nämlich freigeben technisch kann ist wirklich eine Schande. Allerdings gibt es bei Vodafone selbst ja die Möglichkeit die Kiste in den bridgemode zu schalten, dann wäre es ja noch einigermaßen vertretbar. Bei unitymedia gibt es diese Möglichkeit jedoch noch nicht.
2019-11-21T18:23:15Z
  • Donnerstag, 21.11.2019 um 19:23 Uhr
Als NAS nutze ich momentan noch einen Raspberry Pi 3 mit Nextcloud und externe HDD. Zudem hab ich nen Laptop Mainboard hier welches ich ab und an für kleiner "Test" Server oder Minecraft Server Projekte nutze . Und ohne Port Freigabe fehlt eben der Schritt das meine Freunde/Bekannte mitspielen können. Oder ich eben von außen auf mein NAS/Server..... 

DANN aber den Nutzer den neuen Router aufzwingen der noch weniger kann als die "alte" Connect Box. Und diese hatte schon nicht die meisten Funktionen...
2019-11-21T19:10:36Z
  • Donnerstag, 21.11.2019 um 20:10 Uhr
PixDel:
Als NAS nutze ich momentan noch einen Raspberry Pi 3 mit Nextcloud und externe HDD. Zudem hab ich nen Laptop Mainboard hier welches ich ab und an für kleiner "Test" Server oder Minecraft Server Projekte nutze . Und ohne Port Freigabe fehlt eben der Schritt das meine Freunde/Bekannte mitspielen können. Oder ich eben von außen auf mein NAS/Server..... 

DANN aber den Nutzer den neuen Router aufzwingen der noch weniger kann als die "alte" Connect Box. Und diese hatte schon nicht die meisten Funktionen...

Ich verstehe dich absolut und gehe da mit dir Konform.

Dennoch:


Entweder eigener Router, evtl. eigene FritzBox oder eine Synology kaufen.

Oder halt eben die Telefon-Komfort-Option für 4,99 € monatlich & dann direkt auf Dual-Stack schalten lassen (kostenfrei).


Was glaube ich auch geht ist jetzt den PowerUpload zu buchen (2,99 mtl.) und dann auf Dual-Stack schalten lassen.Dann sollte man IPV4 Freigaben mit der Vodafone - IchKannKeineIPV6Freigaben- Station machen können.

2019-11-27T21:03:18Z
  • Mittwoch, 27.11.2019 um 22:03 Uhr
ich habe jetzt auch die Vodafone Box, seit dem sind sämtliche Steam
Ports bei mir gesperrt und viele Spiele gehen nicht mehr unter anderem
Train to Ride und Steam Link inkl. Remote Play. (Port 27031)

Sehe
nicht ein dass ich dafür nun extra Geld ausgeben muss Unitymedia ist
teuer genug, vor allem für den schlechten Support den die leisten.

Aber hey, zumindest habe ich nun wieder IPv4 statt IPv6.
2019-11-27T22:18:03Z
  • Mittwoch, 27.11.2019 um 23:18 Uhr
Lexia:
ich habe jetzt auch die Vodafone Box, seit dem sind sämtliche Steam
Ports bei mir gesperrt und viele Spiele gehen nicht mehr unter anderem
Train to Ride und Steam Link inkl. Remote Play. (Port 27031)

Sehe
nicht ein dass ich dafür nun extra Geld ausgeben muss Unitymedia ist
teuer genug, vor allem für den schlechten Support den die leisten.

Aber hey, zumindest habe ich nun wieder IPv4 statt IPv6.

Wenn du dual Stack hast dann kannst du die Ports freischalten. Wo ist das Problem 🧐
2019-11-27T22:38:37Z
  • Mittwoch, 27.11.2019 um 23:38 Uhr

Ich weiss nicht wie man hier Zitiert, wo sehe ich ob ich Dual Stack habe? In der Box gibt es nur Mapping und triggering und bei Mapping habe ich die Ports auf meine IP und meinem PC freigegeben und es geht nicht. Bei triggerin hatte sich nichts getan gestern und Firewall ausschalten hat auch nichts genutzt.


Ich habe Kabel Internet 2 Play 400 und kein DSL Lite.

2019-11-28T00:06:22Z
  • Donnerstag, 28.11.2019 um 01:06 Uhr
Was hat denn der Tarif mit dem IP-Standard zu tun? Und DSL gibts nur über den Klingeldraht, also bei der Konkurrenz

Ob du DS lite hast, kannst du in der VF Station ganz unten rechts sehen. Wenn da was von AFTR steht, HAST du DS lite. Allerdings wenn du vorher schon DS lite hattest, dann hast du das auch jetzt noch, ein Kabelrouter-Austausch ändert nichts an der Anbindung/dem IP-Protokoll.

Dateianhänge
    😄