Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
DIY-Maker

UM und Vodafone ; 5 WifiSpotgeräte und 4 Wifispotgeräte

Hallo Community,

verstehe ich das richtig, dass für alle ehemaligen Unitymediakunden sich die Bedingungen bzgl. der Nutzung der Wifispots (jetzt Homespots) verschlechtern?
Unter Unitymedia konnte man bisher ja mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig die Wifispots benutzen.
Bei Vodafone lese ich da immer nur von vier Geräten.

Sollte dies tatsächlich so sein, bitte ich die Moderatoren (oder den Kundenservice, sofern der hier mitliest) doch bei Vodafone einmal nachzufragen ob es da nicht so etwas wie Bestandsschutz gibt. (Ja, dies ist irgendwie unfair ggü. den bisherigen Vodafonekunden, aber wieso sollten wir auf der anderen Seite eine Verschlechterung hinnehmen?)

Viele Grüße,
DIY
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-05-28T14:06:29Z
  • Donnerstag, 28.05.2020 um 16:06 Uhr
Hallo DIY,

Ich kann nachvollziehen, dass die kleine Anpassung der Nutzungsbedingungen dem ein oder anderen sauer aufstößt.
Aber auch schon unter Unitymedia handelte es sich bei dem WifiSpot um
eine kostenlose Zusatzfunktion, ein kleines Extra auf dem
zugrundeliegenden Vertrag. Vodafone führt diesen Service weiter, nur
dass nun ein Endgerät weniger kostenfrei außerhalb des Heimnetzwerks
surfen kann.
Ja, man kann das Ganze so sehen, dass unter Vodafone ein Gerät weniger im Vodafone Homespot genutzt werden kann. Oder man sieht es von der Seite: unter Vodafone können vier Geräte ohne Zusatzkosten auf einen Homespot zugreifen und das deutschlandweit.

Liebe Grüße
Feline

13 weitere Kommentare
2020-05-17T07:28:12Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 17.05.2020 um 09:28 Uhr
Das Angebot/Die Möglichkeiten der Spots verändern sich ein wenig, ja. Da die Änderungen wohl auch technisch erforderlich sind, gibt es bestimmt keinen "Bestandsschutz". Meiner Meinung nach sollte man sich eher über das Angebot freuen, statt 'es hinnehmen zu müssen' vielen Orts dieses Angebot nutzen zu können. Einfach auch mal die Kirche im Dorf lassen!
2020-05-17T07:31:46Z
  • Sonntag, 17.05.2020 um 09:31 Uhr
Basti22:
Das Angebot/Die Möglichkeiten der Spots verändern sich ein wenig, ja. Da die Änderungen wohl auch technisch erforderlich sind, gibt es bestimmt keinen "Bestandsschutz". Meiner Meinung nach sollte man sich eher über das Angebot freuen, statt 'es hinnehmen zu müssen' vielen Orts dieses Angebot nutzen zu können. Einfach auch mal die Kirche im Dorf lassen!

freuen oder dankbar sein, das ist hier wohl fehl am Platze,

schließlich zahlen wir für die Leistung, hier wird einem nichts geschenkt !!!

2020-05-17T07:49:43Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 17.05.2020 um 09:49 Uhr
In diesem Fall prüfe gerne Deinen Vertrag inklusive der AGB, welche Vereinbarung Du bezüglich der Spots getroffen hast.

Wieviele gleichzeitige Geräte stehen Dir denn zu bzw. welche Spot-Leistung wird Dir in Deinem konkreten Vertrag bereitgestellt für die Du zahlst? Diese Prüfung wäre der notwendige erste Schritt.
2020-05-17T07:50:04Z
  • Sonntag, 17.05.2020 um 09:50 Uhr
Wenn ich außerhalb des Hauses bin, nutze ich am Smartphone meine mobilen Daten. Oder ich wähle mich in das Citynetz ein, wenn es verfügbar ist. Ich habe mich zwar auch für diese UM/VF WiFi Spots freigeschaltet, aber bei uns, in einer Stadt mit immerhin knapp 80.000 Einwohnern, sind die Orte, an denen man sich einwählen kann, kaum vorhanden. Und 5 Geräte? Oder doch nur 4? Ist mir zum Beispiel völlig egal. Wer bitte hat so viele Geräte bei sich und nutzt sie alle gleichzeitig? Eine Familie mit drei Kindern, die alle ein Smartphone haben und immer und überall nutzen müssen? Schöne neue Welt! Ich sehe es so wie Basti22. Es ist ein Gimmick. Eine Dreingabe (oder Draufgabe)? Pragmatisch gesehen ist es nicht mehr.
2020-05-17T08:11:28Z
  • Sonntag, 17.05.2020 um 10:11 Uhr
Unabhängig von den Meinungen Einzelner hier, die im Übrigen leider
nicht weiterhelfen, sehe ich dass, was in den AGB von Unitymedia stand
als Vertragsbedingung an. Verträge sind üblicherweise einzuhalten.

In den AGB (von Unitymedia) "Besondere Geschäftsbedingungen Wifispot" steht unter

3.3 Die Zugangsdaten des Kunden sind von diesem nur persönlich zu nutzen, eine Weitergabe an Dritte ist nur an im gleichen Haushalt lebende Personen gestattet. Mit den Zugangsdaten kann der Kunde mit bis zu 5 WLAN-fähigen Endgeräten gleichzeitig WifiSpot nutzen.

Jede
Familie ist anders und wir haben Mobilfunkverträge mit nur 200MB
Datenvolumen, die Teens nur Prepaid. Eigentlich wars bisher auch kein Problem da es ja
die Wifispots gibt. Da spart man schon eine Menge Geld jeden Monat. Wir haben
es halt nicht so Dicke mit dem Geld.

Bisher konnte man sogar mehr als 5 Geräte online bringen, nur halt nicht gleichzeitig.

Ich
halte meine Bitte an den Kundenservice und/oder die Moderatoren
aufrecht dies doch bitte bei den Zuständigen bei Vodafone zu
thematisieren.

LG
DIY
2020-05-17T08:58:05Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 17.05.2020 um 10:58 Uhr
Erfrage doch gerne etwaige Informationen, Vorgehensweisen und Lösungsmöglichkeiten unter kundenservice@unitymedia.de Dort erreichst Du Deinen Vertragspartner, kannst direkte Fragen stellen und erhälst eine konkrete, verbindliche Antwort zu zukünftigen Leistungen.
2020-05-17T09:12:04Z
  • Sonntag, 17.05.2020 um 11:12 Uhr

Hallo DIY,


Du wirst hier in der Community keine Hilfe vom Kundenservice oder Moderatoren bekommen.


@Basti was steht in Deiner AGB?

Zitat: die Kirche im Dorf lassen? woanders muss man 3€ dafür zahlen.




2020-05-17T09:19:46Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 17.05.2020 um 11:19 Uhr
Müsste ich mal schauen, was laut AGB vereinbart ist - kann ich Dir gar nicht genau sagen. Nutzte diese Funktion bisher nicht.
2020-05-17T11:49:59Z
  • Sonntag, 17.05.2020 um 13:49 Uhr

AGB ist keine Funktion, sondern sind Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Jedes Unternehmen oder Firma hat diese AGB.

Wenn man einen Vertrag unterschreibt, oder eine Kaffeemaschine kauft, muss man diese Bedingungen akzeptieren und zustimmen.

Das betrifft jeden Kunden, egal ob Meier, Müller oder Schulze.


DIV konnte damit nicht geholfen werden.

Richtige Antwort
2020-05-28T14:06:29Z
  • Donnerstag, 28.05.2020 um 16:06 Uhr
Hallo DIY,

Ich kann nachvollziehen, dass die kleine Anpassung der Nutzungsbedingungen dem ein oder anderen sauer aufstößt.
Aber auch schon unter Unitymedia handelte es sich bei dem WifiSpot um
eine kostenlose Zusatzfunktion, ein kleines Extra auf dem
zugrundeliegenden Vertrag. Vodafone führt diesen Service weiter, nur
dass nun ein Endgerät weniger kostenfrei außerhalb des Heimnetzwerks
surfen kann.
Ja, man kann das Ganze so sehen, dass unter Vodafone ein Gerät weniger im Vodafone Homespot genutzt werden kann. Oder man sieht es von der Seite: unter Vodafone können vier Geräte ohne Zusatzkosten auf einen Homespot zugreifen und das deutschlandweit.

Liebe Grüße
Feline

Dateianhänge
    😄