Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Jessy1302

Störungsmeldung

Ich bin langsam stinksauer. Seit Wochen haben wir Störungen. Am samstag war schon totalausfall, und seit gestern Mittag geht schon wieder nichts mehr. Am Telefon ist kein durchkommen und ich sehe es nicht ein weiterhin mit meinem Mobiltelefon in der Warteschleife zu hängen und auch noch dafür die minuten zu bezahlen. Kundenservice gleich minus 100. Eigentlich müsste man für die fehlenden tage ohne Internet und Telefon und somit Vertragsbruch das geld von euch wieder bekommen, meine handyrechnung gibts gleich mit dazu.

Wir werden uns den Zirkus noch bis mitte November geben und dann kündigen sofern sich bis dahin nichts tut. Zum Glück läuft der Vertrag bald ab. Wenigstens damit hattet ihr das richtige timing.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
26 Kommentare
2017-10-31T15:44:52Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 16:44 Uhr
Ist bei einem Anbietermonopol, wie bei UnityMedia (NRW) eine ausserordentliche Kündigung möglich wegen Nichterfüllung des Vertrages ?

dbx88 
2017-10-31T15:52:48Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 16:52 Uhr
Eine Störung ist doch kein Vertragsbruch. Wie kommst du darauf? In den AGBs ist übrigens die Verfügbarkeit angegeben. 100% gibt es sowieso nicht und ist ja schon Mathematisch unmöglich.
2017-10-31T15:57:26Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 31.10.2017 um 16:57 Uhr
Dafür bedarf es keines Monopols.
Werfe einfach einen Blick in die AGBs. Dort steht u.A. drinn, welche Onlinezeiten zugesichert werden.
Ich glaube 97,5%/Jahr. Du wirst das aber wohl nur zählen können, wenn du eine Störungsmeldung gemacht hast.
Als Nichtjurist kann ich dir nicht einmal sagen, ob ein Teilausfall wie z.B. gestern der Telefonausfall dazuzählt.
2017-10-31T16:01:42Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:01 Uhr
In den AGB, die jeder Kunde akzeptiert hat, steht auch die Mitwirkungspflicht (= Störungsmeldung) drin. Ob der Telefonausfall auch dazuzählt, weiß ich auch nicht, aber ich würde mal tippen ja, da ja der gebuchte Service nicht voll erbracht wurde.
2017-10-31T16:03:17Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:03 Uhr
Monopol bedeutet, dass der Monopolist UM sich nicht besonders anstrengen muss, wenn wegen technischer Störungen,die er zu verantworten hat, die Kunden unzufrieden sind.
2017-10-31T16:07:25Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:07 Uhr
Trotzdem musst du, wenn du eine Sonderkündigung durchsetzen willst, nachweisen, daß du deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen und eine Störungsmeldung abgegeben und somit UM die Möglichkeit der Behebung gegeben hast.
2017-10-31T16:23:05Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:23 Uhr
Torsten:
...
und eine Störungsmeldung abgegeben und somit UM die Möglichkeit der Behebung gegeben hast.
...

Nur schreibt UM ja, dass bei bekannten Störungen keine Störungsmeldung abzugeben ist.

Mac_
2017-10-31T16:27:16Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:27 Uhr
Mac_:
Torsten:
...
und eine Störungsmeldung abgegeben und somit UM die Möglichkeit der Behebung gegeben hast.
...

Nur schreibt UM ja, dass bei bekannten Störungen keine Störungsmeldung abzugeben ist.

Mac_

Bekannt ist wohl nur die Telefoniestörung in BW. Hier ist aber wohl ein Totalausfall vorhanden, davon sehe ich nirgendwo was
2017-10-31T16:28:41Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 17:28 Uhr
Aber wo gibt es denn keinen weiteren Provider so dass ein Monopol entsteht. Ich denke das gibt es schlicht nirgendwo mehr in der heutigen Zeit. Und bei mir ganz in der Nähe gibt es ganz schlecht ausgebaute Gegenden aber selbst da gibt es immer mehr als eine Möglichkeit.
2017-10-31T18:43:55Z
  • Dienstag, 31.10.2017 um 19:43 Uhr
Wenn Menschen auf schnelles Internet und Telefon angewiesen sind, weil sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen, dann ist tagelanger Totalausfall keine Störung mehr, sondern ein Nichterbringen der vertraglich zugesicherten Leistung. Zum schnellen Internet via Kabel gibt es keine Alternative: deshalb MONOPOL!! Hat schon mal ein Gericht Betroffenen Schadensersatz zugesprochen?