Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Bella_Ciao

Seit Übernahme zu Vodafone nur Probleme...

Nachdem ich vor einigen Jahren alle meine Verträge bei Vodafone nach permanent auftauchenden Störungen, technischen Problemen und diversen wirklich unterirdischen Kontakten mit dem Kundenservice endlich alle gekündigt hatte, konnte ich durch meinem Wechsel zu Unitymedia tatsächlich mal das - für mich als vorherigen Vodafone-Kunden völlig unbekannte - Erlebnis machen genau die Leistungen die man teuer bezahlt auch zu erhalten. Schnelles fast absolut störungsfreies Internet in der Geschwindigkeit für welche man auch bezahlt und bei dem einzigen Problem das in 2 Jahren auftrat, sofortige kompetente und sehr freundliche Lösung durch den Kundenservice. So hätte es bleiben können. Schon bei der Meldung Vodafone habe Unitymedia gekauft zog sich mir der Magen zusammen. Aber zunächst lief noch alles wie gewohnt. Seit unitymedia aber nun im Februar 2020 offiziell komplett durch Vodafone ersetzt wurde, gibt es natürlich wieder exakt die selben Probleme wie vorher. Seit Wochen dauernde kürzere Netzausfälle und seit gestern Abend Totalausfall und nach anderthalb Stunden in der Hotline dann patzige Antwort vom Kundenservice man wisse das ein Problem besteht und würde sich kümmern. Man müsste sich halt gedulden. Davon anfangen das ich trotz gebuchter und natürlich monatlich teuer bezahlter 400Mb/s Option, seit der Umstellung zu Vodafone konstant nur noch maximal 50-100mb/s im Download und maximal 2mb/sek im upload über kabelgebundene Verbindungen und maximal 30-40mb/s download über WLAN erhalte muss ich nicht, das war ja schon früher so das man bei Vodafone nicht die Leistung erhält für die man bezahlt.

Es ist frustrierend das Vodafone es immer wieder schafft zu beweisen das sie nicht in der Lage sind die Telekommunikationsleistungen die sie sich teuer bezahlen lassen, auch zuverlässig zu erbringen. Die nächste Kündigung ist also schonmal sicher. In der Hoffnung Vodafone versucht nicht erneut, ein anderes gut funktionierendes Unternehmen zu schlucke, um einem am Ende doch wieder nur Leistungeb zu verkaufen über den man in sogn. Dritte Welt Ländern lachen würde. 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
4 Kommentare
2020-05-11T09:06:58Z
  • Montag, 11.05.2020 um 11:06 Uhr
Hallo Bella-Ciao, 

ich verstehe natürlich Deinen Ärger und dass die Störungen mit dem Vodafone Rebranding aufgetaucht sind, ist natürlich für Dich sehr auffällig. Ich persönlich würde es eher als Zufall erachten. An den Leitungen und unserem Störungssystem hat sich auch durch den Kauf nichts geändert. :-/

Dass Du diese Erfahrungen in der Hotline machen musstest, tut mir wirklich sehr leid für Dich. 
Da wir von hieraus keinen Zugriff auf Deine Kundendaten haben, kann ich leider aktuell nur Vermutungen anstellen.
Kann vielleicht eine Auslastung durch das HomeOffice vorliegen? Derzeit arbeiten ja nun unheimlich viele Menschen von zu Hause aus und im Allgemeinen sind auch mehr Personen in Ihrem Eigenheim, wodurch die Anzahl der internetfähigen Geräte im Heimnetz stark angestiegen ist. :-/

Hast Du ansonsten einmal einen unserer digitalen Kontaktwege ausprobiert? Ich kann Dir diese nur empfehlen, ich selbst arbeite einige Tage in der Woche dort. 
Wir stellen unseren Kunden verschiedene Messenger zur Verfügung, worüber sie uns kontaktieren können. Vielleicht können Dir die Supporter dort mehr Auskünfte geben oder ggf. eine individuelle Störung für Dich aufnehmen?

Kontaktmöglichkeiten

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du uns auch weiterhin auf dem Laufenden hältst.
Hab einen schönen Tag und bleib gesund! ♥

- Janice
2020-05-11T10:06:44Z
  • Montag, 11.05.2020 um 12:06 Uhr
JaniceUM:
Hallo Bella-Ciao, 

ich verstehe natürlich Deinen Ärger und dass die Störungen mit dem Vodafone Rebranding aufgetaucht sind, ist natürlich für Dich sehr auffällig. Ich persönlich würde es eher als Zufall erachten. An den Leitungen und unserem Störungssystem hat sich auch durch den Kauf nichts geändert. :-/

Dass Du diese Erfahrungen in der Hotline machen musstest, tut mir wirklich sehr leid für Dich. 
Da wir von hieraus keinen Zugriff auf Deine Kundendaten haben, kann ich leider aktuell nur Vermutungen anstellen.
Kann vielleicht eine Auslastung durch das HomeOffice vorliegen? Derzeit arbeiten ja nun unheimlich viele Menschen von zu Hause aus und im Allgemeinen sind auch mehr Personen in Ihrem Eigenheim, wodurch die Anzahl der internetfähigen Geräte im Heimnetz stark angestiegen ist. :-/

Hast Du ansonsten einmal einen unserer digitalen Kontaktwege ausprobiert? Ich kann Dir diese nur empfehlen, ich selbst arbeite einige Tage in der Woche dort. 
Wir stellen unseren Kunden verschiedene Messenger zur Verfügung, worüber sie uns kontaktieren können. Vielleicht können Dir die Supporter dort mehr Auskünfte geben oder ggf. eine individuelle Störung für Dich aufnehmen?

Kontaktmöglichkeiten

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du uns auch weiterhin auf dem Laufenden hältst. :)
Hab einen schönen Tag und bleib gesund! ♥

- Janice


Hallo Janice,
Danke für die Antwort. Naja wie bereits Eingangs erwähnt spiegelt dies nur die Erfahrungen der Vergangenheit die ich mit Vodafone in meinen alten Verträgen gemacht habe exakt wieder. Die dauernden Verbindungsabbrüche sind auch weiterhin täglicher Alltag.
Die Kontaktaufnahme über den digitalen Weg habe ich bereits ausprobiert, auch da waren meine Erfahrungen ähnlich, entweder gab es keine Antwort oder nur sehr unbefriedigende.
Auf meinen Hinweis trotz Kabelverbindung meiner Geräte nur einen winzigen Bruchteil der bezahlten Leistungen zu erhalten bekomme ich von Vodafone nur die Antwort das die Leitung aber die volle Leistung hergeben würde und das somit mal wieder "mein Problem" sei, was den Kundenservice nicht interessiert.

Unsere Nutzung zu Hause hat sich durch das homeoffice nicht erhöht. Wir sind beide Teil der kritischen Infrastruktur, ich war durchgehend regulär arbeiten und mein Freund wollte zwar 1 Tag die Woche ins Homeoffice, da aber die internetverbingung zuhause permanent abbricht, muss er nun doch immer ins Büro, da er so keine Videokonferenzen usw. führen kann und dies insbesondere als Manager eines Infrastrukturunternehmens in der aktuellen Zeit unerlässlich wäre. Es waren also bei uns generell maximal 1-2 Geräte zeitgleich im Netz was mit besagter 400mb/s Leitung (würde diese Leistung denn auch tatsächlich erbracht werden) durchaus machbar wäre.
Es bleibt also frustrierend.
Den Hinweis ich könnte jetzt über Wochen diverse Speedtests machen und dokumentieren und diese dann an Vodafone weiterreichen um die Sache ggf. zu klären, hilft mir auch nicht, da ich auch bei meinem letzten Telefonat mit dem Kundendienst auf meinen Hinweis auf die Geschwindigkeitsprobleme nur hörte ich könne mich ja wenn ich das beweisen könnte gerne nochmal beschweren, ansonsten würde man mir aber in keinerlei Hinsicht entgegenkommen und mir auch meine Netzausfälle nur dann entschädigen wenn ich mich jedes Mal einzeln melde. Da ich aber wie gesagt mehrfach täglich aus dem Netz fliege und die letzten Anrufe im Kundencenter mindestens 1std und mehr gedauert haben, möchte ich nun ungern meine gesamte verbleibende Freizeit mit Telefonaten mit unfreundlichen und nicht hilfsbereiten Mitarbeitern im Kundenservice verbringen. Zumal ich nach der Stunde in der Warteschleife dann meistens wieder eine Verbindung habe und mir dann gesagt wird, man könne keine Störung erkennen.
Offensichtlich ist Vodafone insgesamt nicht daran interessiert seine Kunden zufrieden zu stellen oder Probleme zu lösen.
Ich sehe also weiterhin keine andere Lösung als mal wieder den Anbieter zu wechseln und zu hoffen, dass es nicht erneut zu einer Übernahme durch Vodafone kommt.

Dennoch Danke für die Antwort und dir alles Gute.
2020-05-11T10:21:14Z
  • Montag, 11.05.2020 um 12:21 Uhr

Hallo Janice,


ich bin ebenfalls damals 2016 zu Unitymedia gewechselt, weil mein vorheriger Anbieter mir als Kunde nicht die nötige Leitungsstärke für das Internet bieten konnte. Unitymedia ist als Unternehmen für mich als Kunde ein Traum gewesen. Auch der Kundenservice war stets souverän, freundlich und auch hilfsbereit.


Ich kann sagen, seit der Übernahme von Vodafone hat sich der Kundenservice massiv verändert und die Erfahrung mit dem Kundenservice von letzter Woche Dienstag an bis Freitag morgen war für mich schon fast ein traumatisches Erlebnis. So traumatisch, dass ich nicht mal mehr in der Lage bin den Kundenservice von Vodafone zu kontaktieren.


Kundenfreundlichkeit beginnt mit dem kompetenten Kundenservice.


Ich wurde belogen, ich wurde hingehalten und im Ungewissen gelassen. Erst als Freitag endlich ein kompetenter Fachmann mein Gespräch angenommen hat, wurde mein Problem gelöst.


Es ist ein Problem, dass ich derzeit häufig im Internet lesen muss. Irgend etwas ist mit dem Kundenservice mit der Übernahme von Vodafone geschehen.


Und daran muss ernsthaft daran gearbeitet werden, denn nur durch guten Kundenservice steigt die Kundenzufriedenheit. Wo kann ich eigentlich die digitalen Kundenwege finden? Auf jede Seite, die ich gestoßen bin, war der digitale Kundenweg nicht möglich. 


Ich würde gern diesen digitalen Kundenweg nutzen, falls ich noch einmal Hilfe brauchen sollte.



 

2020-05-11T10:38:37Z
  • Montag, 11.05.2020 um 12:38 Uhr
Hallöchen Ihr Zwei, 

es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass Ihr mit unserem Kundenservice solch schlechte Erfahrungen gemacht habt. 

Da ich nur auf dem digitalen Kanälen arbeite, kann ich bzgl. der Hotline keinerlei Aussage treffen. Natürlich steht es euch frei, diesbezüglich eine Beschwerde einzureichen (gerne auch per E-mail). 

Was den Support über den Messenger betrifft, erstaunt mich die Rückmeldung doch sehr @Bella_Ciao. 
Ich kenne alle Kollegen und eigentlich legen wir großen Wert darauf, allen Kunden so lösungsorientiert wie möglich entgegen zu kommen. Hattest Du denn Dein Anliegen dort genau so ausführlich geschildert, wie eben in Deiner Rückmeldung? Je mehr Infos wir haben, desto besser können wir Störungstickets erstellen. 
Ein kleiner Hinweis am Rande: Die Überlastung bezog sich nicht nur auf Eure Nutzung, sondern ebenfalls auf Nachbarn im selben Haus oder der näheren Umgebung. Manchmal kann die Überlastung sogar ein Straße betreffen. Es ist aktuell sehr schwierig festzustellen, wer alles vermehrt zu Hause ist. :)

Bezüglich der Speedtests: Wir können Tests von uns aus veranlassen. Dort wird die Bandbreite von uns bis zu Deinem Modem gemessen. Vom Modem bis zum Endgerät nicht und daher wird es knifflig. Hier können zum Beispiel defekte Lan-Kabel oder Netzwerkkarten Probleme verursachen. Es können auch andere Störungen vorliegen. Daher ist es wichtig, dass wir die aktuellsten Speedtests vom Kunden haben. Hier ist es wichtig, dass diese in mehreren Abständen, über unseren Speedtester Plus und über eine direkte Lan-Verkabelung durchgeführt werden. Ansonsten können wir mit unserem System leider keine Störungsmeldung aufnehmen. :-/

Ich würde Dir wirklich empfehlen noch einmal den Weg über unseren digitalen Support zu versuchen. Dort kannst Du auch den Link zu diesem Beitrag beifügen und die Kollegen sehen auch meine Antwort. Wir werden schon eine Lösung für Euch finden. :)

Alles Liebe an Euch und passt auf Euch auf! ♥

- Janice

Dateianhänge
    😄