Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Fennix

Schnelle Leitung, aber extrem schwankende Latenzen

Hallo zusammen,


ich hatte vorher eine 16k Leitung von Telekom und jetzt die 2Fly 400 von unitymedia. Die Up- und Downloadgeschwindigkeiten sind auch beeindruckend, jedoch habe ich beim Gaming enorme Probleme, da meine Latenz hin und her springt und sich das deutlich bemerkbar macht. Ich hatte eigentlich vor mit der starken Leitung das Streamen zu beginnen, aber manche Titel sind unspielbar geworden, was mich sehr ärgert.


Bei meiner Recherche bin ich relativ schnell auf den Puma-6-Bug gestoßen, der anscheinend für meine Probleme verantwortlich ist. Ein Test auf folgender Seite hat mir quasi die Gewissheit gegeben: http://www.dslreports.com/tools/puma6

In den Abendstunden wird das Problem schlimmer, allerdings ist es auch in der restlichen Zeit vorhanden. Ich bin leider nur ein Laie auf dem Gebiet, weshalb mich viele Forenbeiträge überfordern. Ich denke aber auch nicht, dass es in meiner Verantwortung liegen sollte diesem Problem Herr zu werden, immerhin bezahle ich jeden Monat für eine Leistung.


Was kann ich dagegen tun? Bringt ein Downgrade auf die 120k Leitung etwas oder muss ich als Kunde wirklich warten bis unitymedia auf ein anderes Chipset in ihrer Hardware wechselt?

Bin wirklich verzweifelt und auch erbost über meine eigene Dummheit den Vertrag im Geschäft abgeschlossen zu haben, sodass ich ihn nicht widerrufen konnte.


Mein Setup:

Connect Box

Cat5.e (15 Meter)

Dual Stack (Powerupload)


PS: Habe noch ein Bild vom Puma 6 Test hinzugefügt (ca. 12 Uhr Mittags). Abends sind teilweise 70% der Felder rot.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
7 Kommentare
2019-07-01T12:39:30Z
  • Montag, 01.07.2019 um 14:39 Uhr
Auf ein reines Modem mit Broadcom Chipsatz wechseln ist die Lösung vieler Probleme bei Unitymedia: https://shop.wernerelectronic.de/antennen-und-kabelfernsehtechnik/catv-modems/tc4400-eu-kabel-modem-docsis-3-1.html


Achso: Du brauchst dahinter natürlich dann einen Router Deiner Wahl.

2019-07-01T16:58:04Z
  • Montag, 01.07.2019 um 18:58 Uhr
Der Wechsel auf die Fritzbox 6490 würde auch nichts bringen? Die Alternative mit dem Broadcom Chipset Modem finde ich persönlich ein bisschen teuer. Bin Student, da ist das leider nicht mal eben so machbar.

Danke schon einmal für die schnelle Antwort.
2019-07-01T18:21:34Z
  • Montag, 01.07.2019 um 20:21 Uhr
Die Fritzboxen nutzen ebenfalls alle den Puma6. Die 6591 den Puma7, der ist besser aber noch immer nicht gut. Im Modem TM3402B macht der Puma7 hingegen eine gute Figur. Aber auch hier muss man natürlich einmal etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür sind beide Modem zukunftssicher und für DOCSIS 3.1 ausgelegt. Da würde ich lieber runter auf 2 Play 120 und dafür eine saubere Leitung haben. 
2019-07-01T19:56:08Z
  • Montag, 01.07.2019 um 21:56 Uhr
Wird die Leitung denn dann auch sauber?

Danke für die Antwort.
2019-07-02T04:31:10Z
  • Dienstag, 02.07.2019 um 06:31 Uhr
Sie wird besser ausgelastet da 32x8 SC-QAM und 2x2 OFDM/OFDMA Kanäle. Weiterhin ist die Fehlerkorrektur besser und sie sind unanfälliger für schlechte Signalwerte sowie Ingress.
2019-07-02T04:59:34Z
  • Dienstag, 02.07.2019 um 06:59 Uhr
Ich danke dir wirklich vielmals und werde es ausprobieren. Hätte schon früher ins Forum schreiben sollen.
2019-09-13T16:25:43Z
  • Freitag, 13.09.2019 um 18:25 Uhr
Wie ist den der Test verlaufen?
Gibt es eine Besserung bei weniger Leistung (120/200)?

Unitymedia gibt dazu ja wenig Auskunft bis auf:
Mit der Leitung ist alles in Ordnung.

Danke im voraus

Dateianhänge
    😄