Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MI35

probleme mit cable max 1000 und fritzbox 6591

Hallo
Ich hab den gigabit tarif mit der 6591 fritzbox von UM/vf
bekommen. Die geschwindigkeit bei nperf über lan schwankt abends ab 20
uhr soo extrem das ich nur auf 300-400 mbit komme. Ich komme mittags auf
940 mbit ungefähr und habe aber immer diese komischen schwankungen der
geschw.
Die 6591 startete sich heute komischerweise um 12 uhr neu. Davor hatte ich verbindungsabrisse gehabt mit der fritzbox.
Was
auch komisch ist: Im browser ließ sich zb eine 5gb datei bei hetzner
erst mit 1,6MB/s runterladen und wo ich den download abbrach und erneut
startete fing er mit über 90 MB/s an.

Dann habe ich abends einen ping von 250ms gehabt und 360 mbit.
Ich
hab jetzt schon auf facebook mit dem vf 24h service geschrieben usw.
Die von der technik wollen sich bei mir bald melden. Die wollen aber
nicht die fritzbox tauschen. Eine veraltete firmware ist auch noch auf
der fritzbox 6591 drauf die ich ja nicht updaten kann..

Ich
hatte den cable max 1000 tarif letzte woche schon 2x getestet und alles
versucht aber keine besserung... dieses mal will ich aber bei so einem
guten angebot den tarif behalten und das problem irgendwie gelöst
bekommen von vodafone/UM. Läuft eine EIGENE fritzbox denn ohne probleme?
Die von der technik haben mir alle von der vf station abgeraten. Woran
könnte das liegen? Vielleicht am anschluss im keller oder doch an der
box?

Ich hatte in den speedtests auch mehrmals das problem das
der test/die verbindung sich nicht aufbauen ließ. Seiten laden auch
nicht schnell wie sonst.

Vielleicht kann mir einer ja sagen ob die werte im bild auffällig/schlecht sind? Mir ist nur aufgefallen das viele fehler hinzugekommen sind. aber ka wie die anderen werte sein müssen damit alles optimal läuft.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-03-04T21:51:37Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 22:51 Uhr
Ja also es war der techniker hier und hat alle fehlerquellen im haus beseitigt und das signal verbessert/er hat den anschluss eingepegelt. Der anschluss ist noch von 2016 und da gabs kein docsis 3.1 und es war nicht auf docsis 3.1 eingestellt. Er meinte das der OFDM kanal irgendwie gestört war. Das mit der bandbreite funktioniert immer noch nicht gut aber das liegt hier eindeutig am knotenpunkt das alles überlastet ist. Hier kann nur vodafone ein nodesplit machen damit alles im grünen bereich läuft. Der techniker sagte mir das dies seine zweite störungsbehebung an einer gigabit leitung wäre und das docsis 3.1/gigabit ja noch ein "feldversuch" ist und die erste erfahrung damit.

Ich erhoffe mir das docsis 3.1 und allgemein die gigabitleitung in ein paar jahren dann stabil laufen.
Er sagte auch das wenn sich die kunden mehr beschweren würden bei mir in der straße zb
das VF dann ausbauen würde... Also wenn  viele sich aus dem gebiet melden.
Der vorherige anfänger techniker hatte hier alles falsch eingestellt sagte er. Aber sonst kann man eigentlich die firma Tele Union empfehlen. Also bis jetzt ist immer einer gekommen. Das hat bis jetzt immer geklappt.

Warum ich auf 1gbit gewechselt bin: Es war günstiger als der 400 mbit tarif bei unitymedia.
Aber der 400er tarif war deutlich stabiler in den abendstunden. Das gute an dem techniker war das der wirklich jeden schritt den er machte erklärt hat. Der hat sich wirklich zeit genommen und sein bestes gegeben! Sowas gibts echt selten...
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 weitere Kommentare
2020-03-04T21:24:46Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 22:24 Uhr
@MI35
Zur Zeit scheint es erhebliche Probleme mit den CableMax1000 zu geben. Das Problem ist, dass je mehr Leute sich die Leitung teilen, desto schwieriger wird es sein, die Bandbreite des Vertrages dem Nutzer zur Verfügung zu stellen. Die Folgen sind teils erhebliche Schwankungen in der zur Verfügung stehenden Bandbreite und sehr lange Latenzen. Vor allem in der Zeit zwischen 17-22.00, freitags und das gesamte Wochenende wird die Bandbreite einbrechen.

Leider werden noch viel zu oft die Schwankungen dann auf den Kunden abgewälzt. Es heißt dann, dass der Kunde schuld sei. Und benutzt man eigene Hardware, gleitet der Kundenservice ins Unterirdische ab. Dabei ist eigene Hardware sinnvoll, auf Dauer billiger und immer aktueller bzgl. der Firmware.
Ich selbst benutze eine eigene 6591, aber es war ein Kampf, dass Vodafone alles richtig einstellt und funktioniert. Und das trotz des seit 1. August 2016 geltenden Gesetzes, dass jeder Kunde eigene Hardware nutzen darf und der Provider dies ermöglichen muss.

Vodafone nutzt zum Teil noch sehr veraltete Infrastrukturen, sodass auch allein darin schon Engpässe vorprogrammiert sind.

Der tolle Preis verleitet dazu, den Vertrag anzunehmen, doch werden die meisten Nutzer diese Bandbreite, wenn sie denn wirklich zur Verfügung steht, gar nicht nutzen.

Ich würde aufgrund der bestehenden und sich weiter häufenden Probleme mit dem Gigabit Tarif eher die Finger davon lassen. Momentan halte ich das noch für einen Rohrkrepierer. Ich habe mich jedenfalls dagegen entschieden. Wie heißt es so schön: never change a running system. Und meine Bandbreite reicht mir völlig, selbst diese nutze ich noch nicht mal aus.
Richtige Antwort
2020-03-04T21:51:37Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 22:51 Uhr
Ja also es war der techniker hier und hat alle fehlerquellen im haus beseitigt und das signal verbessert/er hat den anschluss eingepegelt. Der anschluss ist noch von 2016 und da gabs kein docsis 3.1 und es war nicht auf docsis 3.1 eingestellt. Er meinte das der OFDM kanal irgendwie gestört war. Das mit der bandbreite funktioniert immer noch nicht gut aber das liegt hier eindeutig am knotenpunkt das alles überlastet ist. Hier kann nur vodafone ein nodesplit machen damit alles im grünen bereich läuft. Der techniker sagte mir das dies seine zweite störungsbehebung an einer gigabit leitung wäre und das docsis 3.1/gigabit ja noch ein "feldversuch" ist und die erste erfahrung damit.

Ich erhoffe mir das docsis 3.1 und allgemein die gigabitleitung in ein paar jahren dann stabil laufen.
Er sagte auch das wenn sich die kunden mehr beschweren würden bei mir in der straße zb
das VF dann ausbauen würde... Also wenn  viele sich aus dem gebiet melden.
Der vorherige anfänger techniker hatte hier alles falsch eingestellt sagte er. Aber sonst kann man eigentlich die firma Tele Union empfehlen. Also bis jetzt ist immer einer gekommen. Das hat bis jetzt immer geklappt.

Warum ich auf 1gbit gewechselt bin: Es war günstiger als der 400 mbit tarif bei unitymedia.
Aber der 400er tarif war deutlich stabiler in den abendstunden. Das gute an dem techniker war das der wirklich jeden schritt den er machte erklärt hat. Der hat sich wirklich zeit genommen und sein bestes gegeben! Sowas gibts echt selten...
2020-03-04T23:24:33Z
  • Donnerstag, 05.03.2020 um 00:24 Uhr
MI35:
Ja also es war der techniker hier und hat alle fehlerquellen im haus beseitigt und das signal verbessert/er hat den anschluss eingepegelt. Der anschluss ist noch von 2016 und da gabs kein docsis 3.1 und es war nicht auf docsis 3.1 eingestellt. Er meinte das der OFDM kanal irgendwie gestört war. Das mit der bandbreite funktioniert immer noch nicht gut aber das liegt hier eindeutig am knotenpunkt das alles überlastet ist. Hier kann nur vodafone ein nodesplit machen damit alles im grünen bereich läuft. Der techniker sagte mir das dies seine zweite störungsbehebung an einer gigabit leitung wäre und das docsis 3.1/gigabit ja noch ein "feldversuch" ist und die erste erfahrung damit.

Ich erhoffe mir das docsis 3.1 und allgemein die gigabitleitung in ein paar jahren dann stabil laufen.
Er sagte auch das wenn sich die kunden mehr beschweren würden bei mir in der straße zb
das VF dann ausbauen würde... Also wenn  viele sich aus dem gebiet melden.
Der vorherige anfänger techniker hatte hier alles falsch eingestellt sagte er. Aber sonst kann man eigentlich die firma Tele Union empfehlen. Also bis jetzt ist immer einer gekommen. Das hat bis jetzt immer geklappt.

Warum ich auf 1gbit gewechselt bin: Es war günstiger als der 400 mbit tarif bei unitymedia.
Aber der 400er tarif war deutlich stabiler in den abendstunden. Das gute an dem techniker war das der wirklich jeden schritt den er machte erklärt hat. Der hat sich wirklich zeit genommen und sein bestes gegeben! Sowas gibts echt selten...

Genau das war auch anscheinen mein Fehler.... habe nun mit den fehlern im 100.000er bereich zu kämpfen ...
2020-03-05T00:05:06Z
  • Donnerstag, 05.03.2020 um 01:05 Uhr
Dutchman:
@MI35
Zur Zeit scheint es erhebliche Probleme mit den CableMax1000 zu geben. Das Problem ist, dass je mehr Leute sich die Leitung teilen, desto schwieriger wird es sein, die Bandbreite des Vertrages dem Nutzer zur Verfügung zu stellen. Die Folgen sind teils erhebliche Schwankungen in der zur Verfügung stehenden Bandbreite und sehr lange Latenzen. Vor allem in der Zeit zwischen 17-22.00, freitags und das gesamte Wochenende wird die Bandbreite einbrechen.

Leider werden noch viel zu oft die Schwankungen dann auf den Kunden abgewälzt. Es heißt dann, dass der Kunde schuld sei. Und benutzt man eigene Hardware, gleitet der Kundenservice ins Unterirdische ab. Dabei ist eigene Hardware sinnvoll, auf Dauer billiger und immer aktueller bzgl. der Firmware.
Ich selbst benutze eine eigene 6591, aber es war ein Kampf, dass Vodafone alles richtig einstellt und funktioniert. Und das trotz des seit 1. August 2016 geltenden Gesetzes, dass jeder Kunde eigene Hardware nutzen darf und der Provider dies ermöglichen muss.

Vodafone nutzt zum Teil noch sehr veraltete Infrastrukturen, sodass auch allein darin schon Engpässe vorprogrammiert sind.

Der tolle Preis verleitet dazu, den Vertrag anzunehmen, doch werden die meisten Nutzer diese Bandbreite, wenn sie denn wirklich zur Verfügung steht, gar nicht nutzen.

Ich würde aufgrund der bestehenden und sich weiter häufenden Probleme mit dem Gigabit Tarif eher die Finger davon lassen. Momentan halte ich das noch für einen Rohrkrepierer. Ich habe mich jedenfalls dagegen entschieden. Wie heißt es so schön: never change a running system. Und meine Bandbreite reicht mir völlig, selbst diese nutze ich noch nicht mal aus.


übrigens ich hab vor 2 min wieder die verbindung zum internet verloren . vergesst es ich werde nicht jahre abwarten bis das läuft... werde mich jetzt wieder auf 400 mbit umstellen lassen. es hat einfach kein sinn ich kann nix machen... :/ ständig verliert die fritzbox die verbindung.. scheiß vodafone ehrlich nur probleme. Jeder der gigabit angebot annimmt landet automatisch wieder in der steinzeit ! Willkommen im internet neuland namens deutschland... statt die upload filter zu fördern sollten die sich mal um den FTTH ausbau kümmern. Scheiß deutschland mit seiner beschissenen regierung und dem schlechtesten internet allerzeiten. Diese werbung von vodafone mit "Mission Gigabit" macht mich echt aggressiv. Geht aber noch alberner: Backen mit Mr. Gigabit ^^ kopfschüttel ehrlich. Ob diesen Hannes ametsreiter wohl diese probleme bekannt sind??
2020-03-05T06:43:47Z
  • Donnerstag, 05.03.2020 um 07:43 Uhr
@MI35
Das hört sich alles nicht so gut an bei dir. Diese ständigen Ausfälle könnte ich mir berufsbedingt gar nicht leisten.

Aber tatsächlich ist der 400 Tarif stabiler, was du ja auch schon festgestellt hast. Aber so ist das leider, seitdem es Firmware updates und co. gibt: der Kunde testet für die Industrie und zahlt auch noch dafür. In doppelter Hinsicht ein Rohrkrepierer.
2020-03-17T03:37:01Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 04:37 Uhr
Dutchman:
@MI35
Das hört sich alles nicht so gut an bei dir. Diese ständigen Ausfälle könnte ich mir berufsbedingt gar nicht leisten.

Aber tatsächlich ist der 400 Tarif stabiler, was du ja auch schon festgestellt hast. Aber so ist das leider, seitdem es Firmware updates und co. gibt: der Kunde testet für die Industrie und zahlt auch noch dafür. In doppelter Hinsicht ein Rohrkrepierer.

So ich habe das ganze jetzt nochmal ausprobiert und diesmal mit einem tausch der fritzbox 6591. Also es liegt ganz klar an der fritzbox! Die hat einfach einen schaden. Hab mich umstellen lassen auf business damit ich schneller durch die hotlne komme/hilfe bekomme. Der preis ist da genau wie bei meinem alten 400 mbit tarif. Werde wenn möglich aber sofort wechseln/kündigen und auf was anderes gehen. Diese probleme mit fritzbox 6591 und docsis 3.1 sind furchtbar nervig! Im moment erreiche ich weniger speed wie vorher und diese unkorregierbaren fehler sind nachdem erneuten techniker besuch wieder gestiegen.. meine geduld ist jetzt komplett am ende. Obwohl 1 versuch gibts da noch: Ich will gerne mal die VF station ausprobieren ob die diese probleme nicht hat. Weißt du ob zb die fritzbox 6660 cable auch solche probleme wie die 6591 hat??
2020-03-17T05:56:52Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 06:56 Uhr
@MI35

Leider kann ich dir nicht sagen, wie sich die 6660 so schlägt. Ich habe lange eine gemietete 6490 ohne Probleme benutzt, jetzt benutze ich eine eigene 6591, die läuft bei mir ebenfalls ohne Probleme. Das WLAN ist sogar noch etwas besser geworden. Allerdings habe ich nicht den Gigabit Tarif.
Die VS kannst du ruhig probieren. Im WLAN soll sie nicht besonders sein, aber am LAN Port sollte sie funktionieren. Dann kannst du sie ja mit der 6591 vergleichen.
2020-03-17T06:01:48Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 07:01 Uhr
Dutchman:
@MI35

Leider kann ich dir nicht sagen, wie sich die 6660 so schlägt. Ich habe lange eine gemietete 6490 ohne Probleme benutzt, jetzt benutze ich eine eigene 6591, die läuft bei mir ebenfalls ohne Probleme. Das WLAN ist sogar noch etwas besser geworden. Allerdings habe ich nicht den Gigabit Tarif.
Die VS kannst du ruhig probieren. Im WLAN soll sie nicht besonders sein, aber am LAN Port sollte sie funktionieren. Dann kannst du sie ja mit der 6591 vergleichen.


also könnte man sich umstellen lassen auf 400 oder sogar 500 mbit mit der 6490 wieder? ich habs genug getestet und es funzt einfach nie mit gigabit tarif.
2020-03-17T06:18:35Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 07:18 Uhr
@MI35

Soweit ich weiß, wird keine 6490 mehr ausgeliefert. Es gibt nur noch die 6591, aber die ist momentan auch bei Vodafone vergriffen und nicht lieferbar.

Prinzipiell kannst du in einen kleineren Tarif wechseln. Der funktioniert auch mit einem Router, der nur Docsis 3.0 beherrscht. Docsis 3.1 wird momentan nur für den Gigabit Tarif verwendet.
2020-03-17T06:24:31Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 07:24 Uhr
Dutchman:
@MI35

Soweit ich weiß, wird keine 6490 mehr ausgeliefert. Es gibt nur noch die 6591, aber die ist momentan auch bei Vodafone vergriffen und nicht lieferbar.

Prinzipiell kannst du in einen kleineren Tarif wechseln. Der funktioniert auch mit einem Router, der nur Docsis 3.0 beherrscht. Docsis 3.1 wird momentan nur für den Gigabit Tarif verwendet.


gehen 500 mbit oder nur 400? glaubst du diese 6591 von UM/VF wird am 400/500 mbit tarif auch probleme machen?