Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
greuto

Problem mit VPN Verbindung (L2TP/IPSec)

Hallo Zusammen,


ich versuche eine zuverlässige VPN-Verbindung mit einen Firmennetz herzustellen, aber leider schaffe ich nicht. 


Der Server bekommt meine frage für Verbindung, aber er kann nicht der Tunnel erfolgreich herstellen. Durch mein mobiles Internet wird das VPN jedoch problemlos eingerichtet. 


Ich denke, dass diese Situation ist so, weil die VPN-Verbindung mit IPv4 funktioniert.


Hat jemand eine Idee, was ich tun sollte? Gibt es etwas Einstellungen, die ich im ConnectBox verändern könnte? Ich hoffe, dass jemand bereits ein ähnliches Problem gelöst hat und mir helfen kann.


Vielen Dank im Voraus,



Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-03-30T08:16:55Z
  • Montag, 30.03.2020 um 10:16 Uhr
Hallöchen greuto, 

hat denn die Umstellung funktioniert?

Du kannst ansonsten im Übrigen auch bei deiner IT anfragen und um die Umstellung der VPN-Verbindung auf IPv6 bitten. Bei vielen Firmen stellt dies kein Problem dar.

Liebste Grüße und bleib gesund! ♥

- Janice

8 weitere Kommentare
2020-03-19T21:38:06Z
  • Donnerstag, 19.03.2020 um 22:38 Uhr
Du musst schauen dass du DualStack bekommst.
DualStack ist vollständiges IPv4 und IPv6
Dies kannst du schaffen, indem du den Powerupload für 2,99/Monat buchst und am besten gleich bei der Bestellung sagst, dass du Dualstack benötigst.
2020-03-20T22:17:56Z
  • Freitag, 20.03.2020 um 23:17 Uhr
Hummm, so soll ich das am Hotline fragen.


Ich versuche es, und sage hier Bescheid, wenn ich die Verbindung herstellen schaffen.

Richtige Antwort
2020-03-30T08:16:55Z
  • Montag, 30.03.2020 um 10:16 Uhr
Hallöchen greuto, 

hat denn die Umstellung funktioniert?

Du kannst ansonsten im Übrigen auch bei deiner IT anfragen und um die Umstellung der VPN-Verbindung auf IPv6 bitten. Bei vielen Firmen stellt dies kein Problem dar.

Liebste Grüße und bleib gesund! ♥

- Janice

2020-03-30T08:31:38Z
  • Montag, 30.03.2020 um 10:31 Uhr
Ist der PowerUpload auch mit CableMax1000 kombinierbar? Und bekomme ich dann 100Mbit/s Upload Bandbreite? Fuer 2,99 im Monat würde ich das ggf. wegen dem besseren Upload machen.

P.S.: das DualStack aber nicht generell freigeschaufelt ist finde ich eine sehr eigenartige Preispolitik - zumindest habe ich nirgends einen Hinweis gesehen das VPN nur in Kombination mit Paket-X funktioniert. Ansonsten ist das einfach eine Einschränkung die der Provider beheben muss - wenn er dazu aus technischen Gründen Dual-Stack aktivieren muss - bitte sehr worauf noch warten. ganz Deutschland spricht vom Home-Office und jede seriöse Firma wird das über ein VPN realisieren.
2020-03-30T08:51:34Z
  • Montag, 30.03.2020 um 10:51 Uhr
Ich habe DS lite, nutze die Connect Box und habe und hatte noch nie Probleme, mich von zu Hause aus in das Firmennetz einzuloggen. Ist allerdings auch ein sehr großes, weltweit tätiges Unternehmen mit entsprechender IT. Ich habe zwar, weil nicht notwendig, nie nachgefragt, aber DS lite sollte doch wirklich kein Hindernis für eine ordentlich arbeitende IT sein. In Zeiten von Homeoffice muss doch jedes Unternehmen von sich aus die Möglichkeit hierzu bereithalten und nicht von den Mitarbeitern fordern, sich darauf IT-technisch einzustellen. Ein "normaler", handelsüblicher Internetzugang muss ausreichend sein Hierzu gehört heute auch DS lite.
2020-03-30T09:04:05Z
  • Montag, 30.03.2020 um 11:04 Uhr
Und was machen die etwas kleineren Unternehmen ohne IT, bzw. deren IT sich noch nicht mit IPv6 beschäftigen durften und bei denen Homeoffice einfach kein Thema war?

So von jetzt auf sofort geht so was nicht.
2020-03-30T10:49:10Z
  • Montag, 30.03.2020 um 12:49 Uhr
Das kann ich nachvollziehen. Trotzdem ist es unbillig, das Problem auf die Mitarbeiter zu übertragen.
2020-03-30T12:43:03Z
  • Montag, 30.03.2020 um 14:43 Uhr
Hallöchen CSa, 

der Power Upload kann bei einer 1000er Leitung nicht gebucht werden, da hier das Upload-Maximum bereits erreicht ist. Das heißt, höher als die 50MBit/s geht es bei uns leider nicht. 

Und bezüglich des Dual Stacks:

IPv6 wurde eingerichtet, da die IPv4-Adressen begrenzt sind. Und wir gelangen weltweit nun einmal auch an die Grenzen der verfügbaren Adressen. Das ist kein Geheimnis. Deshalb können wir nicht jedem Kunden eine IPv4, auch im Zusammenhang mit einem Dual Stack, zur Verfügung stellen.
Wir, sowie sämtliche anderen Anbieter, mussten uns nun einmal etwas einfallen lassen, um unser Kontingent ein wenig "zu schützen", damit nicht jeder auf IPv4 umgestellt werden möchte, auch wenn er es eigentlich nicht benötigt.
Ihr könnt euch zudem ausrechnen, dass sich die Nachfrage nach IPv4 weltweit, durch die vielen HomeOffice Plätze, stark erhöht hat. Demnach wird auch das Kontingent an Adresse immer geringer. :-/
Mir stellt sich hier eher die Frage, weshalb Firmen nicht auf IPv6 umsatteln bzw. sich nicht schon eher darauf eingestellt haben?
Natürlich ist es für dich - und einige andere - als Arbeitnehmer sehr ärgerlich, aber ich hoffe dir die Sachlage ein wenig näher bringen zu können.

Bleibt alle gesund! ♥

- Janice

2020-03-30T15:03:33Z
  • Montag, 30.03.2020 um 17:03 Uhr
Hallo Leute!


@Plumper, vielen Dank für Ihre Info! 

Nach ich den Power Upload mit DualStack im Hotline bestellen habe, konnte ich erfolgreich eine Verbindung zum VPN herstellen. Musste ich nur ein Paar Stunden warten und mein Gerat neu starten. Prima! Danke noch mal, Sie waren Super!


@JaniceUM, dankeschön auch für den Rat!

Ich hatte die Firma jedoch schon gefragt, ob ich eine alternative IPv6-Verbindung erhalten könnte, aber leider war dies nicht möglich.


@Marburger

Die Firma ist Genau, wie Plumper beschrieben hat. Außerdem ist das Problem nur mir passiert. Glücklicherweise übernahmen sie die Kosten für die Einstellung von PowerUpload, so, kein Problem!


Vielen Dank, Viel Glück und bleibt alle gesund.

Dateianhänge
    😄