Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Genervt23

Portweiterleitung über Connect Box für mich unverständlich

Hallo liebe Unitymedia community,

ich möchte gerne einige Ports weiterleiten, jedoch verstehe ich das Interface nicht.
Meine IP ist bereits statisch.

Die Ports die ich freischalten will lauten:

TCP:
1119, 3724, 6113, 80

UDP:
26503-36503 und 3724

Ich erinnere mich, dass dies bei meinem alten Router noch sehr einfach war, dort musste ich einfach nur den Port eingeben und es funktionierte. Doch bei der Connec Box steht folgendes:

Lokaler Start Port
Lokaler End Port
Externer Start Port
Externer End Port

Was muss ich dann da wo eingeben ? Und wie verhält sich das mit einem UDP Port wie: 26503-36503 ?

Vielen Dank im Vorraus
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2018-02-11T16:45:07Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 17:45 Uhr
Es kommt drauf an, welchen Verbindungstyp du hast: IPv4 wird wie bisher eine Portweiterleitung eingestellt, bei IPv6 (IPv4 nur über den DS lite-Tunnel verfügbar) gibt es keine Portweiterleitung wie gehabt mehr. Da musst du eine IPv6-Freigabe einrichten.
2018-02-11T16:57:23Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 17:57 Uhr
Ich kenne keinen Router, bei dem man diese Angaben nicht benötigte. Es fehlt übrigens noch ein Auswahlfeld "Protokoll" mit tcp, udp, esp, gre
Ob man bei einer Portfreigabe wirklich "von" und "bis" eintragen muss und ob die Ports als logische Nummer vorgegeben werden, weiss ich bei dem Gerät nicht.
Und wenn du 26503-36503 upd brauchst, musst du halt die entsprechenden Daten eintragen.

Wo ist  hier das Problem? Wenn man gar keinen Plan von dem hat, was man tut, sollte man es vielleicht besser bleiben lassen.

Mit IPv6/DS-Lite kommt man anscheinend gar nicht erst in dieses Menue, weil es, wie schon von Torsten erwähnt, unsinnig ist.
2018-02-11T22:27:32Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 23:27 Uhr
So ist es eben, durch die IPv4-Adressknappheit hat man vor Jahrzenten noch zu jeder IP-Adresse noch 65535 Ports dazu gebunden,um die Verbindungen besser unterscheiden zu können.

Bei IPv6 fällt es weg ,da adressiert man direkt die Programme und Geräte. Das Nat-ten fällt weg. 
https://de.wikipedia.org/wiki/IP-Adresse
Auszug:
Es verwendet 128 Bit zur Speicherung von Adressen, damit sind 2128 = 25616 (= 340.282.366.920.938.463.463.374.607.431.768.211.456 ≈ 3,4 · 1038) Adressen darstellbar. Diese Anzahl reicht aus, um für jeden Quadratmillimeter der Erdoberfläche mindestens 665.570.793.348.866.944 (= 6,65 · 1017)[2] IP-Adressen bereitzustellen.
Der Vorteil liegt ja auf der Hand: "von" und "bis" eintragen muss fällt dann weg.
Ich habe mal ein Beispiel gegeben, z.B. anhand einer Webcam:
2a02        :908:              e841:     1b80:       AC01:ac77:7767:5455     /64
Globale   Unitymedia     Stadt     Router     Mac-Adresse Webcam    Netz
(das ist nicht ganz richtig,soll aber nur grob darstellen wie sich eine IPv6 zusammenstellt)

Man sollte sich eben bald mal von verbleiten Benzin verabschieden.

https://t3n.de/news/ipv6-mehr-ale-neue-adressen-541547/