Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ZimtFanta

Paketverlust zu meinem Server

Hey, ich hab jetzt seit mehreren Wochen das Problem, das ich auf meinem TeamSpeak ein Paketverlust von 10-50% habe. 


Ich hab mit dem Support von meinem Server Anbieter geschrieben und haben das Problem ziemlich genau ausmachen können.


Das Problem liegt wohl an einem Backbone der wohlmöglich überlastet ist. 

"Dual Stack Lite: Bedeutet, du bekommst bei UnityMedia keine einge IPv4 mehr, sondern nur noch eine IPv6 Adresse. Der IPv4 Verkehr wird über IPv6 getunnelt und dann am Bacbone Router von Unitymedia auf das IPv4 umgeleitet. Dort ist die IP Adresse von dir auch aktiv. Jedoch kann diese nicht geändert werden. Und hier ist vermutlich aktuell etwas mehr los"


Er hat mich gebeten ein VPN zu versuchen, da die Daten da anders geroutet werden und TADA! Es funktioniert. Da ist natürlich das Problem das ich einen Ping von 100+ habe. 


Heute habe ich das 2. mal bei UM angerufen und ihm nochmal das Problem geschildert und sagt mir dann "Ich weiß nicht mal was ein Backbone ist". Er könnt sich nicht vorstellen das es an der Leitung liegen kann wenn nur eine IP betroffen ist. 


Was soll ich da jetzt bitte machen? Ein Supporter der nicht mal weiß was ein Backbone ist soll mir bei diesem Problem helfen?



Btw: Nur ich habe dieses Problem, andere die auf meinen Server zugreifen nicht!

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
18 Kommentare
2018-07-14T20:23:26Z
  • Samstag, 14.07.2018 um 22:23 Uhr
Das Problem liegt hier aber scheinbar am Routing und dann innerhalb des RZ´s. Der Packetloss tritt direkt im RZ auf.
2018-07-14T22:09:03Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 00:09 Uhr

Hi.


Kann mir einer mal erklären, warum man bei dem winmtr (ich denke das hat ZimtFanta von seinem lokalen Server zu Hause gestartet) direkt beim ersten Server "no response from host" bekommt was ja eigentlich der lokale router sein müsste, dann aber weiter hinten in der Kette doch wieder Antworten kommen?


Ich verstehe es nicht ...


2018-07-14T23:15:38Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 01:15 Uhr
Berechtigter Einwand, wbier. Aber das hatten wir jetzt ja schon ein paar Mal, das Packetloss vom Rechner zur ConnectBox vorhanden war, wenn ich mich recht erinnere.
2018-07-14T23:53:58Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 01:53 Uhr
Ja, das stimmt.
Und das interessiert keinen?
Oder ist das eine "Eigenart" der connect box?
Ich
habe die obige Adresse mal von meinem Linux und Windows Server mittels
MTR angepingt, das ging ohne Paket loss (bis auf den letzten Weg, da
scheint ein Filter drin zu stecken?).
Bei mir aber eben über eine Fritz Box.
Und ja, auch Dual Stack Lite.

2018-07-15T00:03:26Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 02:03 Uhr
Ich konnte das hier mit der ConnectBox nicht nachstellen. Die habe ich ja zum Testen mit der 400er Leitung mit DS lite. Da läuft das auch alles sauber, selbst auf meinen im Netzwerk meiner Fritzbox gehosteten TS3-Server kann ich problemlos per DS lite connecten, wenn ich am Testrechner IPv6 deaktiviere. Und Packetloss kann ich (zumindest per LAN-Verbindung) nicht erkennen, auch keine verzerrten Stimmen o.ä.
2018-07-15T00:06:26Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 02:06 Uhr
Zu dem Server vom TE habe ich sogar mit meinen ipv4 anschlus packetloss.


Liegt also am Routing , irgendein Router bei denen im Netzwerk Spackt rum.

2018-07-15T00:07:57Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 02:07 Uhr
Oder mag keine UM-IP-Adressen...
2018-07-15T05:35:53Z
  • Sonntag, 15.07.2018 um 07:35 Uhr
IP vom Server wurde geändert und damit ist auch das Loss-Problem behoben. Danke für eure Bemühungen vor allem von @Scoopimusic