Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
rv112

Noch immer Routingprobleme zu IPv6 Google Diensten

Leider hat sich die letzten Monate nichts getan. Sobald ich von BW aus Google Dienste wie Bildersuche, Maps, oder Youtube via IPv6 erreichen will, ist der Traffic teils unterirdisch langsam. Genauer geht es um den Adressbereich von Google 2a00:1450::/29 der kaum Traffic über den Unitymedianaschluss zulässt. Ich nutze als Failover ebenfalls eine Telekomleitung über die es keine Probleme gibt. Unitymediakunden aus NRW oder Hessen scheinen das Problem nicht zu haben, da sie anders geroutet werden. Ich behelfe mir indem ich die Namensauflösung zu Google via IPv4 realisiere, dadurch rennen die Dienste wie gewohnt.

Dennoch finde ich das Problem als sehr störend und schade. Leider gibt es keine Anlaufstelle bei Unitymedia die mir hier ansatzweise helfen kann.


Info:


Unitymedia Dualstack - Modem (Bridge) - pfSense.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2018-08-13T17:47:31Z
  • Montag, 13.08.2018 um 19:47 Uhr
Ich kann dein Problem zwar nicht lösen, möchte mich der Problemstellung allerdings als Leidtragender anschließen. Ich behelfe mir aktuell damit, dass ich in der Fritzbox ipv6 komplett abschalte, aber irgendwie ist das nicht sinn der Sache und sollte dringend von Unitymedia addressiert werden. Bei Gmail hab ich vorhin getestet - der download eines Bildes von 3MB war über IPv6 nach 1min noch nichtmal bei 30% - über Ipv4 war das alles kein Problem. Auch google maps lädt super langsam über IPv6 - mit IPv4 kein Problem.


Info:

Ebenfalls Unitymedia Dualstack - Modem (FritzBox 6490 [eigene])

2018-08-13T18:08:28Z
  • Montag, 13.08.2018 um 20:08 Uhr
Solltet ihr beide den Browser Google Chrome nutzen, schaltet mal QUIC ab, dann rennt das auch wieder. Das Protokoll ist wohl von Google mangelhaft implementiert worden. Wobei rv112 das ja laut dem anderen Forum bereits getan hat.

2018-08-13T18:45:12Z
  • Montag, 13.08.2018 um 20:45 Uhr
Scheint das Problem auch zu adressieren. Auch wenn die QUIC Implementierung schlecht ist, wird sie doch vermutlich nicht zu so schlechter Performance führen. Wenn ich das richtig lese, läuft QUIC auf UDP. 


Evtl. gibt es einen Bottleneck bei UDP über IPv6? Das könnte dann zumindest erklären warum QUIC + IPv4 schnell ist und auch IPv6 ohne QUIC (also klassisch HTTPS über TCP) auch schnell.

2018-08-13T19:08:56Z
  • Montag, 13.08.2018 um 21:08 Uhr
Bei mir in BaWü (Knoten Pforzheim) funktioniert es mit einer eigenen 6490 ohne Probleme.
Ich habe natürlich auch DS und verwende normalerweise Firefox, habe aber gerade mal auch Chrome und Edge probiert.

2018-08-14T03:52:28Z
  • Dienstag, 14.08.2018 um 05:52 Uhr
Ohne QUIC läuft es besser, aber noch lange nicht so schnell als mit IPv4.
Leider reagiert auch Google auf meinen Hilferuf nicht.
Unitymedia drosselt also entweder UDP bei IPv6 oder etwas ist überlastet.