Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
BurningBaer

Nächster Versuch Zugriff über Myfritz

Hallo.

Vor einem Jahr habe ich das Thema schon einmal versucht anzugehen, aber es fallen gelassen wegen Resignation.

Da ich jetzt aber VPN Zugriff benötige, muss ich das ganze noch einmal angehen.


Vorab:

Ich habe eine FritzBox 6490 von Unitymedia und den Buisnes Tarif. Somit habe ich auch iPv4.

ich möchte z.B. wieder Zugriff mit Handy auf mein Netzwerk über MyFritz. Früher vor Unitymedia natürlich überhaupt kein Problem.

In der FritzBox habe ich Myfritz eingerichtet mit allen Berechtigungen.

Als Status wird angezeigt: Ihre FRITZ!Box ist bei MyFRITZ! angemeldet

Sieht soweit gut aus.

Gehe ich auf myfritz.net und melde mich dort an bekomme ich 2 Links (MyFRITZ!-Internetzugang und IPv4-Zugang).

Beide funktionieren nicht.

Hatte AVM angeschrieben und nach mehreren Mails kam folgendes heraus.



Guten Tag Herr Baer,

ihre Daten haben wir nun ausgewertet und ich habe das Fehlerbild mit einem Kollegen besprochen. 
In den Support-Daten konnten wir erkennen, dass Ihr Internetanbieter IP-Masquerading durchführt. Dabei bekommt die FRITZ!Box eine IP-Adresse (bei Ihnen die 95.223.40.118) vom Anbieter zugewiesen, öffentlich erreichbar ist aber nur die Masqueadresse (78.94.228.243). MyFRITZ! kann nur diese erste IP-Adresse verwenden und damit funktioniert der Aufruf aus dem Internet nicht.
Das ganze kann nur von Ihrem Anbieter geändert werden, wenden Sie sich diesbezüglich also bitte an Unitymedia.
Bei Unitymedia habe ich nichts rausbekommen, keine Rückmeldung. Kann jemand etwas damit anfangen und mir sagen, was mein nächster Schritt sein sollte? Irgendwo habe ich mal etwas gelesen, dass man angeblich eine 2. Fritzbox hinter der 6490 hängen soll. Ist das richtig? Ich hoffe sehr das irgend jemand einen Lösungsansatz hat für mich.😒

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
17 Kommentare
2019-01-27T21:29:33Z
  • Sonntag, 27.01.2019 um 22:29 Uhr

Erfahrung habe ich mit dem Business-Tarif nicht, aber kann es vielleicht sein, dass du eine statische Adresse auf die Fritzbox gesetzt hast?

Wenn du diese statische nicht aus anderen Gründen benötigst, lasse es vom Support auf dynamisch umstellen.


2019-01-27T21:31:28Z
  • Sonntag, 27.01.2019 um 22:31 Uhr
Da es sich bei dir um eine statische IP handelt, kannst du doch ganz einfach My Fritz ausklammern und direkt die öffentlich erreichbare IP nutzen. Die ändert sich bei dir ja nie!
2019-01-27T21:32:58Z
  • Sonntag, 27.01.2019 um 22:32 Uhr
Alternativ kannst du natürlich eine zweite Box an den Bridgeport anschließen, dort die statische IP einrichten und dann auch My Fritz darüber nutzen. Dann solltest du allerdings auch dein gesamtes Netzwerk über die 2. Box laufen lassen.
2019-01-28T08:08:20Z
  • Montag, 28.01.2019 um 09:08 Uhr
Danke vorerst für die schnelle Rückmeldungen. Ich werde es mal testen und berichten.
2019-01-28T14:23:43Z
  • Montag, 28.01.2019 um 15:23 Uhr
Mit den direkten Aufrufen der IP Adresse klappt!

Hätte ich auch mal eher drauf kommen können. 

Leider schaffe ich es aber immer noch nicht eine VPN Verbindung aufzubauen mit meinem Handy.

Ich werde einfach mal fürs erste eine weitere Fritz hintendran hängen und schauen wie es da dann läuft. Werde mich mal schlau lesen, was es so mit den Bridgeport so auf sich hat. Danke auf alle Fälle für den Tip.

2019-01-28T14:33:38Z
  • Montag, 28.01.2019 um 15:33 Uhr

Hallo BurningBaer,


bei Unitymedia gibt's zwei arten von festen IP-Adressen (einfach ausgedrückt). Dazu gibt's hier in der Community auch schon Fragen. 

Es ist so, dass mit einer Adresse aus dem einen Block die Fritz!Box "nur" Model mit Telefonfunktion ist und bei dem anderen Block ist die Fritz!Box auch Router.


Der Zugriff per VPN wird wohl nur funktionieren, wenn die Fritz!Box auch Router ist.


Leider habe ich keinen Businessanschluss und kann dir daher nicht aus eigener Erfahrung helfen.


Nutze mal die Suchfunktion hier in der Community, da wirst du die Frage samt Antworten schon finden.


Vielleicht reicht es ja auch, wenn der Typ der festen IP-Adresse umgestellt wird, von Unitymedia. Andernfalls ist die Lösung mit einer zweiten Fritz!Box auch nicht schlecht.


Andreas

2019-01-28T18:13:39Z
  • Montag, 28.01.2019 um 19:13 Uhr
Bevor ich mich bei Unitymedia telefonisch melde um etwas umzustellen versuche ich einfach mal mit der 2. FritzBox.
Habe ich es richtig verstanden das ich bei der 6490 einen Port auf Gadetbridge stellen muss. An den Port klemme ich dann die andere FritzBox über LAN 1 an?
Dann müsste ich eigentlich über die 2.Box Internet beziehen können oder liege ich da jetzt wieder total falsch?
2019-01-28T18:21:12Z
  • Montag, 28.01.2019 um 19:21 Uhr
Um eine VPN Verbindung herzustellen ist MyFritz doch gar nicht nötig.

Ich würde mir eine Domain holen und diese dann darauf routen.


Dann würde ich auf dem Smartphone einfach mit der integrierten VPN Funktion ein VPN aufbauen und gut.



2019-01-28T18:26:07Z
  • Montag, 28.01.2019 um 19:26 Uhr

Hallo BurningBaer,


schaue dir mal die folgende Seite an:

https://www.unitymediabusiness.de/home/hilfe-service/self-services/statische-ip-einrichten.html


Andreas


@Scoopi_: Bei einer festen IP-Adresse braucht man auch keine Domain. Die Adresse ändert sich ja nicht. Wenn die VPN-Verbindung einmal eingerichtet ist, dann braucht man sich die IP-Adresse bzw. die Domain ja nicht mehr merken.

2019-01-28T18:33:43Z
  • Montag, 28.01.2019 um 19:33 Uhr
Als offene Frage bleibt, wie die UM-Fritzbox reagiert.
Und da scheint das Problem zu liegen.

Dies umgeht man am einfachsten dadurch, dass man entweder auf die statische IP verzichtet oder die statische IP auf eine zweite Fritzbox legt.