Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
SafadoXTX

nach Umstellung von 400Mbit auf cable max 1000 nur Probleme

Vorher 400/40 Mbit mit 6490 cable immer volle Leistung. Nun nach Umstellung auf Cable max 1000 mit FritzBox 6491 cable = Downloadgeschwindigkeit von teilweise unter 100 Mbit.


Fehler wurde gemeldet und am Donnerstag 05.03. waren 2 Techniker da und haben die Leitung "eingestellt". Danach war soweit alles gut, zwar mit ziemlichen Schwankungen aber immerhin bis zu ca 940 Mbit. Jedoch nur für einen Tag!


Mittlerweile wurde die neue Firmware aufgespielt 7.13 und die Downloadgeschwindigkeit liegt bei ca 80 - 100 Mbit.


Nach Telefonat mit der Hotline, die keinen Fehler an der Leitung feststellen konnte. Soll ich nun für die nächsten 48 Std. die Speedtest Daten protokollieren...


Habe direkte LAN Verbindungen an 2 Rechnern mit aktuellsten Treibern und WIN10 Version getestet. Im Wlan kommen auch nur ca. 55 Download an. Box mehrmals neu gestartet, FritzBox Konfiguration auch überprüft. Mit TCP Optimizer auch div. Konfiguration ausprobiert etc. 


Es wird so viel in diese Marketing Kampagne gesteckt um das Produkt CableMax1000 zu puschen, nur die Realität ist äußerst unbefriedigend und inakzeptabel.


Es kann doch nicht sein, dass es so massiv schlechter läuft als vorher und Techniker und Hotline Mitarbeiter nicht auf dem neusten Stand sind um diese Fehler (DB, Frequenzeinstellung etc.) richtig einzustellen und der Kunde dem ein neues Produkt verkauft wurde der Leidtragende ist, dem erst einmal der Fehler zugeschoben wird (zumindest laut Speedtest Fehleranalyse) 😡


Gerne nehme ich weitere Ratschläge und Tipps entgegen. Danke im Voraus😃


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
152 Kommentare
2020-03-13T15:30:47Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 16:30 Uhr
Also bei mir war jetzt der 2.Technicker, und der hat den Fehler echt gefunden 😀 Endlich mal jemand der Ahnung hatte. Also bei mir war auf zwei kanälen fehler und diese wurden durch das Kabel zwischen Mediadose und odem erzeugt. Das Kabel das ich dachte, weil teuer und Goldanschlüsse,5fach geschirmt usw. is gut, hat er mir erklärt das da meist die stecker das Problem sind. Er hat mir jetzt ein Kabel angeschlossen das für Daten verkehr geeignet ist, und schau da, es funktioniert einwandfrei 😀 Also Leute, Tip von mir, last euch vom Technicker mal ein anständiges Kabel geben oder machen!!!!!
2020-03-13T16:54:24Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 17:54 Uhr
Aragorna:
 Also Leute, Tip von mir, last euch vom Technicker mal ein anständiges Kabel geben oder machen!!!!!

dazu sollte man selbst in der Lage sein, ein anständiges Kabel anzuschließen.

ist traurig, dass dafür extra ein Techniker rauskommt,

man sollte dir den Besuch in Rechnung stellen

2020-03-13T17:13:38Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 18:13 Uhr
@NoNick...

...nun mal sachte, nicht jeder ist handwerklich begabt oder weiß wie so ein KLabel konfektioniert werden muss (sollte).

Traurig ist hingegen, wenn man bei allen Menschen den selben Leistungsstatus erwartet. Eventuell kann @Aragorna etwas was Du nicht kannst und umgekehrt.

Und wenn Du die Mail richtig gelesen hättest, hättest Du feststellen können, das dies anscheinend vorher selbst versucht wurde mit einen sehr kostspieligen Kabelequipment.

Zitat: (...) Das Kabel das ich dachte, weil teuer und Goldanschlüsse,5fach geschirmt usw. is gut, (...).

Der Techniker hingegen von sich aus ein neues Kabel eingebaut hat...

Nur mal so zur Erinnerung.


2020-03-13T18:30:58Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 19:30 Uhr
Danke für den Hinweis mit dem Kabel. Bei mir ist das "orignal" Unitymediakabel angeschlossen. Dieses ist jedoch auch schon ca. 6 Jahre alt. 


Ein Kollege hatte jedoch bei seiner FritzBox 6591 ein neues Koaxkabel mitgeliefert bekommen, bei mir war kein neues Kabel in der Lieferung der Box dabei.


Kommenden Montag kommt zum 2. mal Teleunion und ich werde mal den Hinweis bzgl. des Kabels weitergeben.



2020-03-13T18:33:30Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 19:33 Uhr
Hmm bei mir sind es auch 2 Kanäle mit Problemen! Ich hatte eines Im Lieferumfang zusätzlich zur Fritzbox dabei, das sollte ja dann eigentlich passen oder nicht?!
2020-03-13T18:39:13Z
  • Freitag, 13.03.2020 um 19:39 Uhr
Würde ich einfach mal testen.


Leider habe ich kein anderes Kabel, sonst würde ich das direkt auch mal testen. Muss ich wohl bis Montag warten.



2020-03-14T01:24:07Z
  • Samstag, 14.03.2020 um 02:24 Uhr
Eventuell liegt es ja auch an der verbauten Multimedia Durchgangsdose.

Ich hatte so ein Problem: Alles lief eine ganze Zeit wie es sollte und plötzlich gar nichts mehr!
Der Verstärker der Unitymediaverkabelung war defekt. Also wurde eine neuer vom Techniker installiert. Nun hatte ich auf einem Zugang nur noch knapp 100MBit und auf dem anderen meine gewohnten 200 MBit! ? Also entweder lag es an der Leitung (Zuleitungskabel zur Doese) odser an der Dose selbst. Obwsohl es ja bei dem alten Verstärker auf beiden Anschlüssen funktionierte. (Wechsle aus bestimmten Gründen schon mal den Box-Strandort)
Was war es also? Es war tatsächlich die zweite Dose, diese hatte eine zu hohe Dämpfung von 17dB. Die zweite Dose nur 12,5dB! Also schnell die gleiche Dose im Internet geordert und verdrahtet. (Unbedingt an den Wiederstand im anderen Durchschleifpunkt der Dose beachten, Keine "offenen" Zugänge. - Die Dose hat Kabelmäßig einen Ein- und einen Aiusgang. Zum Beispiel um eine weitere Dose zu verkabeln. Dieser Ausgang muss mit einem Mini Abschlusswiderstand 75Ohm "abgeschlossen" werden. -

Also, oft liegt es am Pegel und somit an der Signaldämpfung. . Wenn Möglichkeit besteht, Dose einmal aus der Wand holen, auf den Montageflächen steht dann zumindest der Dämpfungswert der Ausgänge. Nur mal so ne Idee!
2020-03-14T10:53:36Z
  • Samstag, 14.03.2020 um 11:53 Uhr
Das mit der Dose ist auf jedenfall ein guter Tipp.
Was man dazu noch beachten sollte ist, falls man mehrer Dosen im Haus/Wohnung hat diese all mal Durchmessen lassen und nachschauen wie sie geschaltet sind.
Wenn jede einzeln geschaltet ist, ist es meist nicht so problematisch.
Sollten die Dosen aber hintereinander aufbauen ist die Dämpfung in jeder der Dosen wichtig.
Bei meinem Cousin war da sgenau der Fall.
In seinen Arbeitszimmer hatte er immer Verbindungsabbrüche bei 1000mbit.
Erst als ein guter Techniker vorbei kam und sich mal alle Dosen in der Wohnung angesehen hatte, konnte er den Fehler beheben.... jede Dose wurde angepasst und da seine Dose die letzte in der Reihe war, hatte er dann auf einmal keien Verbindungsabbrüche mehr.
Schade allerdings das dies erst der 3.!!! Techniker bei ihm festgestellt hat.

2020-03-14T14:14:07Z
  • Samstag, 14.03.2020 um 15:14 Uhr
Ja, das Problem mit den Technikern ist leider der Grund für viele Reklamationen. Deseiteren muss man wissen, der Support ist meist in Callcentter ausgesourcet. Somit sind dies in der Regel KEINE Mitarbeiter der Kommunikationsunternehmen. Als Beispiel für solche Callcenter nenne ich hier stellvertretend für weitere, die Firma >Capita<. Desweiteren muss man wissen das hier nach der Menge der Calls bezahlt wird. Zu lange und komplizierte Gespräche... (woher ich soetwas weiß? Nun, aus direkter Quelle! Ich kenn da jemanden der...) 😉
Da in der Regel nach einem ähnlichen Muster auch der techniche Service ausgelagert wird, ist es fast ein Glückspiel, hier einen vernünftigen - wichtiger noch, befähigten - Techniker zu "erwischen". Wichtig, man spielt zunächst einmal den Unwissenden...

Ich habe auch einmal Bekanntschaft mit einem echten Unitymedia-Techniker gemacht der wusste von was er sprch und was er tat. Aber auch zwei die von einer Fremdfirma ebenfalls sehr fundiert und zielgenau arbeiteten, aber auch Wichtigtuer und Laumänner waren schon hier.

Im Großen und Ganzen - bis auf die wenigen Ausnahmen - bin ich bisher mit dem Unitymedia Business Support zufrieden gewesen. Ob sich dies durch die Übernahme von Vodafone weiter fortsetzt oder abbaut, wird die Zeit zeigen. Ich jedenfalls begleite dies sehr kritsich, denn, es ist mein Geld, was ich hier einsetze und dafür erwarte ich die versprochene Gegenleistung, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
2020-03-17T19:36:41Z
  • Dienstag, 17.03.2020 um 20:36 Uhr
Obwohl es sicherlich z.Zt. andere Probleme gibt, wollte ich nur kurz mitteilen, dass gestern und heute jeweils ein Techniker Vorort war und das Problem leider immer noch nicht behoben wurde.


Lt. Aussage des Technikers von gestern, hat Vodafone das 400Mbit Gebiet einfach mal auf 1Gbit "hochgestuft" ohne die techn. Voraussetzungen dafür zu schaffen. D.h. es soll techn. gar nicht möglich sein und das Netz in meiner Gegend sei nicht docsis 3.1 geeignet.


Ob das so stimmt weiß ich nicht. Ärgerlich ist halt nur, dass es schlechter läuft als mit der 400Mbit Leitung.


Es wird jetzt noch ein 3. Termin vereinbart, weil noch weitere Messungen erfolgen sollen um das Problem der Störungen genau zu lokalisieren.


😷 

Dateianhänge
    😄