Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ThePatchelist

Monatelange, starke Internetprobleme - Möglichkeiten?

Hallo.

Einige infos vorweg. Ich wohnte bis vor kurzem noch Zuhause, dort seit Jahren einen 2Play Anschluss von UM. Alles lief Jahrelang komplett Problemlos.

Irgendwann mitte letzten Jahres fing es jedoch an abends gegen 18 uhr rum Starke einbrüche was Ping und Download geschwindigkeiten angeht zu geben. Diese Probleme waren immer nach ca 2-3 std wieder weg und alles lief bestens.

Das Problem bestand für einige wochen, bis es plötzlich wieder weg war. Damals schon mehrmals Störungen gemeldet, einmal kam ein Techniker raus der trotz mehrmaligem anmerken das die probleme abends bestehen um 12 Uhr auf der matte stand, und insgesamt konnte nie ein Problem gefunden werdne obwohl ganz klar die Leistung nicht ansatzweise akzeptabel waren. Wir reden hier von maximal 30 mbit und pings 80+ bei einer 120mbit leitung.

Jetzt bin ich zuhause ausgezogen und hatte gehofft dieses Problem los zu sein, in meiner neuen Wohnung ebenfalls einen 2Play 120mbit anschluss - und quasi das selbe Problem.

Mehrfache Störungs meldungen wurden immer mit "Ja das geht ja nicht, sie bezahlen ja schließlich dafür, wir wrden alles tun damit die leitung wieder läuft!" entgegen genommen, alle möglichen speedtests auf der UM seite wurden durchgegeben die klar zeigen das das problem NICHT bei mir liegt, da das modem selber schon super beschissene werte bekommt, und dann kriege ich aufforderungen ich wolle doch mal den WLAN channel wechseln - obwohl ich auch hier mehrmals angegeben habe das ich via LAN verbunden bin.

Ebenfalls bekam ich des öfteren die meldung das es immoment zu hohen auslastungen kommen kann aber sie das natürlich schnell beheben werden! - was auch imemr das bedeuten soll. Wenn damit Stoßzeiten gemeint sind bezweifle ich einfach das es wirklich stoßzeiten sind, denn dann wäre in der alten Wohnung nicht von heute auf morgen die Probleme aufgetreten und dann wieder weg gewesen.

Während ich mich jetzt nicht nur verarscht fühle, sondern auch einfach nicht mehr einsehe das ich den vollen preis für etwas bezahle von dem ich teilweise grad mal 30% bekomme, frage ich mich jetzt was hier zu tun ist?

Offensichtlich scheint der kundenservice entweder komplett unfähig da irgendwas klares zu sagen zu können oder es wird einem wirklich nur kurz etwas zur beruhigung ans ohr geredet, und dann einfach ignoriert.

Hat dazu jemand einen rat?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2018-02-14T01:38:48Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 02:38 Uhr
->Word aufrufen,alles wertfrei und neutral protokollieren.Jeden Kontaktversuch 
etc.(Warteschleife).Die Handlungen bezeugen lassen.Festellung der 
Ereichbarkeit/Verfügbarkeit unter 90%.
->Ein Brief schreiben mit BITTE um Behebung des Fehlers + Fristsetzung und
Zeitrahmen.(Kopie für RA anfertigen)
->Zur Post gehen und per Rückschein diesen Brief nach Unitymedia versenden.
->Wenn nach der Fristsetzung der Fehler nicht behoben wurde,die Verbraucher-
zentrale,die Bundesnetzargentur oder ein Rechtsanwalt beauftragen.
->Klärung rechtliche Schritte,Unzumutbarkeit,Entschädigung oder Sonderkündigung.
(Evtl.Medien wie Heise,Computerbild, Wiso ,Markt etc, kontaktieren) 
Thema Fax:
Ein ordentliches Fax versenden dh. Sendeprotokoll mit Verbindung und Zeit. 
Dabei muss noch dein Schreiben im Kleinformat ersichtlich sein.(zusammenhängend 
auf einer Seite,als Gesammtdokument aus einem Faxspeicher) Damit ist es rechtlich 
verwertbar.Das Sendeprotokoll reicht nicht aus,weil dann zeigen sie dir wieder 
eine lange Nase...
2018-02-14T11:22:23Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 12:22 Uhr

Hallo,
ich bin also nicht alleine, genau dasselbe Problem habe ich auch.
2Play 120mbit Anschluss nicht mal 80mbit habe ich,
zuvor mit 2Play 100mbit Anschluss waren sie höher.
Warum weiß keiner auf, offensichtlich ist der Kundenservice komplett unfähig
und das Kurzzeitgedächtnis gestört.
Wie sollte ich mir sonst erklären das sie immer wieder mit Wlan anfangen und
Chanel wechsel anfangen.
Ich bin via LAN verbunden kaum habe ich ihnen das erklärt, haben sie es beim
nächsten Satz schon wieder vergessen.
Per Mail bekomme ich immer dieselbe Mail mit dem Text.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass es derzeit auf Grund der sehr hohen Anzahl von Anfragen etwas länger dauern kann, bis Sie Ihre Antwort erhalten.
Wir versichern Ihnen, dass wir alles daran setzen, Ihnen schon sehr bald wieder den Service zu bieten, den Sie von uns gewohnt sind.
Stattdessen werde ich Telephonisch immer wieder belästigt mit Fragen zum TV Anschluss,
den ich nicht habe, hallo 2Play 120mbit Anschluss sagt doch alles oder?
Meine Meinung zum Kundenservice
?? schlecht ?? schlechter ?? unitymedia ??

2018-02-14T15:07:42Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 16:07 Uhr
Hallo ThePatchelist und AndreasV8,

solche Werte sind weder schön noch angenehm. Und nein, ich habe jetzt nicht die Lösung, die sofort funktioniert.

So wie ich euch verstanden habt, seid ihr immer nur für einen bestimmten Zeitraum betroffen. Das ist bei der Störungsanalyse schwierig nachzuverfolgen. Deshalb meine Bitte an euch: Führt ein Protokoll über die Schwankungen und nutzt dabei den Speedtest von unserer Homepage.
https://speedtest.unitymedia.de/start/
Damit können die Kollegen im technischen Support viel gezielt die Analyse durchführen und auch bearbeiten. Zu dem können so auch Probleme die vor eurer Anschlussdose liegen erkannt werden.

Das Ganze dann bitte per Mail an uns schicken und ein Tag später beim Kundenservice per chat oder Telefon melden. Somit ist dann auch sichergestellt, dass die Email eurem Kundenkonto richtig zugeordnet wurde.
https://www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/

LG
ClaireUM

2018-02-14T18:48:18Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 19:48 Uhr
Ganz nebenbei: Die Deppen, die immer wieder bei 2 play-Kunden anrufen und Fragen zum TV stellen, sind nicht von Unitymedia, obgleich sie sich so ausgeben. Das sind einfach nur Drücker, die über ihre Vertriebsschiene Provisionen für Kabel TV-Aufträge erhalten.

MfG