Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
nicoz

Modemwerte

Hallo,


habe seit längerem ein Problem mit dem Modemwerten, vorallem mit der Signalstärke im Upstream Power Level. Anfangs mit der Connectbox hatte ich Werte im Upstream Power Level zwischen 41-45dBmV. Also alles in Ordnung, es fing dann langsam an das die Werte von jetzt auf gleich auf 49-53dBmV hochgesprungen sind und Upstream Kanäle nach und nach wegfielen. Techniker kam, hat den Verstärker eingepegelt und dann lief es erstmal. Sind dann jetzt auf die FritzBox 6590 umgestiegen und jetzt seit paar Wochen fängt es auch an, das die Upstream Werte sich wieder dauerhaft verändern.


Jetzt aber nicht von 45 auf 53 dBmV, sondern von 43 auf bis zu 27dBmV runter (die Werte ändern sich auch fast täglich mindestens 5 mal). Anfangs wo die Probleme wieder auftraten, lief das Internet ohne Probleme. Mittlerweile steigt das Internet gerne auch mal aus dann, und funktioniert erst nach paar Minuten wieder (aber kein Verbindungsabbruch) oder nach einem Neustart. Die Geschwindigkeit liegt eigentlich die ganze Zeit voll an. (150/20, Dual Stack)


 Wollte nun Fragen woran das liegen kann und ob mir noch jemand mal erklären kann, ob die vielen Fehlern in den Downstream Kanälen normal sind. Unser Segment ist mit 31 Kanälen ausgebaut und das CMTS ist von Arris laut der Fritz!Box.


Beste Grüße


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2019-03-09T15:05:06Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 16:05 Uhr
Das sind nicht viele Fehler.
Insbesondere ist es wichtig, wie lange die Fritzbox bereits läuft.
Normal ist, dass es beim Start zu einigen Fehlern kommen kann.
Im normalen Betrieb sollten sich die Fehler nicht zu sehr häufen.

Der Wechsel im MSE deutet schon eher auf einen Fehler hin. So wie es jetzt ist, ist eigentlich alles ok. Die 16QAM-Modulation ist zwar nicht sehr hübsch, es sollten eigentlich 64 sein, aber deswegen allein bekommst du keinen Techniker, solange der Upload funktioniert. Das ist bei mir genau so.
2019-03-10T07:11:23Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 08:11 Uhr
Viel zu viele Fehler auf der Leitung. Sieht mir aus als gäbe es in Deinem Gebiet einen Störer der sich gelegentlich zuschaltet, könnte aber auch eine marode Hausinstallation oder Erdmuffe sein. Wenn der US Powerlevel hoch geht und Kanäle wegbrechen, deutet das auf Einstrahlung hin. Wo diese entsteht muss festgestellt werden.


Definitiv Störung melden, am Endgerät liegt es nicht!

2019-03-10T07:23:41Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 08:23 Uhr
Vielen Dank für die Antwort. Die Hausverkabelung wurde vor 4 Jahren komplett erneuert, daran dürfte es wohl nicht liegen. Wie stellt denn der Techniker das fest, habe für morgen mal wieder einen bekommen und würde den dann gerne drauf ansprechen.
2019-03-11T07:51:01Z
  • Montag, 11.03.2019 um 08:51 Uhr
Bei einer Einstrahlung im Rückweg wird am C-Linienverstärker eine zusätzliche Dämpfung von 8 dB angelegt. Das führt dazu, dass die Kabelmodems an dieser C-Linie ihren Sendepegel um diese 8 dB erhöhen. Das erklärt aber nicht, warum die Sendepegel auf unter 30 dB fallen. So etwas kann nur passieren, wenn z.B. durch eine Störungsbeseitigung sich die Dämpfung zwischen Kabelmodem und Verstärkerpunkt verringert oder diese an einem Rückwegverstärker unzulässig veringert wird.

MfG