Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Fuexline

Massive Internet Probleme FB 6591 Docsis 3.1 UM Support zum kotzen

Vor einer Woche bekam ich meine neue Fritzbox 6591, welche die alte 6490 ablösen sollte die bis dato fast VIER Jahre am Stück funktioniert hatte. meine Settings hatte ich zuvor gesichert (FW 7.10( und wollte diese in die neue FB (FW 7.03) einspielen, was natürlich nicht lief, und zugleich sehr deprimierend ist da die aktuelle Firmware für die 6591 7.12 ist. 


Mit einem tool konnte ich dann einfach die Import Datei so bearbeiten das sie anstandslos akzeptiert wurde, die Box erkannte alles, augenscheinlich war alles ok! 


Ich stellte fest das der WLan Durchsatz zu meinem Repeater (1750E) zwar in der FB mit 1170/1300 Mbits angezeigt wird, bei mir am Pc aber nur 150 Mbits ankommen. - nach einer Weile kamen auch zeitweise mal 410 Mbits an  sank aber zeitweise wieder auf 200 etc. 


am nächsten tag begann das Phänomen das die Box alle paar stunden neustartete in den Logs konnte man sehen das zuvor das Kabel Signal weg zu sein scheinte, das Powerlevel meines Docsis 3.1 Kanales (4K 774 Mhz) liegt bei -0,9 - ungefähr -1,9 bei den Docsis 3 Kanälen scheinen 5 und 7 einige unkorrigierbare Fehler zu produzieren, was aber von den anderen Kanälen kompensiert wird und mit Docsis 3.1 sowieso nicht mehr relevant zu seins scheint. 


Einen Tag später hielt die Verbindung 31 Stunden, und mittlerweile waren meine WLan Werte wirklich TOP, nach dem ich die Optionen bezüglich Kanäle Koexistenz angepasst hatte, sobald aber die Reboots wieder auftraten war das Wlan wieder schlecht ebenso ruckelte meine Horizon GO Software unter Windows 10 nur noch dahin Websites geben sich gedenksekunden, es braucht dann bis zu einer Stunde bis das ganze wieder stabil läuft - bis zum nächsten Reboot.


Natürlich nervte mich das und ich machte Meldung beim UM Telefon Support , man sagte mir jemand würde das ganze prüfen ich würde eine SMS bekommen, "schön und gut" dachte ich mir, wartete und bekam die SMS die sinngemäß mir sagte man konnte nix machen. , gestern rief ich wieder an, man schien mich zu verstehen ich wollte explizit das ein Techniker mit Docsis 3.1 Ausrüstung hierher kommt, mir wurde dann zugesichert das sich morgen jemand melden würde. 


ich bekam eine SMS die mir mitteilte das ich den Router resetten sollte, der Techniker kam nicht, ich wurde auch nicht informiert - es scheint so als hätte Vodafuck den Geldhahn zugedreht fürs wahllose Techniker raus schicken.  


Nun sitze ich hier mit Gigabit Repeatern die mir anzeigen das ich den Speed habe der so nicht zutrifft bei all meinen Endgeräten, dazu einen Router der mir keinen Vorteil zu meinem alten bringt und mehrmals am Tag sich verabschiedet - und einer Wut im Bauch die mich dazu treibt direkt eine Kündigung zu schreiben obwohl der Mist 4,5 Jahre lang funktioniert hatte, bevor Vodapfusch seine Pranken an UM gelegt hatte. 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
11 Kommentare
2019-11-29T09:59:35Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 10:59 Uhr
Hallo!
Hast Du denn schon das Update auf die Version 7.12 in der Fritzbox aufgespielt?
Weil danach lassen sich auch die Einstellungen einspielen.

Was Deine Abbrüche angeht, da sollte sich wirklich ein Techniker drum kümmern.
2019-11-29T10:12:23Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 11:12 Uhr
@Musiktoto:
Er hat eine Providerfritzbox. Da geht nix mit selbst Firmware aufspielen.
Wahrscheinlich hat er 7.03 und das kann mit neuerer Firmware der Repeater (von AVM) Probleme bereiten.
2019-11-29T10:15:39Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 11:15 Uhr
Achso, sorry!
Ich bin davon ausgegangen, das es eine EIGENE Fritzbox ist.
2019-11-29T19:22:12Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 20:22 Uhr
nein Unitymedia hat die FB 6490 gegen die 6591 getauscht, Mietbox gegen Mietbox 


Habe eben wieder angerufen hoffe ich bekomme nach dem vierten Anruf endlich mal einen Techniker geschickt 

2019-11-29T19:31:50Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 20:31 Uhr
Und der soll dann was machen?
2019-11-29T19:32:47Z
  • Freitag, 29.11.2019 um 20:32 Uhr
meine Kanäle einpegeln 
2019-12-02T02:10:07Z
  • Montag, 02.12.2019 um 03:10 Uhr
aktuell ist es sogar so das einige Websites darüber berichten wie UM dem Kunden die neue Box aufzwängen mit total veralteter Firmware und sich irgendwie einen Dreck darum kümmert was der Kunde braucht oder will


einen Techniker habe ich bis heute nicht bekommen - wieso auch immer, ich bekomme nach jedem Anruf bei UM nur so SMS die besagen das man sich noch nicht um mein Problem kümmern konnte. derweil ist meine Wlan Verbindung mit meinen Repeatern so zum erbrechen schlecht das dies nur noch von den täglichen Reboots der dummen Box getoppt werden kann 


meine letzte Lösung wird wohl sein mir eine branding free 6490 zu kaufen und diese dann eintragen zu lassen, hat dann den Vorteil etwas mit aktueller Firmware zu haben was meinen verpegelten Docschiss 3.1 Kanal nicht anrührt 


Ich habs aber immer gesagt wenn Leute mich fragen ob UM zu empfehlen sei, so sagte ich immer " wenns geht lass es so laufen, sobald du aber bei UM was veränderst,  oder die etwas verändern, bete das es noch geht" 

2019-12-02T07:55:47Z
  • Montag, 02.12.2019 um 08:55 Uhr
Woher kommt die Annahme, dass es an DOCSIS 3.1 liegen soll? Bei der FB6501 gibt es eher Probleme mit der aktuellen Firmware. Die Pegel des OFDM-Bereiches von -0,9 bis -1,9 dBmV sehen erst mals gut aus. Wie hoch ist der MER? Der wird zumindest vom PLC angezeigt.

MfG
2019-12-02T09:38:37Z
  • Montag, 02.12.2019 um 10:38 Uhr
Ich denke wirklich, es liegt mit an der zu alten Firmware. Aber da kann dann, bei der Mietbox, nur UM was dran ändern.
Ist schon ne "komische Sache", wenn ich neue Hardware versende, die aber auf einem zu alten Firmwarestand ist.
2019-12-02T11:51:19Z
  • Montag, 02.12.2019 um 12:51 Uhr
in Wunder ist passiert, ein Techniker kommt morgen und schaut sich Verteiler Leitungen etc an 


ich habe die Annahme, dass es sich um meine Leitung als solches handelt weil bei zwei bekannten identische Symptome da waren und nach dem Techniker Besuch die Sache dann wieder störungsfrei lief, auf einigen Docsis3.0 Kanälen habe ich zudem eine sehr hohe Rte nicht korrigierbarer Fehler, bevor die Fritzbox aussteigt steht in den Logs auch stts das sie die Synchronisierung zum Kabelnetz verloren hat