Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
DennyM

Kein Bridge Mode, Prefix Delegation, upnp

Hallo,

ich habe nun seit ein paar Tagen einen Vodafone
CableMax 500 Anschluss mit DS Lite und einer Vodafone Station, in NRW,
also Unitymedia Netz. Leider ist es offenbar nicht möglich Ports zu
öffnen, so dass ich von außen, natürlich über IPv6, auf einzelne Dienste
zu Hause zugreifen könnte. Prefix Delegation schlägt fehl, da der
Router nur ein /64 Prefix im Lan zur Verfügung stellt. Ports öffnen ist
im WebUI nicht vorhanden und UPnP ist zwar aktiviert, aber offenbar auch
ohne Funktion. Einen Bridge Mode gibt es auch nicht. Die Firewall
ausschalten ist auch keine Lösung, zumal das ja auch nur für jeweils 24h
geht. Somit ist mein zu Hause super vom Internet isoliert. Leider habe
ich so aber auch keine Möglichkeit per VPN nach Hause zu kommen, was auf
Dauer eine mittelschwere Katastrophe wäre.

 

Habe ich irgendwelche Möglichkeiten? Oder muss ich hoffen, dass sich da in naher Zukunft noch etwas ändert?

 

MfG

Denny






















Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
9 Kommentare
2020-03-02T14:45:11Z
  • Montag, 02.03.2020 um 15:45 Uhr
buche doch Dual Stack, kostet doch bei CableMax nichts zusätzlich
2020-03-02T15:28:45Z
  • Montag, 02.03.2020 um 16:28 Uhr
NoNick:
buche doch Dual Stack, kostet doch bei CableMax nichts zusätzlich

Nach neueren Palavern kostet es bei 500 zusätzlich und nur dann bekommt man die 50up.
Oder umgekehrt, je nach Sichtweise.
2020-03-02T16:54:54Z
  • Montag, 02.03.2020 um 17:54 Uhr
Ja. Kostet bei Cable Max 500 tatsächlich 2,99 Euro.
Und ist dann teurer als Cable Max 1000.
Aber so isses. Würde aber wahrscheinlich DennyM's mittelschwere Katastrophe auflösen.
2020-03-02T18:13:36Z
  • Montag, 02.03.2020 um 19:13 Uhr
DS soll jetzt bei CableMax extra kosten?
2020-03-02T18:21:37Z
  • Montag, 02.03.2020 um 19:21 Uhr
Bei CableMax500
Nur Gbit ist kostenlos (aber anscheinend auch nur auf Antrag)

Und bei dem derzeitigen Chaos (z.B. wer darf zu welchen Konditionen wechseln) ist das natürlich auch evtl. nur das Geschwätz von Gestern, von dem man Morgen nichts mehr wissen will.

2020-03-02T18:52:57Z
  • Montag, 02.03.2020 um 19:52 Uhr
NoNick:
DS soll jetzt bei CableMax extra kosten?

Meines Wissens nur bei Cable Max 500.
2020-03-03T09:39:05Z
  • Dienstag, 03.03.2020 um 10:39 Uhr
DS alleine bringt mich auch nicht weiter. Im Grunde würde mir IPv6 vollkommen reichen, wenn ich denn Ports öffnen könnte, oder die Firewall komplett deaktivieren könnte und die Prefix Delegation nicht kaputt wäre...
2020-03-04T19:02:06Z
  • Mittwoch, 04.03.2020 um 20:02 Uhr
Ich habe exakt das gleiche Problem. Angesichts der Tatsache, dass hier ziemlich grundlegende Funktionen verlangt wären, die seit zig Jahren absolut gängig sind, ist das Ganze schon extrem peinlich bzw. eine echte Frechheit.


Aber zum Positiven: Es geht doch(!), allerdings nur unschön und mit etwas Aufwand. Bei meiner Fritzbox funktioniert natives IPv6 mit DS-Lite Tunnel nach IPv4 und manuell zugewiesenem AFTR. Dann zieht sich die Fritzbox eine IPv6, die auch trotz Firewall aus dem Internet erreichbar ist. Es wird zwar gesafgt, dass keine IPv6 gefunden wurde, aber das stimmt nicht. Im Log bzw. auf  MyFritz kann die tatsächliche IPv6 eingesehen werden.


Kleiner Nachteil: MyFritz scheint keine Tunnelservices zu betreiben. Das ist auch verständlich, da es nur ein DynDNS Service ist, der lediglich die aktuelle Adresse bereitstellt, aber sonst keine Daten weiterleitet (und daher insb. auch nicht abhören kann). D.h. konkret: Wenn die Fritzbox nur eine öffentliche IPv6 (aber keine öffentliche IPv4) hat, ist sie auch nur von einer entsprechenden Stelle zu erreichen. D.h. dein aktueller Fernzugriff-Internetzugang muss entweder die Tunnel stellen, oder aber du musst einen VPN nutzen, der genau das tut. Viele kostenlose VPNs tun das leider nicht, aber der bereits im Opera-Browser integrierte VPN dankenswerterweise schon!


Viel Glück!