Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Thomas666

Kabelmodemanschluß an zweite/andere Enddose im Haus

Hallo Community, gerne möchte ich unseren Router/Kabelmodem von einer Enddose an eine andere Enddose im Haus umziehen. Beide Dosen sind sternförmig am selben Hausübergabepunkt angeschlossen (hat ein UM Techniker vorgenommen). Leider erhalte ich an der zweiten/anderen Dose keinen Zugang zum Internet. Was mache ich falsch?


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 Kommentare
2018-12-09T14:51:28Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 15:51 Uhr
Du machst gar nichts falsch. Da ist wohl an der 2. MMD der Rückkanal gesperrt. Die Sperre muss ein UM-Techniker rausnehmen. Also Störung melden und auf Techniker warten. Solange halt das Gerät am alten Platz lassen.
2018-12-09T15:07:40Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 16:07 Uhr
Hey Torsten,

kurze Zwischenfrage.....bleibt der Rückkanal an der ursprünglichen MMD dann offen oder wird der dichtgemacht? Ich weiß, Thomas666 kann nur 1 Endgerät nutzen, bei einem 2.ten müsste er einen zusätzlichen Vertrag abschließen......

2018-12-09T15:28:43Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 16:28 Uhr
Ne, der bleibt offen. Wäre auch contraproduktiv, wenn z.B. die Horizon dort genützt werden würde.
2018-12-09T15:34:07Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 16:34 Uhr

Ist die 2. Dose überhaupt angeschlossen? An einem Hausübergabepunkt kann man überhaupt nichts sternförmig anschliessen. Da gibt es nur einen einzigen Ausgang. Das geht nur an einem Abzweiger/ Verteiler und da würde man ja sehen, ob ein Rückkanalsperrfilter eingebaut ist. Ist die andere Dose überhaupt eine Multimediadose?


MfG

2018-12-09T15:50:19Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 16:50 Uhr
Ja, die Dose ist angeschlossen (siehe Anhang).
2018-12-09T15:52:15Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 16:52 Uhr
Vielen Dank für die Antworten. Werde nun eine Meldung schreiben und berichten, wie es gelaufen ist.
2018-12-09T17:53:43Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 18:53 Uhr
Störungsticket habe ich bei freundlichem UM Mitarbeiter erstellen lassen.

Mal sehen, ob in den versprochenen 48h eine Freischaltung des Rückkanals der 2. MM Dose erfolgt.

2018-12-09T18:06:14Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 19:06 Uhr
Thomas666:
Störungsticket habe ich bei freundlichem UM Mitarbeiter erstellen lassen.

Mal sehen, ob in den versprochenen 48h eine Freischaltung des Rückkanals der 2. MM Dose erfolgt.


Nur zum Verständnis: Da muss ein Techniker vorbeikommen.
2018-12-09T19:06:28Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 20:06 Uhr
Und der meldet sich an Werktagen innerhalb von 48 Stunden zur Terminvereinbarung bei dir.
2018-12-10T16:38:59Z
  • Montag, 10.12.2018 um 17:38 Uhr
Was für eine Störung? Was für eine Freischaltung des Rückkanales? Man sieht auf dem Foto doch eindeutig zwei abgehende Koaxialleitungen am Erdungsblöck, eine mit und eine ohne einen Rückkanalsperrfilter. Da kann nichts freigeschaltet werden! Der verbaute Filter, das Ding mit dem kleinen gelben Ring, lässt die Frequenzen erst ab 85 MHz durch. Wenn man den entfernt, liegt der Rückweg wieder auf der Leitung an. Befindet sich an dieser Leitung auch eine Multimediadose? Der Unterschied zu einer normalen Dose ist, dass an einer MMDo so ein Filter intern verbaut ist und es eine oder zwei zusätzliche F-Buchsen gibt, die nicht über den Filter geschaltet sind.

MfG