Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
kungill

Ist das ein Kündigungsgrund?

Ist das ein Kündigungsgrund, wenn ich seit der Firmenübernahme bzw. Umstellung von Unitymedia auf Vodafone andauernd Ausfälle und Paketverlust habe?

Am Telefon geht niemand ran, sondern mir wird geraten alle 5h einen Speedtest zu machen.

Das ist doch ein Witz. 

Bei Unitymedia gab es immerhin noch einen Support. Vodafone lässt einen mit nem beschissenen Roboter Quatschen und haut einen nach nem völlig überflüssigen Tip wieder aus der Leitung.

MfG

Ein von euch abgezockter Kunde

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 Kommentar
2020-03-28T08:46:56Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 28.03.2020 um 09:46 Uhr
So, wie du dein Problem und deine bisherige Herangehensweise schilderst, gibt es noch keinen Kündigungsgrund. Du musst eine Störung melden. VF muss die Möglichkeit bekommen, diese zu beheben. Außerdem solltest du zur Dokumentation tatsächlich regelmäßige Speedtests durchführen.
Wenn sich nichts ändert, musst du VF schriftlich (am besten mit der guten alten Post, also per Einschreiben mit Rückschein) eine angemessene Frist zur Mangelbeseitigung setzen. Angemessen sind i.d.R 10 Arbeitstage nach Erhalt des Briefes.
Erst wenn diese abgelaufen sind, hast du eventuell ein Sonderkündigungsrecht. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du das aber noch einmal außerhalb dieses Forums juristisch absichern lassen.

Zu deinem letzten Satz: du bist in einem Forum "Kunden helfen Kunden".
Hier zockt dich niemand ab!