Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
stephan1827

IPV6 mit Unifi USG

Hallo,

seit einigen Tagen wurde anscheinend meine Connect Box auf IPV6 umgeschaltet. Alle meine Portweiterleitungen wurden einfach gelöscht und ich kann nur noch IPV6 Weiterleitungen erstellen. Ich habe die letzten Tage tonnenweise Foren gelesen um IPV6 mit dem USG ans laufen zu bringen. Ich habe bei dem USG entsprechend dieser Seite IPV6 eingeschaltet 

https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/115005868927-UniFi-How-to-Implement-IPv6-with-DHCPv6-and-Prefix-Delegation-on-USG


Zusätzlich habe ich Rapid Connect auf ETH0 ausgeschaltet. Die USG bekommt eine IPC6 Adresse von der ConnectBox zugewiesen und erzeugt auf der anderen Seite anscheinend auch das entsprechende lokale Subnet. Interface Info zeigt:


eth0 192.168.0.199/24 u/u

2a02:908:d87:fd20:..... 

eth1 192.168.86.1/24 u/u

2a02:908:d87:fd3c:......


DHCP log zeigt


May/09/2018 18:00:33: update_ia: status code for PD-0: success 

May/09/2018 18:00:33: update_ia: status code for NA-0: success


Das Problem ist das keiner meiner Clients eine IPV6 Adresse bekommt. Hat jemand IPV6 mit der Connect Box schon mal ans laufen gebracht? Unterstützt die Connect Box Prefix Delegation? Muss ich auf der Connect Box irgendwas ändern? Ich habe stateless und stateful probiert ohne Erfolg.


Schöne Grüße


Stephan




Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2018-05-12T07:44:47Z
  • Samstag, 12.05.2018 um 09:44 Uhr
Kann es sein, dass du vor ein paar Tagen noch IPv4 hattest?
Genau da hat UM zugeschlagen und einfach die Anschlüsse auf DS-Lite umgestellt.
Bevor du dich mit diesem Zustand zufriedengibst, solltest du dich mal mit dem Support in Verbindung setzen, damit das wieder rückgängig gemacht wird.

Zusätzlich ist es seit kurzem möglich, einen Power-Upload (Verdoppelung der UL-Speed) für 3€ zu bekommen. Wenn man es bei der telefonischen Bestellung anspricht, gibt es sogar noch einen Dualstack-Anschluß (natives IPv4 UND IPv6) oben drauf.

Zu deinen Fragen selbst kann ich dir nichts sagen.
2018-05-12T14:03:49Z
  • Samstag, 12.05.2018 um 16:03 Uhr
Den Anschluss auf IPv4 zurück stellen wäre die letzte Option. Letztendlich muss man sowieso irgendwann auf IPv6 umstellen und es bietet bezüglich Freigaben auch Vorteile. Von daher würde ich erst versuchen es ans Laufen zu bringen.


Schöne Grüße


Stephan

2018-05-28T20:31:07Z
  • Montag, 28.05.2018 um 22:31 Uhr
Hi,

machen die jetzt wirklich Prefix-Delegation? Ich sehe bei mir nur ein /64 am LAN Port der Connect Box anliegen und das ist dann natürlich sinnfrei.

rm