Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
pitter18

Internetgeschwindigkeit langsamer als der gebuchte Tarif.

Guten Morgen.
Ich habe eine Vertragsumstellung von 120 auf 200 vorgestern umgestellt bekommen.Mit Dualstack und Powerupload.Beim Speedtest werden überall die 20Mb/sek erreicht,aber der Download pendelt zwischen 80 und ca.110 Mb/sek.Etwas wenig für diesen Tarif.Auch mit "bis zu".Hat man den etwa "VERGESSEN" bei der Freischaltung??Oder liegt es vielleicht am Dualstack???Appropo,was kann man mit dem eigentlich machen(echter Laie).Sorry.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee,ansonsten vielen Dank für die Aufmerksamkeit und schönes Wochenende.mfg.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2018-09-29T09:14:23Z
  • Samstag, 29.09.2018 um 11:14 Uhr
Hallo pitter18, hast du den Speedtest mal über UM gemacht? Den findest du hier https://speedtest.unitymedia.de/start/ Der testet auch wieviel Speed am Router ankommt.
Dualstack ist, du kannst IPv4 und IPv6 nutzen.
2018-09-29T10:59:42Z
  • Samstag, 29.09.2018 um 12:59 Uhr
Hallo,überall.UM,Oakla usw.mfg

2018-09-29T11:03:32Z
  • Samstag, 29.09.2018 um 13:03 Uhr
Gerade einen neuen gemacht
Up=20
Down=113.5
Paket=15ms
2018-09-30T00:19:20Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 02:19 Uhr
Ich tippe mal, das die Umstellung nicht korrekt gelaufen ist, sondern du weiterhin den 120er mit Power Upload und DS nativ hast. Das kann dir aber nur der Kundenservice wirklich genau sagen. Meld dich morgen einfach mal im Chat unter www.unitymedia.de/kontakt. Dort auf den Reiter Chat & Email klicken und UBO ignorieren. Vorher würde ich aber noch die ConnectBox resetten (einmal Werkseinstellungen laden), und dann nochmal testen.

Halte am besten auch mal die IDs der UM-Speedtests bereit, die könnten die Mitarbeiter brauchen
2018-09-30T10:15:12Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 12:15 Uhr
Hallo Thorsten,erstmal danke für Deine Bemühungen.Im Chat sagte man mir das sich die Fachabteilung darum kümern wird.5 Tage etwa.Die Wiederherstellung hat leider nichts gebracht.Aber DS nativ??Man versprach mir ECHTES DUALSTACK.Habe ich auch schriftlich.Nun denn,dann warten wir malVielen Dank nochmal.mfg.
2018-09-30T10:41:55Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 12:41 Uhr
DS nativ == ECHTES DUALSTACK
2018-09-30T11:02:45Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 13:02 Uhr
DualStack benötigst du, wenn du per IPv4 von außen auf dein Heimnetzwerk zugreifen willst.
Man sollte das nur buchen, wenn man weiß, wofür man es braucht.
Denn logischerweise besteht auch für andere "böse" Leute dann eine doppelte Möglichkeit (per IPv4 und IPv6), von außen in dein Netzwerk einzudringen.
Insbesondere bei den sicherheitstechnischen Fauxpas, die sich die UM-Boxen in der Vergangenheit geleistet haben, würde ich dann einen eigenen Router und eine vernünftige Sicherheitskonfiguration empfehlen.
2018-09-30T13:48:57Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 15:48 Uhr
Hallo Chris und Plumper,danke für Eure Hilfe.DS und den Upload gab es gratis.Neuer Vertrag.nach dem Motto ,was wir haben,haben wir.Gibt es eine  Seite für vernüftige Sicherrheitseinstellunen?Bezieht sich wahrscheinlich auf den "eigenen Route".Werde mir mal einen holen.mfg.
2018-09-30T14:47:00Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 16:47 Uhr
Sicher nicht.
Irgendwo haben die ein bischen was zusammengestellt, was sich auf die UM-Schei?e bezieht.
Link? Tut mir leid
2018-09-30T21:26:20Z
  • Sonntag, 30.09.2018 um 23:26 Uhr
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass du sowas wie DualStack definitiv nicht brauchst, wenn du nicht einmal weißt, was das ist. Und dass nicht alles was man buchen *kann* auch nur Vorteile bietet...
Bei den UM-Boxen kannst du (außer dem WLAN-Passwort) nicht viel einstellen. Sie *sollten* sicher sein - aber wenn man sich anschaut, wie viel die falsch machen (Prefix Delegation, TR-069, nicht-abschaltbares WLAN, aus der SSID ableitbare Default-Passwörter, etc.) würde ich denen generell wenig über den Weg trauen.
Ein eigener Router ist (bei richtiger Konfiguration!!) sicherer. Als "anfängertauglich" empfiehlt sich am ehesten die AVM FritzBox 6x90.