Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Blaubaer

Hotspot - permanente Verbindungsabbrüche

Moin,

ich nutze teilweise einen Hotspot bei mit in der Nähe. Direkt nach der Verbindungsaufnahme ist alles gut, aber nach kurzer Zeit hängen die Verbindungen: Ein Ping auf den Nameserver kommt mit 'Network not reachable' wieder zurück. An der WLAN Verbindung liegt es wohl nicht - 70% Signalstärke. Teilweise geht es nach einiger Zeit wieder (Nach Ablauf der Lease-time?).
Schätze der Route hat eine Macke - Kann Unitymedia rausfinden welches Gerät das ist? Und ggf. ein Firmware einspielen / ein Reset machen?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 Kommentare
2017-03-26T15:06:31Z
  • Sonntag, 26.03.2017 um 17:06 Uhr
Nein, da kann UM leider nichts machen, außer der Anschlussinhaber - also der Kunde, der den Hotspot betreibt - hat Probleme mit seinem Anschluss und meldet diese.
2017-03-26T16:39:51Z
  • Sonntag, 26.03.2017 um 18:39 Uhr
Keine Ahnung welche Remote-Fähigkeiten Unitymedia eingebaut hat. Drauf zu hoffen dass der Kunde irgendwann was merkt ist wohl die schelchteste Variante.....da scheint mir das Konzept noch nicht ganz durchdacht zu sein.
2017-03-26T16:55:01Z
  • Sonntag, 26.03.2017 um 18:55 Uhr
Blaubaer:
Keine Ahnung welche Remote-Fähigkeiten Unitymedia eingebaut hat. Drauf zu hoffen dass der Kunde irgendwann was merkt ist wohl die schelchteste Variante.....da scheint mir das Konzept noch nicht ganz durchdacht zu sein.

Das ist schon gut durchdacht,ich habe keine Probleme. Es können viele Faktoren sein und es muss nicht am Router liegen. Die Einstrahlung oder der Störfaktor kann auch von wo anderes kommen(z.B. China-Wetterstation über Wlan,oder Marderschreck in der Garage) Schon mal in einem anderen Stadtteil ausprobiert? 
2017-03-28T14:14:52Z
  • Dienstag, 28.03.2017 um 16:14 Uhr
Ja, heute Mittag in einem Cafe an einem anderen Hotspot gehangen. Ging sowohl mit Laptop wie mit Handy problemlos.
2017-03-28T15:16:40Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 28.03.2017 um 17:16 Uhr
Blaubaer:
Keine Ahnung welche Remote-Fähigkeiten Unitymedia eingebaut hat. Drauf zu hoffen dass der Kunde irgendwann was merkt ist wohl die schelchteste Variante.....da scheint mir das Konzept noch nicht ganz durchdacht zu sein.

Wieso soll UM für was kostenloses mehr Überwachung einbauen als für die Bezahlservices?
Und sich vor allem auch noch darum kümmern?
Man darf ja als Kunde froh sein, wenn wenigstens die gemeldeten Fehler behoben werden und man als Kunde (mit häufig mehr Ahnung als der Supporter) nicht als DAU hingestellt wird.
2017-03-28T16:12:01Z
  • Dienstag, 28.03.2017 um 18:12 Uhr
Wenn denn ein Fehler gemeldet wird....inzwischen habe ich einen anderen Verdacht: Da die Abbrüche nach 1800 zunehmen scheint das ein Problem der Bandbreite (oder ggf der reservierten Bandbreite für DNS Lookups) zu sein. Ähnliches hab ich zu Hause auch schon festgestellt - wenn die Kiddies nen Film schauen geht nix mehr teilweise. Was auf eine schlechte Konfiguration des Routers hindeutet. Oder darauf dass UM seine Bandbreite nicht zur Verfügung stellt (das Thema ist ja auch gerade dick in der Presse).

Wenn Du schreibt 'für kostenloses mehr Überwachung als für Bezahlservice'. Wo bitte ist der Hotspot kostenlos? Um ihn nutzen zu können stelle ich ja auch Bandbreite bei mir zu Verfügung, was nur geht, weil ich ich UM für meinen Anschluss bezahle.
Falls sie auch externe Kunden an die Hotspots ranlassen - was ich nicht weiß - müssen sie einen gewissne Service bieten. Aber egal ob kostenlos oder nicht - No Service is better than Bad Service.
2017-03-28T16:27:16Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 28.03.2017 um 18:27 Uhr
Du stellst keine Bandbreite von dir zur Verfügung.
Die 10 Mbit haben mit deinem Tarif nichts zu tun.

Es ist trotzdem nicht ganz kostenlos: Du musst ja einen Vertrag bei UM haben und zumindest theoretisch den Mietserver zur Verfügung stellen. Theoretisch deshalb, weil z.B. ich in der Praxis einen Account habe, obwohl ich kein taugliches Gateway habe.

Ich bin übrigends nicht so sehr begeistert von dem Teil, weil in meiner Umgebung fast gar nichts ist.

Aber zurück zu meiner Aussage:
Der Service wird erst dann Aktiv, wenn sich der Kunde meldet.
2017-03-29T14:40:52Z
  • Mittwoch, 29.03.2017 um 16:40 Uhr
hajodele:
Du stellst keine Bandbreite von dir zur Verfügung.
Die 10 Mbit haben mit deinem Tarif nichts zu tun.

Es ist trotzdem nicht ganz kostenlos: Du musst ja einen Vertrag bei UM haben und zumindest theoretisch den Mietserver zur Verfügung stellen. Theoretisch deshalb, weil z.B. ich in der Praxis einen Account habe, obwohl ich kein taugliches Gateway habe.

Ich bin übrigends nicht so sehr begeistert von dem Teil, weil in meiner Umgebung fast gar nichts ist.

Aber zurück zu meiner Aussage:
Der Service wird erst dann Aktiv, wenn sich der Kunde meldet.

Natürlich stelle ich Bandbreite zur Verfügung: Da ja nicht nur ich an dem UM Kabel hänge, sondern auch andere, wird die beworbene Geschwindigkeit eh meist nicht erziehlt. Wenn nun noch 10 MBit on Top kommen bleiben die also für alle weniger - FALLS sie denn gerade genutzt werden.

Den Rest (Mietserver) verstehe ich nicht so ganz.

Anyway, danke für eure Antworten!
2017-03-29T14:56:18Z
  • Mittwoch, 29.03.2017 um 16:56 Uhr
Also bei mir sind die Hotspots so genial verteilt das ich mein Handyvolumen kaum noch brauche. Da wo ich mich die meiste Zeit aufhalte ist immer ein Spot
2017-03-29T15:34:44Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 29.03.2017 um 17:34 Uhr
@Blaubaer: Du hast gar nichts verstanden