Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Raznov

Hochhaus TV-Störung

Hallo , ich wohne in einem Hochhaus. Kann der Unity Media Internetanschlus, den tv signal von anderen Einwohnern stören? Mir wurde das nämlich gesagt, das durch UM die anderen Einwohner schlechten Tv empfang haben. Mit Tv meine ich ganz normalen Kabelanschluss.

MfG
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2017-07-12T19:58:39Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 21:58 Uhr
Ja klar kann das passieren, aber das ist unwahrscheinlich. Das TV-Signal des Kabelanschlusses kommt ja auch von UM. Oft sind marode Hausverkabelungen dafür die Ursache. Die haben für das analoge Signal noch ausgereicht, aber nicht mehr für das digitale Signal.
2017-07-12T20:09:07Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 22:09 Uhr
Danke für die Antwort. Hab grad gelesen das es seit 2012 nur noch digital tv ausgestahlt wird(falls ich mich ihre ,bitte korrigieren). Also theoretisch sollte ich kein problem mit internet haben und die anderen Einwohner kein problem mit tv ?
2017-07-12T20:12:52Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 22:12 Uhr
Nein, im Kabelnetz ist bei UM bis letzten Monat noch analog ausgestrahlt worden. Im Juni ist in Hessen und Baden-Württemberg das analoge Signal abgeschaltet worden, in NRW hats bis letzte Woche gedauert.
Wenn also Störungen im TV-Bereich vorliegen und die Nachbarn sonst keine Dienste bei UM gebucht haben, müssen die wohl dem Vermieter die Störungen melden und drauf bestehen, das die behoben werden. Denn dem Vermieter gehört die Hausverkabelung und der ist auch für die Störungsbeseitigung verantwortlich, wenn nur das TV-Signal genutzt wird.
2017-07-12T20:23:11Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 22:23 Uhr
Danke,
Meine bedenken bestehen darin das noch vor kurzem ein Hausverbot für UM bestandt. Das wurde jetzt auf gehoben. Hab direkt meine Bestellung abgegeben. Morgen kommt auch schon der Techniker.
Ich habe angst das mein anschluss dan andere Einwohner beim tv schauen stört.
Ich wohne als Eigentümer in einem Hochhaus. Und der Hausmeister meinte wen es der fall wäre müsste ich es wieder rückgängig machen. Ist es dan mein Problem oder des Hausverwalters ?
2017-07-12T20:29:40Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 22:29 Uhr
Das Problem hat dann der Hausverwalter. Die Eigentümergemeinschaft muss halt dann auch mal die Hausverkabelung modernisieren lassen, auch wenn das nicht umsonst passiert.
2017-07-12T20:35:29Z
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 22:35 Uhr
Das ist eh voll das komische Haus , das Hausverbot wurde vor paar Jahren einfach so erteilt, ohne abstimmung der Eigentümer. Auf meine Frage wan wurde das erteil und aus welchem Grund habe ich keine richtige antwort bekommen. Als ich hartnäckig drauf bestand , die Niederschrift von der Eigentümerversamlung zu bekommen . Wurde das Hausverbot auf gehoben.  Finde es sehr mysteriös.
2017-07-12T21:43:26Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 23:43 Uhr
Bei unsere Mietwohnung ist der Kabelanschluß Grundbetrag in den Nebenkosten enthalten.
Das Haus beinhaltet 9 Wohnungen (Parteien). Als wir dann über UM Internet und Telefon damals beauftragten wollten hatten wir erst unseren Vermieter informiert. Dieser hatte dann den Hausverwalter informiert. Der Hausverwalter hatte sich dann UM über die möglichen "Risiken" informiert und erst danach die "Freigabe" erteilt. Es kann schon komisch laufen...
2017-07-12T21:52:27Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 12.07.2017 um 23:52 Uhr
Bei uns war bei 100 WE von Anfang an Kabel verlegt und ein SAT-Verbot verhängt.
Trotzdem dauerte es ca. 5 Jahre, bis wir die notwendige Mehrheit hatten um die komplette Anlage rückkanalfähig zu machen. Ohne diese Maßnahme hätte keiner Kabel-Internet bekommen.

Wir haben übrigens auch kein durcheinander mit den Leistungsanbietern-Alles durch UM gemacht.