Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Halisstra

FritzBox 6490 Verbindungsabbrüche/schlechte Datenrate

Hallo zusammen,


UM kann mir bei meinem Problem nicht wirklich helfen und ich bin mir nicht einmal sicher ob es an UM liegt. Daher hoffe ich hier auf ein paar Experten 😊



Ausgangssituation vor Störung:

200MBit Leitung, laut Speedtest immer annähernd die 200MBit erreicht, gesammelte Downloads in einem Downloadtool ohne Probleme gleichzeitig zu downloaden, Verbindungen zu Onlinegames absolut stabil.



Änderung seitdem Störung besteht:

Erhöhung auf 400MBit Leitung. Störung zeigte sich dadurch, dass an meinem Rechner über den Speedtest nur 100MBit anstanden. An einem weiteren Rechner nur 20MBit und an einem dritten wieder 100MBit. Techniker war vor Ort und meinte dass die Eingangssignal zu stark wären, installierte einen Dämpfer und stellte den Verstärker etwas nach. Mehrere Messungen an seinem Gerät ergaben immer ~450MBit. An meinem Rechner hatte ich dann auch 430-470MBit.

Nach ca. 1 Stunde mehrmals Verbindungsabbrüche und der Speed war wieder auf 100MBit runter. Multiple Downloads nicht mehr möglich und auf allen Downloadkanäle "nicht korrigierbare Störungen". Nach 12 Stunden Modemonline ca. 500-3000 je nach Kanal.


Hotlineversuch Nr.2... UM Techniker kurzes Gespräch mit meiner Frau, einfach aufgelegt und nie wieder was gehört...

Hotlineversuch Nr.3 endete in einer Mail dass angeblich Interferenzen meines WLANs da dran schuld sei. Nur war dies an der Fritzbox zu Versuchszwecken schon seit einigen tagen deaktiviert.

Hotlineversuch Nr.4... 25min Warteschleife, alles erklärt, wieder 10min Warteschleife und dann auf einmal besetzt....



Aufbau des Heimnetzwerks:

- 1m CAT5 Kabel von FritzBox LAN1 1GBit auf Netzwerkdose (CAT5 wird noch gegen CAT7 gewechselt)

- Verlegte CAT5E von Netzwerkdose Keller durch Kaminschacht (leider mit Stromkabeln...) in die 1.Etage an Netzwerkdose

- 1m CAT5 Kabel von Netzwerkdose an ASUS AC66U der als Access-point arbeitet. WLAN war hier immer an. (CAT5 wird auch gegen CAT7 getauscht)

- 1m CAT5 an meinen Rechner

- 2x 5m CAT5 an zwei weitere Rechner



Es gab einen weiteren Versuch mit meinem Rechner direkt an das CAT5 was normalerweise an den ASUS angeschlossen war. Inklusive Neustart der Fritzbox. Auch hier Verbindungsabbrüche nach einiger Zeit und runter Regeln auf mittlerweile 20MBit anstelle 100MBit.

In der Zeit wurde auch irgend wann die Firmeware 7.01 auf die FritzBox aufgespielt.


Folgende Fragen:

- CAT5 bzw. CAT5E mit Stromkabeln alles sehr unschön, aber kann dies nach der Erhöhung von 200MBit auf 400MBit solche Auswirkungen haben?

- Kann überhaupt das interne Netzwerk an massig "nicht korrigierbare Fehler" schuld sein?

- Gibt einen bestätigten 7.01 FritzBox Bug https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=90&t=37725 wenn eine 100MBit Netzwerkkarte per LAN an die Fritzbox angeschlossen ist, wird das ganze Netzwerk massiv runter gezogen. Zwischenlösung soll ein 1GBit Switch sein, der die 100MBit Karte von der FritzBox "fern hält". Der ASUS als Ccess-point dürfte dann wohl das selbe tun?


So, viel Text, aber hoffe mir kann jemand Tips geben. Kenne mich ein bischen aus, aber dies reicht zum installieren und kleiner Fehlersuche...


Merci


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 Kommentar
2018-12-21T14:27:40Z
  • Freitag, 21.12.2018 um 15:27 Uhr
Hey,

kontaktier uns bitte mal schriftlich. Am besten per Chat oder PN auf Twitter/Facebook an @UnitymediaHilfe.

Gruß Bataa