Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
frankfurt04

Fritzbox 6490 cable

Hallo zusammen, ich hab das Forum durchsucht zu dem Thema, falls ich da was übersehen hab, sry. Nun zu meiner frage, ich hab die Fritz Box 6490.Zusätzlich im Haus einen 1750e repeater für die erste etage. Jetzt hab ich in der zweiten etage schlechten Wlan empfang und möchte einen 2 Repeater einbinden. Hab das i net durchsucht und die möglichkeit gefunden das über ein "Mesh" zu machen. Leider kann ich das erst ab os6.9 machen. Und die aktuelle os ist 6.88. Ich find aber keinen update button. Gibts da eine Lösung zu? Lg Frank
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
14 Kommentare
2018-11-21T20:09:16Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 21:09 Uhr
Nur indem du dir eine eigene freie Fritzbox Cable kaufst und durch UM aktivieren lässt.
2018-11-21T20:22:04Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 21:22 Uhr
Oder du machst es ohne Mesh, bis es UM gebacken bekommt.
2018-11-21T20:33:36Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 21:33 Uhr
Ist d. FB v. UM gibt es kein Update auf 7.01🌄
2018-11-21T20:38:23Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 21:38 Uhr
Bue:
Ist d. FB v. UM gibt es kein Update auf 7.01🌄

irgendwann auf irgendwas ...
2018-11-21T20:41:49Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 21:41 Uhr
?
2018-11-21T21:25:48Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 22:25 Uhr
Da es jetzt schon gut 1,5 Jahre gedauert hat, bis UM von 6.50 (bzw. 6.52 bei den neueren Hardware-Revisionen) auf die 6.88 upgedatet hat, kannst du dir ausrechnen, wann evtl. ein neues Update kommt
2018-11-21T22:08:36Z
  • Mittwoch, 21.11.2018 um 23:08 Uhr
Das ist schwierig, kann schon etwas dauern
2018-11-22T05:18:36Z
  • Donnerstag, 22.11.2018 um 06:18 Uhr
Bue:
?

Was Plumper meint:
es weiß niemand hier (hier diskutieren nur Kunden), wann Unitymedia eine neue Firmware (nach der immer noch nicht vollständig verteilten 6.88) verteilen, und welche Version es dann sein wird.

Die UM-Fritzboxen sind (da Eigentum von Unitymedia) nicht mit den freien Boxen zu vergleichen.

Oder anders geschrieben: wenn AVM eine neue FritzOS-Version veröffentlicht, hat das für die Unitymedia-Fritzboxen keine Bedeutung, da Unitymedia entscheidet, wann, oder ob überhaupt eine neue Firmware verteilt wird.

Es gibt zur Verteilung der 6.88 durch Unitymedia einen eigenen Thread.



Einige Mitarbeiter von Unitymedia reagieren da etwas dünnhäutig auf Kritik, so nach der Haltung "was wollt ihr undankbaren Kunden, wir haben doch eine neue Version verteilt!? Seid doch endlich zufrieden! Und schliesslich müssen wir auch keine neuen Versionen verteilen."

Darauf, dass diese Version inzwischen auch schon veraltet ist, wird dann kein Bezug genommen. Wobei - wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe - das Unitymedia auch zum Vorteil nutzen könnte, dass sie nicht jede neue Version ausrollen. Bei AVM haben einige Firmware-Versionen doch das eine oder andere Problem bereitet. Und inzwischen ist auch schon die 7.01 raus.

Aber egal, wir werden die Update-Politik von Unitymedia kaum ändern können, von daher erübrigt sich eigentlich jegliche Diskussion.
2018-11-22T06:07:53Z
  • Donnerstag, 22.11.2018 um 07:07 Uhr
Danke für eure Antworten. Dann kann ich mein netz wohl vorerst nicht so erweitern wie ich mir das vorstelle. Aber ok, es wird dann wohl noch ein wenig dauern. So wie ich das lese, bin ich bis dahin vermutlich kein Kunde von UM mehr. Was nutzt schnelles i net wenn ich es nicht problem los überall nutzen, oder hat jemand noch eine andere Idee? Übers stromnetz hab ich es auch schon versucht.......
2018-11-22T08:02:04Z
  • Donnerstag, 22.11.2018 um 09:02 Uhr
Mal grundsätzlich und ohne Spaß:
Die lokalen Probleme in deinem Haus kannst du nicht am Provider festmachen.
Die einzig sinnvolle Variante ist, sich wenigstens teilweise mit LAN zu versorgen.
Davon mal abgesehen haben viele, z.B. mein Nachbar, die Vorstellung, dass das richtige Leben so ist, wie es einem die Werbung einredet.

Mal zur Installation an meinem jetztigen Standort (bei meiner Mutter)
Ich habe Anfang April meine uralte schöne Fritzbox 6340 gegen eine 6490 über https://www.routermiete.de/ getauscht, vor allem weil VPN nicht mehr ging und es keinen adäquaten Ersatz seitens UM gab.
Im Mai habe ich mit meinem Sohn ein Zimmer als Büro für ihn eingerichtet, da er zu ihr ziehen wollte. Hierzu wurde ein LAN-Kabel durch die Decke gezogen.
Anfangs haben wir versucht, eine noch vorhandene 7390 als Accesspoint zu benutzen. Es stellte sich jedoch heraus, dass sich gerade das LAN der 7390 häufig verabschiedete. (Das Internet der 6490 war weiterhin da).
Dann haben wir die 7390 durch einen Switch und eine 1750E ersetzt. Zum damaligen Zeitpunkt gab es seitens AVM noch kein Mesh für Kabelgeräte.
Ergebnis: Alles lief zufriedenstellend. Die portablen Geräte mussten sich nur ggf. kurz vom WLAN trennen und wieder aufbauen, um den Accesspoint zu wechseln. Selbst dies war nicht notwendig, wenn ich dicht genug am nächsten Sender war.
Von der Vorstellung in allen Räumen 5GHz zu haben, sollte man sich trennen. Das funktioniert gerade mal vielleicht 1 Raum weiter.
Für uns ist das sowieso nicht weiter tragisch, weil wir sowieso nur einen 50Mbit Vertrag haben und einige Smartphones, Tablets und Notebooks bestenfalls 40Mbit via WLAN verarbeiten können.