Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Michael_TT

Fritz!Box 6591 Cable - Probleme mit Downstream Geschwindigkeit

Hallo zusammen,


ich wurde vor einigen Tagen auf den CableMax1000 umgestellt und komme leider nicht mal ansatzweise an die gewünschte Download Geschwindigkeit. 


Vorweg mal ein paar Eckdaten zu meinem Setup:

  • Vertrag: CableMax 1000
  • Modem: Fritz!Box 6591 Cable (Leihgerät), FritzOS 7.13
  • Netzwerkanschluss: direkt mit Cat6 Kabel an LAN1 der Fritzbox
  • Betriebssystem: Windows 10 (aktuelle Version)
  • Netzwerkadapter lt. Win Gerätemanager: Intel 82579LM Gigabit Network Connection
  • Netzwerkadapter Geschwindigkeit und Duplex-Einstellung: Beides getestet: "Automatische Aushandlung" und "1Git/s Vollduplex" - kein Unterschied


Gemessener Downstream im LAN zwischen 220 und max. 280 Mbit/s, über mehrere Tage immer wieder getestet über verschiedene Seiten: Vodafone,speedtest.net, nperf.com, dslweb und wieistmeineip.de.


Downstream im WLAN liegt bei ca. 480 Mbit/s. Zwar nur mit meinem iPhone 6s und auch nur wenn ich direkt neben der FB stehe - aber immerhin...


Upstream ist OK. Liegt bei ca. 50 Mbit/s. Ping ist auch ok.


Hab den Support kontaktiert und heute war ein Techniker im Haus, der ein paar sog. Jumper im Verstärker getauscht hat und die Werte entsprechend einpegeln wollte - hat wohl nicht geklappt und er meinte, das Problem liege irgendwo draußen an der Straßenleitung. Jetzt soll sich das nächste Woche ein anderer Supportlevel anschauen.


Mich wundert, dass die Fritzbox in den Kabelinformationen anzeigt, sie sei 
verbunden↓ 1095,7 Mbit/s↑ 54,8 Mbit/s

über WLAN knapp 500 Mbit/s ankommen und per Gbit-LAN eben nur rund 220 Mbit/s.


Bin echt ratlos. Hat hier irgendjemand eine Idee, woran das liegen könnte?


Danke und Gruß

Michael

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-03-14T16:48:28Z
  • Samstag, 14.03.2020 um 17:48 Uhr
Ja, der Windows Defender reicht voll und ganz aus. Und Kaspersky bremst leider auch im deaktivierten Zustand immens aus. Daher resultiert auch die Messungsdifferenz zwischen Fritte und Rechner.
12 weitere Kommentare
2020-03-26T14:55:15Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 15:55 Uhr
JaniceUM:
wie sieht es denn derzeit bei dir aus?

Hallo Janice, danke der Nachfrage! Seitdem der Techniker vor mittlerweile fast 2 Wochen hier war, hat sich nichts geändert. Leider habe ich auch keinerlei Feedback seitens UM/Vodafone erhalten, wie es weiter gehen soll. Ich schiebe das jetzt mal auf die aktuelle Corona-Situation. Es sollte ja ein Level-3 Support Techniker die Straßenleitung prüfen und sich dann "irgendjemand" bei mir melden... So war der Plan. 


Jedenfalls sind die Downstream Werte immernoch irgendwo zwischen 350 und 500 Mbit/s, was ich nach wie vor zu wenig finde für einen 1 Gbit/s provisionierten Anschluss. Gemessen zu unterschiedlichsten Tages und Nachtzeiten, auch noch vor der großen Homeoffice-Welle. In der nächsten Antwort an MartinL werde ich auch nochmal Screenshots posten...


Kannst du da nochmal nachhaken oder ist das aufgrund Corona gerade schwierig?


Danke und viele Grüße

Michael 🙂

2020-03-26T15:02:34Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 16:02 Uhr
MartinL:
Fazit: Dem Vodafone Speedtest würde ich nicht trauen, wahrscheinlich ist die Geschwindigkeit in echt höher.

Hallo MartinL,


danke für all deine Tipps. Meine Speedtests mache ich z.B. mit nperf.com, die haben unterschiedliche Server, die alle mit 10 Gbit/s senden können. Eigentlich wollte ich an dieser Stelle jetzt Screenshots posten, aber irgendwie finde ich das überflüssig. Du kannst es mir ruhig glauben: Egal ob Edge-Browser, Chrome, Firefox oder Opera und egal ob mit deutscheglasfaser, nperf oder direkt über vodafone - die Geschwindigkeit liegt auch außerhalb von Homeoffice-typischen Zeiten bei 350 bis max. 520 Mbit/s. Wie ich bereits Janice schon geschrieben habe, ist mir das für einen 1000er Anschluss zu wenig. Irgendwo zwischen 700 und 900-paar-zerquetschte sollte es doch zumindest ab und zu mal liegen, oder?


Viele Grüße

Michael

2020-03-26T15:24:28Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 16:24 Uhr

Hallo Michael,


Sorry, das sollte nicht so rüberkommen, dass ich dir nicht glaube. Ich weiß ja nicht im Detail, wie du getestet hast. Brauche da keine Screenshots, will ja auch nichts abreden. Ich wollte nur aus eigener Erfahrung berichten, habe nämlich anfangs mehrere Tage mit dem Unitymedia Speedtest getestet. Wenn man sich nur auf diesen Test verlässt bekommt man evtl. zu wenig angezeigt und ärgert sich, obwohl die Leitung evtl. ok ist. 


Solche hohen Geschwindigkeiten zu messen ist auch schwierig. Man könnte noch verschiedene Tests parallel laufen lassen, um einen besseren Anhaltspunkt zu bekommen. Wenn bei einem 10 Gbit Server mehr als 10 Leute ein Gbit Speedtest machen, funktioniert es ja schon wieder nicht.


Viele Grüße,

Martin

Dateianhänge
    😄