Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Virage_x

Fernzugriff IPV6 zu IPV6 Heimnetzwerk

Hallo zusammen,


mein Ziel ist es, dass ich meinen PC im Heimnetzwerk remote (ausserhalb des Netzwerks) erreichen kann... Also über das Internet.


Mein Mobiler Anbieter ist die Deutsche Telekom und ein Test hat ergeben, dass IPv6 Signale versendet werden von meinem Smartphone (ipv6-test.com).


Nun zu meinem Problem:

Ich habe viel im Internet über Portmapper etc gelesen. Ist dieser nur notwendig wenn das Signal von meinem Smartphone oder das Gerät im Heimnetzwerk eine IPv4 hat? Oder benötige ich das auch wenn ich eine Verbindung von IPv6 zu IPv6 herstellen will?


Zweitens: Es ist ja eine dynamische IPv6 IP die mein Computer daheim hat. Damals gab es solche DynDns Accounts welche sich immer aktualisiert haben auf die aktuelle IP. Gibt es das für IPv6 auch? Benötige ich zusätzliche Hardware neben meinem gängigen Unitymedia Router (Connect Box) oder reicht das aus?

Das Problem ist doch, dass sich die IPv6 von meinem Computer ändert?  (Oder habe ich grundsätzlich was falsch verstanden?)


Ich freue mich sehr auf Eure Hilfe! Vielen Dank



Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
14 Kommentare
2018-07-18T09:21:34Z
  • Mittwoch, 18.07.2018 um 11:21 Uhr
@thomasschaefer Danke für die Infos.


Fritzbox ist warscheinlich die vernünftigste Idee aber auch kostspielig, da Unitymedia die ja nicht so ohne weiteres mehr raus gibt.


Den Raspberry PI habe ich halt schon zu Hause. Was wäre denn deiner Meinung nach die bessere Lösung: 


1. Rasp macht IPV6-dyndns für sich, weckt dann den PC auf und macht auch den IPV6-dyndns für den PC?

2. Rasp macht IPV6-dynds für sich, weckt den PC auf und der PC macht selber das IPV6-dyndns für sich.


Welchen Anbieter für IPV6-dynds würdet ihr empfehlen und gibt es eine vernünftige Anleitung? 


Danke

2018-07-18T10:59:27Z
  • Mittwoch, 18.07.2018 um 12:59 Uhr
2018-07-18T12:04:03Z
  • Mittwoch, 18.07.2018 um 14:04 Uhr
Die Fritz Box bekommst du mit der TK Option für 4,99 mtl.

Wie gesagt , ich würde eher auf eine Fritz Box setzen um Probleme zu vermeiden.


Zudem kannst du in der Fritz Box einstellen, dass ein Endgerät IMMER die gleiche IP erhält.

2018-07-18T12:57:04Z
  • Mittwoch, 18.07.2018 um 14:57 Uhr
Das mit der gleichen IP steht in meiner Fritzbox aber anders:

"Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen".

Das ist für seinen Anwendungsfall aber egal. Es geht um IPv6-Adressen.
Da spielen SLAAC, (DHCPv6) und ggf. PrivacyExtensions eine Rolle.

Neben einer Fritzbox zur Miete müsste ja auch noch ein Kauf möglich sein. (Routerzwang wurde ja abgeschafft)

Für dyndns am raspi bzw. PC habe ich keine Empfehlung bzw. nur den allgemeinen Rat:

Einschlägige Listen/Suchmaschinenergebnisse durchgehen und nach eigenen Kriterien entscheiden:
Kosten, IPv6, Domainnamen, update-Software bzw. Schnittstelle - kompatibel zu Linux (raspi) und wahrscheinlich Windows (PC), autostart, monitoring ....