Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
StefN

Ethernetsignal nach Connect Box verstärken

Hallo an alle,

ich habe nach meiner Connect Box Ethernetkabel durchs ganze Haus verlegt inzwischen. An meinem Büro habe ich bei einer 400er Leitung aber leider nur noch einen Downstream von ca. 60 Mbps.


Ich habe Kat6 Kabel verbaut auf einer Länge von ca. 25m. Zwischen
der Box und meinem Büro PC habe ich zwei Switch von D-Link (DGS105).

Kann mir jemand einen vernünftigen Lösungsvorschlag mitteilen, wie ich im Büro "mehr Power" erhalte?

Mit Dank im Voraus

Steffen
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-05-13T14:26:46Z
  • Mittwoch, 13.05.2020 um 16:26 Uhr
Lösung:

war eine schadhafte Stelle im Kat-Kabel. Dose neu gesetzt und alles sauber verarbeitet und schon geht es mit Highspeed durchs Internet.
5 weitere Kommentare
2020-05-12T17:57:33Z
  • Dienstag, 12.05.2020 um 19:57 Uhr
Hmmh. Eigenartig. Ich habe vor ein paar Tagen ebenfalls Cat6 Kabel, teilweise mit 20 Meter Länge und insgesamt 5 Switches (Netgear 305e) verlegt. Bei mir kommen eigentlich überall konstant über 400 MBit an (400er Vertrag). Allerdings haben wir ein paar mal beim Crimpen nicht sauber gearbeitet und dann war die Rate sofort auf 60 MB oder so runter. Bei uns waren das dann einfach die Netzerkkabel, die nicht sauber funktioniert haben und die wir dann gewechselt haben.
2020-05-12T18:13:28Z
  • Dienstag, 12.05.2020 um 20:13 Uhr
Die mögliche Kabellänge bei einem ordentlich verlegten Kabel liegt bei irgendwo um die 100m.
Ein Switch wird üblicherweise als Verteiler, nicht als Verstärker, eingesetzt.
Allerdings sollte man da nicht unbedingt den billigsten Gruscht verwenden, dem man habhaft werden kann.
Als allermindestens müssen die Switches GBit-fähig sein.
2020-05-12T21:57:27Z
  • Dienstag, 12.05.2020 um 23:57 Uhr

Die Switches sind alle GBit-fähig, natürlich


Kann man irgendwie messen, ob man beim Crimpen alles richtig gemacht hat oder ob da ein Verbindungsfehler evtl. vorliegt?

2020-05-13T06:35:47Z
  • Mittwoch, 13.05.2020 um 08:35 Uhr
Ich bin auf dem Gebiet auch kein Experte, aber ich glaube, das hier könnte dir helfen:
https://www.amazon.de/dp/B009FXPB3O/ref=mp_s_a_1_4?dchild=1&keywords=ethernet+cable+tester&qid=1589351629&sr=8-4
2020-05-13T09:45:15Z
  • Mittwoch, 13.05.2020 um 11:45 Uhr
War die richtige Idee, sowas habe ich ja natürlich. Jetzt habe ich nur ein weiteres Problem. Beim Durchmessen habe ich festgestellt, dass fast alle Verbindungen perfekt sind bis auf eine Ader scheinbar. Beim Durchmessen laufen die Anzeigen schön gleichmäßig durch, nur bei der letzten Ader (8) leuchtet gleichzeitig (G) mit auf. Ich kann aber am Anschluß der Dose keinen Kurzschluss oder eine Schadstelle feststellen. Kann dies die Ursache sein? Sollte ich da weiter suchen bis ich die Stelle gefunden habe? Beim Durchmessen läuft die Messanzeige auf der anderen Seite übrigens fehlerfrei durch.
Richtige Antwort
2020-05-13T14:26:46Z
  • Mittwoch, 13.05.2020 um 16:26 Uhr
Lösung:

war eine schadhafte Stelle im Kat-Kabel. Dose neu gesetzt und alles sauber verarbeitet und schon geht es mit Highspeed durchs Internet.

Dateianhänge
    😄