Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Alischkababy

Erster Stock - Internet geht nicht. Zweiter Stock - alles in Ordnung.

Hallo!

Ich versuche hier meine Situation so gut wie möglich zu beschreiben. 

Also, wir wohnen in einem Haus, das drei Stockwerke hat. Es ist nur eine Hauptkabelbuchse im Keller vorhanden, da ist auch die ISDN-Anlage und die FB angeschlossen. Ich wohne aufm Dachgeschoss und meine Mutter im Untergeschoss. Erdgeschoss wird an eine andere Familie vermietet. Sie haben auch eine FB. Wir sind die Hausbesitzer und haben Ende 2001 dieses Haus gebaut.

Wie kann das sein, das bei uns (DG und UG) die Internetverbindung komplett ausgefallen ist, samt Telefone und der Horizonbox und im EG alles voll funktionsfähig ist? Die Mieter haben gleichen UM Vertrag (2 play 400) wie wir. Da geht Telefon, Internet und die Horizonbox. Wie kann das sein? Es ist doch nur eine Hauptbuchse im Haus.. Kann mir das vielleicht einer erklären? 

Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus. 


PS: achso, laut UM-Service liegt unser Problem draußen, in den Anschlüssen unter der Straße. Da wird gemnächst aufgebuddelt und geschaut warum die Leistung an dieser Stelle unterbrochen ist.. 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
11 Kommentare
2018-07-19T08:33:21Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 10:33 Uhr
Habt ihr denn irgendwas an den Leitungen verändert? Wenn eure Fritzbox im Keller angeschlossen war/ist, gibt es denn eine Leitung in eure Wohnung(en)? Oder hat der Mieter evtl. seine Fritzbox im Keller angeschlossen, da keine Hausverkabelung besteht und ihr habt deshalb kein Telefon und Internet?
2018-07-19T09:05:23Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:05 Uhr
Hallo Torsten!
Leitungen wurden nicht geändert, das weiß ich ganz genau.. Von der Hauptbuchse wurden drei Leitungen (je Stockwerk eine Leitung) angeschlossen. Also, je Stockwerk gibt's eine Multimedia-Buchse.
2018-07-19T09:10:37Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:10 Uhr
Ok, also kann eure Fritzbox nicht im Keller angeschlossen sein, denn dort ist ja "nur" die Hausverteilanlage, sondern die müsste in eurer Wohnung an die Multimediadose angeschlossen sein, sonst gibts ja keine Verbindung zu Unitymedia oder wie muss ich mir das ganze vorstellen?
2018-07-19T09:38:09Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:38 Uhr
Im Keller gibt es einen Hauptanschluß, von dem drei Leitungen rausgehen. Eine Leitung (von den drei) ist bissle tiefer als die Hauptbuchse platziert. Hier ist die erste MMD eingebaut und da ist die FB eingesteckt mit zwei Telefonleitungen aus der ISDN-Anlage (das sind unsere zwei analoge Anschlüsse. UM "Komfort Option" ). Noch eine Leitung (die zweite von den drei) ist ein Stockwerk höher, hier ist die zweite MMD. Und die dritte ist aufm Dachgeschoss, und da ist auch eine MMD montiert.
Ich habe Bedenken, das ich es doch net so doll erklären kann.. Sorry..
2018-07-19T09:42:20Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:42 Uhr
Und je Stockwerk gibt es natürlich auch eine Telefonbuchse.. Telefonkabel von Erdgeschoß (Mieterwohnung) ist nicht an die ISDN-Anlage angeschlossen..
2018-07-19T09:42:47Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:42 Uhr
Ja, das kann ich nachvollziehen. Funktioniert denn die Fritzbox an sich oder klappt das auch nicht, wenn du ein Telefon/einen PC direkt an die Fritzbox anschließt? Wenn nämlich die ISDN-Anlage defekt ist, kann UM da nix machen, das ist dann eure Baustelle. UM ist nur bis zur Fritzbox oder besser gesagt bis zur Multimediadose zuständig.
2018-07-19T09:55:02Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:55 Uhr
Es funktioniert alles, die ISDN-Anlage und die FB. Der Techniker hat die Hauptleitung überprüft und stellte fest, dass es anstatt 400 Mbit/s nur noch 2,5 Mbit/s liefert. Dann war der zweite Techniker da und hat von draußen die Leitung bzw Verstärker überprüft (direkt am Kreuzung vor unserem Haus) und stellte fest, das hier einen gewaltigen Leistungsverlust gibt. Jetzt wird die Straße abgesperrt, dann werden sie ein Loch buddeln und alles reparieren.. Aber meine Frage war: warum funktioniert alles im Erdgeschoß (Mieterwohnung)?
2018-07-19T09:57:46Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 11:57 Uhr
Da kann dann eigentlich nur noch ein falsches Configfile vorhanden sein, anders kann ich mir das nicht erklären - vorausgesetzt, in der Mieterwohnung funktioniert wirklich alles. Denn wenn das wirklich an der Netzebene 3 in der Straße liegt, kann auch bei euren Mietern nicht alles funktionieren, denn dann ist alles eingeschränkt.
2018-07-19T10:03:56Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 12:03 Uhr
Das ist das Problem.. Die Serviceleute haben sogar die Mieterwohnung überprüft und teilten mir mit, das dort tatsächlich alles wie geschmiert läuft... Das habe ich auch vorher gewusst, da ich mitm Mieter geschwätzt habe...
2018-07-19T10:06:33Z
  • Donnerstag, 19.07.2018 um 12:06 Uhr
Dann ist es Bullsh... (entschuldige den Ausdruck), daß es ein Problem in der Straße ist. Entweder die Fritzbox hat ein falsches Configfile oder ist defekt oder die MMD, an der die Fritzbox angeschlossen ist, hat nen Fehler.