Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
tlinternet

Einstellungen für Zugriff auf NAS hinter TC7200 U

Hallo, ich möchte auf meine private Cloud Zyxel NAS326 auch von unterwegs zugreifen. Habe bislang Port Weiterleitung versucht aber nicht erfolgreich. Ich habe IPv6 (und IPv4 wird auf wieistmeineip ebenfsalls angezeigt) Wie muß ich die TC7200-U einstellen, um vom WAN aus auf mein LAN zugreifen zu können?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2018-02-04T19:21:28Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 20:21 Uhr
Als Neukunde ab April 2013 hast du nur noch einen IPv6-Anschluss, der gesamte IPv4-Verkehr wird über einen Tunnel bei UM geleitet, daher greift hier keine Portweiterleitung. Wenn du unbedingt von unterwegs per IPv4 auf deinen NAS zugreifen musst, bleibt dir nur ein Portmapper wie zB http://www.feste-ip.net/dslite-ipv6-portmapper/allgemeine-informationen/.
2018-02-04T19:25:35Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 20:25 Uhr
Oder du benutzt einen IPv6-fähigen Mobil-Vertrag (z.Zt. nur Telekom).
Was man am TC7200 genau einstellen muss, weiss ich allerdings nicht.
2018-02-04T19:36:17Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 20:36 Uhr
Danke!
Werde ich probieren, ob ich damit den Zugang bewerkstelligen kann, sowohl aus IPv6 als auch mit IPv4 Geräten Zugriff erhalte.

Im dem Link ist erklärt:

Bei der Anbindung über IPv6 gibt es 3 wichtige Änderungen.
Es gibt kein Portforwarding zu internen Geräten mehr. Das bedeutet alle Geräte müssen direkt angesprochen werden. Mit IPv6 bekommen Sie ein sog. Subnetz um jedes Gerät in Ihrem Subnetz mit einer eigenen – aus dem Internet erreichbaren – IP auszustatten.

Mal versuchen.

2018-02-04T19:53:48Z
  • Sonntag, 04.02.2018 um 20:53 Uhr
Du adressiert dein Zyxel NAS326 über IPv6 direkt , wenn der das kann. Laut pdf hat die Büchse ein ftp-Server der IPv6 kann. Ist aber schwarz markiert, dh es kann auch sein das erst ein Firmwareupdate durchgeführt werden muss.Zyxel ist da immer innovativ und zukunftsweisend.

Hier war noch was:
http://www.zyxelforum.de/nsa-zugriff-%C3%BCber-inet-ipv6-ds-lite-t7647s16.html

Mal anders gerechnet. 100 Gig -Google Cloud- Drive kosten im Monat 2 Euro. Der Zyxel kostete 100 Euro, wahrscheinlich noch keine HDD drin. Also kann man 4 Jahre ein Cloud mieten.Mega wird noch billiger sein, da gibt es JahresAbos +Sicherheit und Backup.