Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Fragen

Datenmengennutzung im WLAN zu Hause.

Wie bringe ich in Erfahrung, wie hoch mein Datenvolumen (Verbrauch) von zuhause aus ist?
Also die Daten Menge die ich verbruache wenn ich daheim im W-lan bin.

Danke für die Antworten.

M.K.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2018-06-10T15:29:25Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 17:29 Uhr
Wenn du eine "FritzBox" benutzt kannst du im Menü der Box dein Datenvolumen kontrollieren.

Unter :Internet/Online-Monitor/Online-Zähler.

2018-06-10T16:58:42Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 18:58 Uhr
Pro Gerät kannst du das z.B.
bei Windows in den Netzwerk- und Interneteinstellugen feststellen.
Android hat ähnliche Funktionen
2018-06-10T18:19:19Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 20:19 Uhr
Sogar iOS stellt solche Funktionen zur Verfügung.
2018-06-10T18:32:45Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 20:32 Uhr
Unter Android(Kodi-Box) nutze ich Gasflow.Unter den Multimediastreamer kommen in der Woche schon 37-70 Gigabyte zusammen..


Bei Linux nutze ich die Mate-Netzgeschwindigkeit:

PC per Lan ca. 50 Gigabyte (4Wochen)

Notebook per Wlan ca: 200 Gigabyte (4Wochen)


_Die Geräte befinden sich immer im Ruhezustand. Ich schiebe aber auch viele Daten von PC

zum Notebook.Das wird natürlich über die Ethernetports auch gemessen.


Ich habe jetzt erst mal ein Adblocker installiert und komme in 2 Wochen auf 8000 geblockte Zugriffe unter Chrome dh DNS-Abfragen,Werbevideos,Bilder,Animationen..(nur als Hinweis)

2018-06-10T20:27:18Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 22:27 Uhr
Danke erst mal für die Informationen!!!

So jetzt mal anders gefragt, ich möchte wissen wie viel Datenvolumen mein Haushalt so im Monat verbraucht. Also meine Frau/Ich am Laptop und via Handy ob Wlan oder Lan, geht ja alles über den von Unitimedia gestellten Router. Ich finde im Router selber keinerlei Werte, möchte aber jetzt feststellen was so im Schnitt pro Monat verbraten wird. Wie tun? Wo ablesen?

Danke im vorraus für euche Antworten!!!


MFG
M.K.
2018-06-10T20:49:13Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 22:49 Uhr
Welchen Router verwendet ihr? Die UM-eigenen Geräte können das alle nicht, da musst du dir schon eine Fritzbox Cable zulegen und durch UM aktivieren lassen oder die Telefon Komfort Option buchen. Die kostet dann aber 4,99 € im Monat zzgl. einmal 29,99 € für die Aktivierung und 9,99 € Versandkosten.
2018-06-10T21:01:05Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 23:01 Uhr
Das sind so Sonderfunktionen die wirklich nur AVM mit ihren Fritzboxen zur Verfügung stellen können.

Per Upnp kann man den Traffic loggen. http://www.computerbild.de/download/FritzBox-Traffic-15234787.html



Also muss man etwas dazwischen schalten.Die ConnectBoxen können das nicht,aber wozu,wenn man eine Flatrate hat,dann ist es eh unerheblich.


Hier gibt es rasberry-pi-Projekte:

http://blog.ronenb.com/2016/08/20/network-traffic-analyzer-with-raspberrypi/#more-146


https://www.crnet.de/crnet-work/raspberry-pi/traffic-monitor-fuer-lan-und-wlan-clients-fuer-die-fritzbox/

2018-06-10T21:13:09Z
  • Sonntag, 10.06.2018 um 23:13 Uhr
Fast jedes Gerät mit Internetfunktionalität hat einen umfangreichen Rechner integriert, der mit der Addition von ein paar Zahlen völlig unterfordert ist.
Wem dieser Aufwand zu groß und die Zahlen zu wichtig sind, der muss halt etwas Geld in geeignete Hardware investieren.
2018-06-11T05:41:38Z
  • Montag, 11.06.2018 um 07:41 Uhr
Horst:
Unter Android(Kodi-Box) nutze ich Gasflow.Unter den Multimediastreamer kommen in der Woche schon 37-70 Gigabyte zusammen..


Bei Linux nutze ich die Mate-Netzgeschwindigkeit:

PC per Lan ca. 50 Gigabyte (4Wochen)

Notebook per Wlan ca: 200 Gigabyte (4Wochen)


_Die Geräte befinden sich immer im Ruhezustand. Ich schiebe aber auch viele Daten von PC

zum Notebook.Das wird natürlich über die Ethernetports auch gemessen.


Ich habe jetzt erst mal ein Adblocker installiert und komme in 2 Wochen auf 8000 geblockte Zugriffe unter Chrome dh DNS-Abfragen,Werbevideos,Bilder,Animationen..(nur als Hinweis)



Mit Adblockern habe ich nicht so gute Erfahrungen. Jetzt bin ich auf Pihole umgestiegen und bin damit sehr zufrieden. Teste das mal bei mir sind es 12000 geblockte Anfragen in 1 Woche. Allerdings für mein gesamtes Netzwerk. Der Vorteil ist es muss nicht auf jedes Gerät was installiert werden.
2018-06-11T21:55:59Z
  • Montag, 11.06.2018 um 23:55 Uhr
Ja Pihole ist wohl das nächste Projekt.Ich muss mir da eine bessere Lösung schaffen.Mittlerweile läuft der Adblocker heiß,dass habe ich auch festgestellt.