Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
nispmi2

CableMax 1000 massiver PacketLoss

Guten Morgen zusammen,

ich habe vor etwa 2 Wochen vom alten 400MBit Unitymedia Tarif, auf CableMax 1000 gewechselt. Im Rahmen dessen wurde meine Connect-Box gegen eine Vodafone Station (TG3442DE) ausgetauscht. Geschwindigkeiten kommen soweit an (900+ MBit). Ich habe jedoch massive Probleme mit Packet-Loss, gefühlt vor allem Abends. Auf Discord ist es so schlimm, dass andere mich zT kaum verstehen, in Teamspeak springt der ausgehende Packet-Loss im Minutentakt für kurze Zeitintervalle auf über 30%.

Mache ich in der Konsole dauerhafte Pings gegen Google und den Router, so gibt es zwischenzeitlich für einen Ping eine Zeitüberschreitung, der darauffolgende kommt dann in der Regel wieder an und hat gute Werte.

Pinge ich die Box und google Gleichzeitig, so kommt es vor, dass es bei beiden Timeouts gibt, jedoch nicht simultan. Während der Ping an die Box fehlschlägt, ist der an Google in gleicher Sekunde erfolgreich.

Probleme treten über Lan, mit PC und Laptop, mit verschiedenen Kabeln, an verschiedenen Ports auf. Auf W-Lan existiert das gleiche Problem.

Hat jemand eine Idee oder einen Lösungsansatz?

Danke im Voraus!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
55 Kommentare
2020-03-28T11:15:15Z
  • Samstag, 28.03.2020 um 12:15 Uhr
Ich melde mich hier auch mal.

Exakt das gleiche Problem 😣

Gibt es denn Möglichkeiten wieder auf den alten Vertrag umzusteigen, nach der 14 Tage Gewährleistungsfrist?


Grüße
2020-03-30T12:33:43Z
  • Montag, 30.03.2020 um 14:33 Uhr
Das hatte ich schon mal ausprobiert. Hat aber nur einen Tag geholfen, danach kam der packet loss wieder.

CSa:
Habe hier meinen - nicht bestätigten - Lösungsansatz beschrieben.
Postet bitte ggf. eure Ergebnisse (nach Umstellung) auch als Rückmeldung
zum Thread.
2020-03-30T14:09:03Z
  • Montag, 30.03.2020 um 16:09 Uhr
Ja das scheint leider nicht die Lösung gewesen zu sein. Habe eine Störung gemeldet.

Das ein Router mehr als 75% der Pakete verliert habe ich noch nie gesehen. Frage mich gerade ob das mit einer - nicht von Vodafone kommenden - Fritzbox dasselbe Problem wäre?! Grundsätzlich hat man ja freie Router-Wahl.
2020-03-30T14:38:53Z
  • Montag, 30.03.2020 um 16:38 Uhr

Der Packet loss in der ersten Zeile ist irrelevant. Die Box verwirft einfach nur die Anfragen, die an sie gehen. Siehe dazu auch die Seite vom Hersteller des Tools:


https://www.pingplotter.com/wisdom/article/latency-packet-loss.html


"A common cause of non-continuing packet loss is a router with low priority for timed out ICMP requests (ICMP requests where the TTL equals 0 after reaching them). Other possible causes for this are described in the PingPlotter Knowledge Base, but the most important takeaway here is this type of information does not indicate a Problem."


Relevant ist hier die allerletzte Zeile. Dein Packet Loss zum Google-DNS (8.8.8.8) liegt "nur" bei 21%. Das ist trotzdem natürlich inakzeptabel, so kann der Anschluss nicht vernünftig genutzt werden.

2020-03-30T15:04:46Z
  • Montag, 30.03.2020 um 17:04 Uhr
MartinL:

Der Packet loss in der ersten Zeile ist irrelevant. Die Box verwirft einfach nur die Anfragen, die an sie gehen. Siehe dazu auch die Seite vom Hersteller des Tools:


https://www.pingplotter.com/wisdom/article/latency-packet-loss.html


Habe meine Fehler schon bemerkt. Aber wie du auch sagst ist der Paket-Loss trotzdem inakzeptabel - weitere Suche nach der Ursache erforderlich.
2020-03-31T16:48:04Z
  • Dienstag, 31.03.2020 um 18:48 Uhr
Ähnliche Probleme hier...

Mir ist aber aufgefallen das mein Ping ab einer packet size von 1504
keine Verluste mehr anzeigt.

Kann jemand mal das testen und bestätigen ob er das gleiche sieht ?
2020-04-01T07:39:37Z
  • Mittwoch, 01.04.2020 um 09:39 Uhr
An welcher Stelle hast Du die packet size denn eingestellt? Wenn es lediglich dazu führt, dass die Pakete nun in zwei aufgeteilt werden müssen, hat man eigentlich nichts gewonnen?
2020-04-01T09:31:18Z
  • Mittwoch, 01.04.2020 um 11:31 Uhr
Ich habe meine ping's Manuel über Windows (Wifi) und Linux (Ethernet) laufen lassen. Ehrlicherweise habe ich nur etwas "gespielt" und es durch Zufall gesehen. 

Eigentlich würde Ich erwarten das sich der Paket Verlust auch mit grösseren Paketen fortsetzt. 


Kleine Pakete erhöhen die PPS (Packets per Second). HW/SW Hersteller geben normalerweise die Performance nicht nur in bps sondern auch in PPS an und ein Verlust bei vielen kleinen Paketen könnte hier auf Performance Probleme hindeuten.


Ich habe auch gestern die Firewall aus und angeschaltet und bin seit gestern Abend ohne Packet Lost..... seltsame Geschichte... 


     

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Speedtest

    Habe Vodafone 1 GB download mit Vodafone Station als Router. der Speedtest zeigt mir maximal 430 MB download und 50 MB upload. Techniker hat mit... Prompt

    VPN Verbindung mit DS Lite

    Hallo zusammen, aufgrund der aktuellen Situation befinde ich mich mehrere Tage die Woche im Home-Office. Ich verbinde mich mit einem Token in... Prompt

    CableMax 1000,Packet Loss,Rubberbanding,Onlinespiele unspielbar,Vodafone Station

    Servus, ich habe folgenden Tarif:     Vodafone CableMax 1000     HighSpeed Internet-Flatrate    ... Prompt

    Häufige Verbindungsabbrüche zum Internet

    Hallo Community, jetzt versuche ich es mal über diesen Weg eine Lösung für mein Problem zu finden, da mich die Hotline anscheinend nicht ernst... Prompt

    VodafoneStation - Verbindung und Leistungs-Probleme

    Guten Tag liebe Community, anfangs hatte ich die Connectbox und hatte keinerlei Probleme. Nach dem Gigabit Tarif habe ich die Vodafone Station... Prompt