Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
yolittner

Bagger beschaedigt Kabel. Was nun?

Hallo,


ich hab folgendes problem. Bei mir auf der Strasse werden Kanalarbeiten durchgeführt.  Seit Baufirma den Boden auf dem Bürgersteig vor meinem Haus geöffnet haben, habe ich kein Internet (seit letzten Mittwoch) bzw. empfange kein Signal von der Strasse. 


Am Freitag kam dann ein Techniker von UM und bestätigte mir, dass es sich um eine NE3 störung handelt und die Bauarbeiter wahrscheinlich den Kabelanschluss beschädigt haben. So daraufhin habe ich nochmals UM angerufen und mein Problem geschildert und deren Antwort war, dass ich mich einfach gedulden muss bis was im Briefkasten liegt.


Natuerlich bin ich mit dieser Kundenbetreuung unzufrieden, da man ja zumindest ein Zeitraum angeben oder ähnliches angeben kann. Ich bin ja wohl nicht der erste mit so einem Problem.


1. Weiss irgendjemand zufaellig wie lange sowas in der Regel dauert?


2. Muss die Baufirma solch einen Schaden nicht selber melden?


lg

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-10-22T21:15:33Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 23:15 Uhr
Wigfried:
Tage bis Monate. Und endlos "gedulden" muss sich niemand, wenn ein Vertragspartner vertragsbrüchig wird. Setz schriftlich eine Frist zur Reparatur (10 Tage sollten angemessen sein). 


Die werden wahrscheinlich dann damit ums Eck kommen, dass sie ja erst ne Genehmigung für die Tiefbauarbeiten einholen müssen und das würde eben dauern (komisch, bei der Telekom und bei Stromversorgern geht sowas immer flott) und du dich eben "gedulden" müsstest. 


Ein Vertragsbruch liegt bei einem fremdverschuldeten Schaden nicht vor und es hat auch keinen Sinn, hier eine Frist zu setzen.
Eine Genehmigung wird nur in den seltensten Fällen benötigt. Man benötigt lediglich eine verkehrsrechtliche Anordnung. Ich habe selbst solche Arbeiten sowohl für die Telekom, als auch für damals Kabel Deutschland mehrere Jahre lang gemacht und kenne die Vorgänge bei Unitymedia. Da gibt es keinerlei Unterschiede. Im Gegenteil, UM ist bei Kabelstörungen oft sogar schneller als die Telekom. Komisch ist, wo diese Stimmungsmache herkommt.
Wenn die verursachende Firma den Schaden gleich gemeldet hätte, so wäre die Netzebene 3 sofort tätig geworden. Kommt die Störungsmeldung vom Kunden, so muss erst ein Netzebene 4-Techniker eine Störung am ÜP melden. Das geht dann erst an die NE 3. Über die Kundenhotline kann keine Aussage zu Arbeiten der NE 3 gemacht werden. Die sehen aber, ob der Auftrag bearbeitet wird oder abgeschlossen ist.

MfG
8 weitere Kommentare
2019-10-22T11:43:26Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 13:43 Uhr
zu 1: ein paar Tage
zu 2: ja
2019-10-22T11:49:59Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 13:49 Uhr
Tage bis Monate. Und endlos "gedulden" muss sich niemand, wenn ein Vertragspartner vertragsbrüchig wird. Setz schriftlich eine Frist zur Reparatur (10 Tage sollten angemessen sein). 


Die werden wahrscheinlich dann damit ums Eck kommen, dass sie ja erst ne Genehmigung für die Tiefbauarbeiten einholen müssen und das würde eben dauern (komisch, bei der Telekom und bei Stromversorgern geht sowas immer flott) und du dich eben "gedulden" müsstest. 

2019-10-22T12:16:02Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 14:16 Uhr
@annalog und was passiert wenn die das nicht gemeldet haben? denn ich glaube nicht, dass sie dies getan haben. "meine baustelle" vor dem haus war nur 2 tage auf (letzten dienstag - mittwoch) und dann sind die schon zum nächsten haus weitergezogen.

@wigfried ja das mach ich dann. also ewig will ich auch nicht warten. das mit der tiefbaugenehmigung hatten die mir auch schon am telefon gesagt. da hatte ich auch das argument gebracht, dass hier letztens nen bagger eine stromleitung durchtrennt hstte und die stadtwerke haben direkt techniker rausgeschickt und alles war innerhalb von 2 stunden behoben. konnte der herr mir am telefon nicht beantworten und sagte, dass ixh mich einfach gedulden soll. das fand ich schon schwach
2019-10-22T12:29:43Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 14:29 Uhr
Bei meinem Schwager ging das bei der Telekom flotte 2 Wochen.
Bei einem Bagger-"Unfall" in der Karlsruher Innenstadt etwas mehr als 1 Tag.

Eigentlich hätte spätestens der Techniker die NE3-Störung melden müssen.
Es wäre mal spannend, ob überhaupt noch ein offenes Ticket existiert.

Wenn die Baufirma etwas gemerkt hätte, hätten sie wohl den Schaden gemeldet und vor allem nicht wieder zugemacht. Da tauchen normalerweise einige Schlipsträger auf und machen zu allererst mal ein paar Beweisfotos.
2019-10-22T17:05:23Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 19:05 Uhr
@plumper na super aber zwei wochen gehen ja halbwegs noch. aber es hört sich von der um hotline so an als würde das monate dauern. mal schauen
2019-10-22T18:56:27Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 20:56 Uhr
Das war ein halbes Dorf
Richtige Antwort
2019-10-22T21:15:33Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 23:15 Uhr
Wigfried:
Tage bis Monate. Und endlos "gedulden" muss sich niemand, wenn ein Vertragspartner vertragsbrüchig wird. Setz schriftlich eine Frist zur Reparatur (10 Tage sollten angemessen sein). 


Die werden wahrscheinlich dann damit ums Eck kommen, dass sie ja erst ne Genehmigung für die Tiefbauarbeiten einholen müssen und das würde eben dauern (komisch, bei der Telekom und bei Stromversorgern geht sowas immer flott) und du dich eben "gedulden" müsstest. 


Ein Vertragsbruch liegt bei einem fremdverschuldeten Schaden nicht vor und es hat auch keinen Sinn, hier eine Frist zu setzen.
Eine Genehmigung wird nur in den seltensten Fällen benötigt. Man benötigt lediglich eine verkehrsrechtliche Anordnung. Ich habe selbst solche Arbeiten sowohl für die Telekom, als auch für damals Kabel Deutschland mehrere Jahre lang gemacht und kenne die Vorgänge bei Unitymedia. Da gibt es keinerlei Unterschiede. Im Gegenteil, UM ist bei Kabelstörungen oft sogar schneller als die Telekom. Komisch ist, wo diese Stimmungsmache herkommt.
Wenn die verursachende Firma den Schaden gleich gemeldet hätte, so wäre die Netzebene 3 sofort tätig geworden. Kommt die Störungsmeldung vom Kunden, so muss erst ein Netzebene 4-Techniker eine Störung am ÜP melden. Das geht dann erst an die NE 3. Über die Kundenhotline kann keine Aussage zu Arbeiten der NE 3 gemacht werden. Die sehen aber, ob der Auftrag bearbeitet wird oder abgeschlossen ist.

MfG
2019-10-23T20:44:05Z
  • Mittwoch, 23.10.2019 um 22:44 Uhr
@hemapri das nit der tiefbaugenehmigung hat mir der mitarbeiter der hotline gesagt. wenn man die echt nur in den seltensten fällen braucht, frag ich mich wieso der mir das worst case scenario mitteilt.

ich glaub nicht, dass die bauarbeiter ihrer baufirma irgendwas gemeldet haben. soll ich dann da mal anrufen oder was macht man am besten?
2019-10-24T14:48:22Z
  • Donnerstag, 24.10.2019 um 16:48 Uhr
Gibt es was neues? War der Meßtechniker von der Netzebene 3 schon da?

MfG

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Hallo,

    Ich habe eine neue Fritzbox zum Austausch bekommen,  da sich bei der alten permanent der Lüfter eingeschaltet hat  Es handelt sich um... Prompt

    Mobiles Internet geht nicht

    Hallo... Bei meinem  Sohn geht das Mobile Internet nicht..wir haben schon alles probiert.. Wir haben unter anderen die APN ... Prompt

    Hilfe!

    Hallo zusammen,   hier schreibt ein im Stich gelassener sprachloser Kunde… Wir sind seit über 10 Jahren treuer Kabel-BW / Unitymedia... Prompt

    Geschwindigkeit kommt übers WLAN nicht an

    Hallo Zusammen ich habe ein sehr sehr großes problem... ich nutze mein Dienst seit januar und habe die 200 mbit mit 20 mb upload gebucht.. ... Prompt

    WLAN Standart (802.11 b / g / n) erzwingen?

    Hallo Zusammen, ich möchte gerne meine Smart Home Steckdosen in mein Wlan integrieren. (WOOX R4026) Die Steckdosen akzeptieren nur 2,4GHZ... Prompt