Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
arize

Alternative zur Connect Box

Hallo,

wahrscheinlich liegen meine Probleme mit Latenz und Schwankungen an dem Puma 6 Bug. Welches Gerät würdet ihr mir empfehlen um den Jitter etc. schwindend gering zu halten, um eigenes Streaming und Gaming problemfrei zu gestalten? Brauche ich bei manchen Geräten noch einen zusätzlichen Router?


Grüße

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2019-02-03T21:11:21Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 22:11 Uhr

Momentan gibt es leider keine reinen Modems mehr, das TC4400 wurde ja auch schon wieder eingestampft. Von den alten Ciscos würde ich persönlich die Finger lassen, die können maximal 8 DS- und 4 US-Kanäle bündeln und du brauchst neben einem Router auch noch ein Endgerät für die SIP-Telefonie. Außerdem bekommst du darüber keine 400 Mbit/s, da ist irgendwo zwischen 200 und (wenn du alleine im Segment bist) ca. 350 Mbit/s Schluss mit lustig.


Ach so, bei den Kabelfritzboxen 6490 und 6590 wurde der Puma-Bug durch die 6.8x-Firmware zumindest gut kaschiert, bei der 6430 weiß ich es nicht. Da die aber mittlerweile auch die 7.01 hat, sollte das auch funktionieren.

2019-02-03T21:26:54Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 22:26 Uhr
Sind sie also überwiegend überzeugt davon, dass eine Fritzbox das Problem einigermaßen löst? Als Internetvielnutzer könnte man UM ja quasi schon total vergessen falls dem nicht so sein sollte. Der Anbieter muss doch eine stabile Internetleitung (auch wenn durch das Kabelmodem ausgelöst) gewährleisten. Mit den Cisco Modellen hat es ja noch funktioniert. Kann UM dabei nicht so wirklich nachvollziehen.  
2019-02-03T21:30:10Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 22:30 Uhr
Mehr oder weniger ja. Hier wird viel gezockt, auch Egoshooter online. Und mittlerweile geht es. Wir nutzen allerdings die 6590 mit Power Upload und DS nativ.

Das Problem mit den Ciscos ist folgendes: es gibt seit Jahren keine Updates mehr, das Channelbonding (max. 8x4) ist lange aus der Zeit gefallen und die Teile sterben nach und nach wie die Fliegen. Leider gibt es keine adäquaten Kabelmodems mehr, schon gar nicht für Privatkunden.
2019-02-03T21:35:51Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 22:35 Uhr
Danke für Ihre Antwort, ich denke wir werden das dann mal ausprobieren. Schon doof wenn man so hohe Ansprüche stellen muss mit competitive Gaming. Da kommt es eben auf jede ms an. Ich hoffe das Problem kann behoben werden. Vielen Dank!
2019-02-03T22:46:00Z
  • Sonntag, 03.02.2019 um 23:46 Uhr
arize:
 Der Anbieter muss doch eine stabile Internetleitung (auch wenn durch das Kabelmodem ausgelöst) gewährleisten. Mit den Cisco Modellen hat es ja noch funktioniert. Kann UM dabei nicht so wirklich nachvollziehen.  

Was hat mit den Cisco-Modellen funktioniert? Die haben damals schon nichts getaugt und sind heute nichts mehr als Elektronikschrott. Ich habe persönlich von keinem anderen Hersteller so viele defekte Modems getauscht, wie die EPC2203, 3208 und 3212. Mit den anderen reinen Kabelmodems von Arris und Motorola, die bei KBW und UM verwendet worden, gab es solch massive Probleme nicht.

MfG
2019-02-04T00:24:15Z
  • Montag, 04.02.2019 um 01:24 Uhr
Schlussendlich habe ja auch ich durch ein defektes Cisco Modem eine Connect Box erhalten. Danach ging es jedoch nur noch bergab. Ich denke das ist von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich. Mein Typus ist jedenfalls hoch unzufrieden. Da mag sie noch so langlebig sein.